Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Fack Ju Göhte 4": Kommt noch eine Fortsetzung mit Elyas M'Barek?
    Von Jan Felix Wuttig — 31.01.2020 um 14:00
    facebook Tweet

    „Fack Ju Göhte 2“ war 2015 immens erfolgreich – da machte mit „Fack Ju Göhte 3“ die Fortsetzung allein schon finanziell Sinn. Zwar hat Regisseur Bora Dagtekin die Reihe danach für beendet erklärt, doch so ganz sicher ist er sich damit wohl nicht …

    2017 Constantin Film Verleih GmbH / Reiner Bajo

    Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Neuauflage einer Nachricht vom 1. Februar 2019, die wir aktualisiert und anlässlich der Free-TV-Ausstrahlung von „Fack ju Göhte 2“ wiederveröffentlicht haben.

    Vorsicht, es folgen Spoiler zu „Fack Ju Göhte 3“!

    Die „Fack Ju Göhte“-Reihe von Regisseur Bora Dagtekin war in den deutschen Kinos ein voller Erfolg: „Fack Ju Göhte“ und „Fack Ju Göhte 2“ zählen hierzulande so zu den erfolgreichsten Kinofilmen des vergangenen Jahrzehnts, Teil 3 avancierte in Deutschland zum erfolgreichsten Film 2017. Da würde es sich eigentlich anbieten, mit „Fack Ju Göhte 4“ noch einmal neue Abenteuer der „Arschloch-Klasse“ und ihres Lehrers Zeki Müller (Elyas M’Barek) nachzulegen.

    Regisseur Bora Dagtekin schließt einen vierten Teil der Reihe auch nicht aus – sieht ihn allerdings nicht in nächster Zeit kommen.

    Im Presseheft zu Teil 3 äußerte er sich folgendermaßen: „Dieser [dritte] Teil ist das Finale und es ist kein weiterer Teil geplant. Das habe ich aber nach dem ersten und zweiten Teil auch schon behauptet und lag mit dieser Prognose immer falsch. Ich würde daher nicht zu hundert Prozent ausschließen wollen, dass das Franchise irgendwann, in irgendeiner Form, weiterleben wird.“

    Da die Schulzeit der Chaos-Klasse mit dem dritten Teil erst mal abgeschlossen ist, macht es auch durchaus Sinn, danach eine Pause einzulegen – schließlich ist der Zusammenhalt der Klasse durch die auseinandergehenden Lebensentwürfe nach dem Abitur nicht mehr so leicht zu erzählen. Wir hätten allerdings dennoch ein paar Vorschläge für Teil 4.

    So könnte es nach "Fack Ju Göhte 3" weitergehen

    Am Ende von „Fack Ju Göhte 3“ erfahren wir, was die Truppe in Zukunft erwartet: Chantal (Jella Haase) macht ein Volontariat bei der Modezeitschrift Cosmopolitan, Laura (Lena Klenke) setzt sich hingegen für ein soziales Jahr nach Afrika ab – und trifft dort auch gleich eine neue Liebe. Burak (Aram Arami) fängt eine Ausbildung bei der Polizei an, während Zeynep (Gizem Emre) ein Praktikum bei einer Umweltorganisation beginnt und Danger (Max von der Groeben) neue Freiheiten an einer Kunsthochschule findet. Ihrem Lehrer Zeki wird eine neue Klasse vorgesetzt, die er dann in ihrem Werdegang begleitet. 

    Interessant wäre es etwa, die ersten Schritte der ehemaligen Schüler im Berufsleben zu begleiten – oder sie mit ein paar Jahren Abstand beim Klassentreffen wiederzusehen.

    Zeki könnte mittlerweile die Schule als Rektor leiten oder womöglich auch zu seinen kleinkriminellen Wurzeln zurückgekehrt sein, mit denen sich dann Burak als Ermittler befassen muss. Chantal hat die Cosmopolitan hinter sich gelassen und eine eigenes Modelabel gegründet, das bei den auf den Look der Straße versessenen reichen Kids gut ankommt. Und Daniel wird zum gefeierten Schauspielstar, der mit seinem Traumporsche zwischen dem Filmset und der Villa verkehrt.

    Wer nicht warten möchte, bis sich unsere Prognosen bewahrheiten, kann auch ins Kino gehen, wo es Dagtekins neuen Hit „Das perfekte Geheimnis“ inklusive „Fack Ju Göhte“-Reunion nach wie vor zu sehen gibt. Unter anderem stehen dort Jella Haase, Karoline Herfurth und Elyas M’Barek als Teil einer Abendgesellschaft wieder gemeinsam vor der Kamera.

    „Fack Ju Göhte 2“ läuft heute Abend um 20.15 Uhr auf Sat.1.

    Mit Jella Haase: Erster Trailer zum Klassiker-Remake „Berlin Alexanderplatz“

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • isom
      Ich verzichte auf beides und sehe mir lieber Loriot an.
    • WhiteNightFalcon
      Trotzdem würd ich mir eher FJG4 ansehen, als zum 35. Mal Til Schweiger, der Til Schweiger in nem Til Schweiger-Film spielt.
    • isom
      Bitte nicht, der deutsche Humor hat ähnlich wie der amerikanische einen solchen Rückschritt teilweise erlebt.
    • isom
      Wundern nicht, eher entsetzt reagieren.
    • WhiteNightFalcon
      Rhetorische Frage:Würde sich über einen Teil 4 wirklich irgendwer wundern?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top