Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Star Trek: Picard": Nächster legendärer Captain soll eigene Serie bekommen
    Von Julius Vietzen — 04.02.2020 um 16:40
    facebook Tweet

    Gerade einmal zwei Folgen von „Star Trek: Picard“ sind erschienen, da erreicht uns bereits die Meldung, dass der nächste berühmte Sternenflotten-Kapitän eine eigene Serie bekommen soll: Captain Pike (gemeinsam mit Nummer Eins und dem jungen Spock).

    CBS

    In der zweiten Staffel von „Star Trek: Discovery“ traten einige neue Figuren auf, doch nur wenige hinterließen so einen starken Eindruck wie Enterprise-Captain Christopher Pike (Anson Mount), seine Erste Offizierin Una alias Nummer Eins (Rebecca Romijn) und die junge Version von Spock (Ethan Peck).

    Obwohl „Discovery“ im Allgemeinen und die zweite Staffel im Besonderen nicht überall gut ankommen, wurden schon während der Ausstrahlung von Season 2 Rufe nach einer Spin-off-Serie über Pike, Nummer Eins und Spock laut, die allesamt nicht für die dritte Staffel „Star Trek: Discovery“ zurückkehren würden.

    Pläne für "Star Trek: Pike"

    Und die Rufe wurden wohl tatsächlich erhört. Nachdem Alex Kurtzman, der bei dem aktuellen „Star Trek“-Serienaufgebot die Oberaufsicht hat, bereits mehrmals angedeutet hatte, dass ein Ableger über die Crew der U.S.S. Enterprise möglich wäre, scheint sich diese nun wirklich in der Entwicklung zu befinden.

    Wie die Macher des Podcasts The Weekly Planet enthüllen, soll eine Captain-Pike-Serie kommen. Neben Pike sollen jedoch auch Nummer Eins und Spock mit dabei sein. Als Showrunner soll Akiva Goldsman fungieren, der auch bei „Discovery“ und „Short Treks“ beteiligt ist und zu den Schöpfern von „Star Trek: Picard“ gehört.

    Goldsman wurde für sein Drehbuch zu „A Beautiful Mind“ mit einem Oscar ausgezeichnet und schrieb außerdem an Filmen wie „I, Robot“, „Transformers 5“ und „Der dunkle Turm“ mit.

    Ob Mount, Romijn und Peck erneut in ihre Rollen schlüpfen werden, erwähnen die Macher von Weekly Planet nicht. Und auch wie die Serie dann heißen könnte und wann genau sie kommt, steht natürlich noch nicht fest. „Star Trek: Pike“ wäre sicherlich eine naheliegende Wahl („Star Trek: Enterprise“ ist schließlich schon vergeben).

    Jan Thijs / CBS
    Anson Mount als Kirks Vorgänger Captain Pike in „Star Trek: Discovery“

    Der Weekly Planet Podcast konnte sich in Vergangenheit etwa mit der Enthüllung der bislang unbekannten Figuren aus James Gunns „Suicide Squad 2“ auszeichnen, die mittlerweile von anderen Quellen bestätigt wurden. Wir sind also, gerade angesichts der aktuellen „Star Trek“-Renaissance, geneigt, dem Bericht der Podcaster Glauben zu schenken. In Stein gemeißelt ist aber noch nichts.

    Aktuell erwarten uns sowieso erstmal noch acht weitere Folgen von „Star Trek: Picard“, die im wöchentlichen Rhythmus auf Amazon Prime Video* bereitgestellt werden. Außerdem sollen 2020 auch die dritte Staffel „Star Trek: Discovery“ und die Animationsserie „Star Trek: Lower Decks“ kommen. Genaue Starttermine stehen hier aber noch nicht fest.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top