Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach dem "Fast & Furious 9"-Trailer: Darum musste Han zurückkehren
    Von Markus Trutt — 01.02.2020 um 14:45
    facebook Tweet

    Der erste Trailer zu „Fast & Furious 9“ hatte gleich zwei dicke Überraschungen parat. Nicht nur hat Vin Diesels Dominic Toretto einen Bruder, auch der totgeglaubte Han ist doch noch am Leben. Regisseur Justin Lin hat dazu nun vage Stellung bezogen.

    Universal Pictures

    Der mit Spannung erwartete erste Trailer zu „Fast & Furious 9“ ist endlich da und sorgt unter Fans der Reihe für jede Menge Gesprächsstoff. Dabei sind es aber weniger die Over-The-Top-Action-Sequenzen als vielmehr die Einführung einer neuen Figur und die Rückkehr einer alten, um die sich hitzige Diskussionen drehen. Auch Regisseur Justin Lin hat sich im Interview mit Entertainment Weekly zu den überraschenden Offenbarungen in der XXL-Vorschau geäußert.

    Dom hat einen Bruder

    Während schon länger bekannt war, dass Wrestler John Cena eine zentrale Rolle in „Fast & Furious 9“ einnimmt, hat nun erst der Trailer enthüllt, dass er Jakob Toretto, den jüngeren Bruder von Hauptfigur Dom (Vin Diesel), spielt, einen Auftragskiller, der sich mit „Fast & Furious 8“-Bösewichtin Cipher (Charlize Theron) zusammentut, um Dom den Kampf anzusagen.

    Dass Dom einen Bruder hat, wurde in der „Fast & Furious“-Reihe bislang nie erwähnt. Warum Justin Lin es nun trotzdem spannend fand, ihn für Teil 9 plötzlich aus dem Hut zu zaubern, erklärte er im Gespräch mit EW. Das Thema Familie ist ja ohnehin ein Grundpfeiler des Franchises. In der „Fast“-Reihe war damit bisher aber primär die tiefere Verbindung zwischen Dom und seinen treuen (aber nicht mit ihm verwandten) Mitstreitern gemeint.

    Für Regisseur Lin sei es daher nun mal an der Zeit, dass Thema Familie innerhalb der „Fast“-Reihe auch im Hinblick auf tatsächliche Blutsverwandtschaft zu behandeln, die noch ein anderes emotionales Gewicht mit sich bringt – besonders wenn es um ein offenbar so zerrüttetes Verhältnis wie nun bei Dom und Jakob geht. Und womöglich wird anhand dessen auch gleich noch betont, dass Verwandtschaft nicht automatisch die bessere Familie ist.

    Han lebt!

    Die noch größere Überraschung erwartete „Fast & Furious“-Fans dann aber am Ende des Trailers: Sung Kang feiert in „Fast & Furious 9“ sein Comeback als Doms alter Freund Han, der eigentlich schon im dritten Serien-Teil „The Fast And The Furious: Tokyo Drift“ das Zeitliche segnete, zumindest aber in den drei Folgeteilen noch dabei war, da „Tokyo Drift“ zwischen „Fast 6“ und „Fast 7“ spielt.

    Während es in „Tokyo Drift“ noch danach aussah, als sei Han bei einem Unfall ums Leben gekommen, wurde in „Fast & Furious 6“ dann enthüllt, dass er vorsätzlich von Deckard Shaw (Jason Statham) umgebracht wurde.

    Gerechtigkeit für Han

    Obwohl Deckard Shaw damit als großer Bösewicht in „Fast & Furious 7“ in Stellung gebracht wurde, war Doms Team in „Fast & Furious 8“ gezwungen, mit ihm zusammenzuarbeiten. Und mit „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“ bekam Stathams Figur dann sogar ein eigenes Spin-off, in dem sie endgültig zum (Anti-)Helden gemacht wurde. Dass damit ausgerechnet der Mörder von Fanliebling Han so glimpflich davongekommen ist, hat im Netz schließlich zum Aufkommen der #JusticeForHan-Kampagne geführt.

    Auch Justin Lin, der bereits „Fast & Furious 3-6“ (nicht aber die Teile 7 und 8) inszeniert hat, zeigte sich als Unterstützer der Kampagne und versprach, dass Han noch seine Gerechtigkeit bekommen wird. Dass er die Figur selbst dafür aber zurückbringt, kam nun doch etwas unerwartet.

    Seitenhieb gegen "Hobbs & Shaw" und "Fast & Furious 8"

    Obwohl Lin das Gefühl hatte, Han in „Fast 6“ einen endgültigen Abschluss beschert zu haben, hielt er seine Rückkehr nun aber wegen einiger der jüngeren Ereignisse im Franchise doch für nötig, hätten diese für ihn laut eigener Aussage einfach keinen Sinn ergeben. Und auch wenn er es nicht explizit erwähnt, kann er damit eigentlich nur den Umgang mit Deckard Shaw in „Fast & Furious 8“ und „Hobbs & Shaw“ meinen.

    Ob Lin auf diesem Wege aber wirklich für die von Fans erhoffte Gerechtigkeit sorgen kann, muss der fertige Film zeigen. Dass Han nun doch nicht gestorben zu sein scheint, unterstützt ja eigentlich vielmehr die „Fast 8“- und „Hobbs & Shaw“-Sicht, dass Deckard Shaw eigentlich doch kein so übler Kerl ist.

    Wie genau Han aber nun doch überlebt und warum er sich trotzdem so lange bedeckt gehalten hat, wollte Lin noch nicht verraten. So müssen wir wohl noch einige Monate warten, um zu erfahren, ob Han seinen Tod aus einem bestimmten Grund einfach nur vorgetäuscht hat oder ob er vielleicht tatsächlich irgendwie wiederbelebt wurde. In der inzwischen so abgedrehten Welt von „Fast & Furious“ wäre hier vieles denkbar.

    „Fast & Furious 9“ startet am 21. Mai 2020 in den deutschen Kinos.

    Die besten Filme 2020: Die große Vorschau auf die Highlights im Kino

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top