Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Teufel soll dich holen 2": Erster Trailer zur Fortsetzung des brutalen Netflix-Horrors
    Von Annemarie Havran — 29.01.2020 um 22:00
    facebook Tweet

    2018 suchte uns der Horror-Schocker „Der Teufel soll dich holen“, auch als „May The Devil Take You“ bekannt, auf Netflix heim. Nun kommt die Fortsetzung und der erste Trailer zu „May The Devil Take You Too“ rollt euch die Zehennägel hoch…

    Runde zwei für Regisseur Timo Tjahjanto, der bereits mit „Tanz der Teufel“-Horror-Großmeister Sam Raimi verglichen wird: Sein blutiger Netflix-Hit „Der Teufel soll dich holen“ bekommt eine Fortsetzung. Und der erste Trailer zu „May The Devil Take You Too“ (ein offizieller deutscher Titel steht noch nicht fest) verspricht schon mal ähnliches Grauen wie der erste Teil.

    Noch ist nicht genau bekannt, worum genau es in der Fortsetzung gehen wird, aber die Tagline „Der Teufel stirbt nie“ verspricht schon einmal ziemlich viel Unheil. In „Der Teufel soll dich holen“ machten sich Alfie (Chelsea Islan) und ihre Stiefschwester Maya (Pevita Pearce) auf die Suche nach einer Erklärung für die rätselhafte Krankheit ihres Vaters. In einer abgelegenen Villa hofften die Frauen, Antworten zu finden, doch stießen dort auf das pure Grauen…

    "May The Devil Take You Too" auch bei Netflix?

    Aktuell ist „Der Teufel soll dich holen“ immer noch auf Netflix verfügbar, ob auch die Fortsetzung dort landet, ist aktuell noch nicht bestätigt, aber wahrscheinlich. Bislang hat „May The Devil Take You Too“ nur einen Kinostart in seiner Heimat Indonesien, dort ist es am 27. Februar 2020 so weit. Auch der erste Teil hatte Kinostarts nur in Südostasien – in westlichen Ländern lief er auf Festivals oder eben auf Netflix.

    "The Witcher": So ist die beste (und brutalste) Kampfszene der Netflix-Serie entstanden

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Lese zum ersten mal von dem Film.
    • F. Bates
      Nichts, was man nicht schon zehn Mal gesehen hätte
    • Ayl-Fem
      Hm, also mal abgesehen davon, dass sowas inhaltlich natürlich ein einziger Unsinn ist, ist es doch vielleicht gar nicht verkehrt, den Menschen immer wieder einen gewissen Schrecken zu präsentieren und gezielt einzujagen.Sozusagen als erzieherische Maßnahme im freiwilligen Freizeitbereich. :)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top