Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Update zu "Indiana Jones 5": Fortsetzung mit Harrison Ford oder doch ein Reboot?
    Von Daniel Fabian — 04.02.2020 um 16:45
    facebook Tweet

    Produzentin Kathleen Kennedy („Star Wars“) wurde bei den diesjährigen BAFTA-Awards ausgezeichnet – und gab dort ein kleines Update zu „Indiana Jones 5“: Das Sequel, das nun schon seit fünf Jahren in Arbeit ist, soll nach wie vor kommen.

    Paramount Pictures

    Manchmal kann man schon den Glauben an Fortsetzungen verlieren, wenn sich nach deren Ankündigung jahrelang erst mal gefühlt gar nichts tut. Dass daraus aber immer noch was werden kann, zeigte zuletzt der erfolgreiche „Bad Boys For Life“, der 17 Jahre nach seinem direkten Vorgänger erschien und sowohl beim Publikum als auch bei Kritikern gut ankam. Und mit Jason Reitmans „Ghostbusters: Legacy“ erwartet uns am 13. August 2020 bereits der nächste Film aus dieser Kategorie.

    Seit gut fünf Jahren ist außerdem auch die Rede von „Indiana Jones 5“, der ursprünglich schon längst in die Kinos hätte kommen sollen, derzeit aber einen Kinostart am 8. Juli 2021 hat. Ob der letztlich aber auch eingehalten werden kann, wird sich erst zeigen.

    Produzentin Kathleen Kennedy bestätigte jetzt im Interview mit BBC jedenfalls einmal mehr, dass derzeit an der Fertigstellung des Drehbuchs gearbeitet wird. Steven Spielberg soll nach wie vor Regie führen.

    "Indy 5" wird eine Fortsetzung

    Bei der Verleihung des britischen Filmpreises BAFTA, bei der Kennedy mit dem Fellowship-Award ausgezeichnet wurde, erklärte die Produzentin, dass man das Skript erst noch dort hin bekommen müsse, wo man es haben will. Auf die Frage, ob es sich dabei nicht vielleicht doch um einen Reboot der Reihe handeln würde und ob Harrison Ford nach wie vor mit an Bord sein würde, fand die Produzentin klare Worte:

    „Harrison Ford wird involviert sein, es ist kein Reboot“, so Kennedy.

    Trotz festgelegtem Starttermin bleibt aber auch weiterhin erst einmal abzuwarten, wann es denn letztlich so weit sein wird – und ob wir Harrison Ford nach „Blade Runner 2049“ und der neuen „Star Wars“-Trilogie tatsächlich ein weiteres Mal in einer seiner großen Kult-Rollen zu sehen kriegen.

    Zunächst gibt es den 77-Jährigen aber auf jeden Fall noch im Abenteuer-Drama „Ruf der Wildnis“ zu sehen, das am 20. Februar 2020 ins Kinos kommt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      So eine jüngere Figur hatten wir ja schon in 'Kristallschädel'. Das kam nicht wirklich gut an.Mir persönlich gefiel es auch nur äußerst bedingt.Ich glaube nicht, dass mich das thematisch in einem Indy 5 ansprechen würde.
    • Felix H
      Gerade aber dieses bgleiten Indies einer jüngeren Figur, wäre aber spannend, und auch wegen seines Alters glaubhaft. Schlimm ist eher die Äußerung, dass man an mit der Fertigstellung des Drehbuchs beschäftigt sei. Heißt also, in trockenen Tüchern ist immer noch nix.
    • Deliah C. Darhk
      Länger kann man halt nicht auf ' ne Servierte kritzeln. ^^😆😎
    • Deliah C. Darhk
      'Wird involviert sein' klingt ja nun eher nach Nebenrolle und Weitergabe an die nächste Generation, also wie ein Reboot durch die Hintertür.Da habe ich eher weniger Bock drauf.Ford ist indy und indy ist Ford. Da beißt bei mir die Maus kein' Faden ab.Dreht doch einfach eine Entschuldigungs-Doku mit echter Einsicht und Reue für den 'Kristallschädel'.Da könnt ihr wenig falsch machen. ;P
    • HalJordan
      Nachher wird Harrison Ford nur in ein paar wenigen Szenen zu sehen sein. Der Film könnte in der Vergangenheit spieln und ein junger Indy könnte problemlos von Alden Ehrenreich verkörpert werden. ;-D
    • Puck the Fool
      „Fordsetzung“ wäre schon ok. Aber viel wichtiger ist ohne diese Ritalinkid Shia LaBeouf
    • Rockatansky
      Was heißt Actiontalente. Mann muss eben einfach den Mut haben, die Leute passend zu besetzen. Bruce Willis war den Leuten vor Die Hard vor allem als lustiger Schnulzendarsteller bekannt und die Produzenten wollten Ihn noch nichtmal auf dem Filmplakat haben, aus Angst, er würde die Zuschauer verschrecken. Ende ist bekannt. Aber gut, mutig ist da eben keiner mehr...
    • WhiteNightFalcon
      Das ist eigentlich das Trauerspiel des heutigen Actionkinos. Die alten, vielseitigen Ikonen bringen es noch und nach an neuen Talenten kommt wenig. Statham und The Rock, wenn er grade mal keine Familienfilme und Komödien macht.
    • Joe Heck
      Ich hab gerade Flashbacks an das Stuntdouble von Patrick Stewart aus Star Trek Picard... beim raufrennen einer Treppe. Ich vertraue Spielberg, dass wir einen solide inszenierten Film kriegen. Wahrscheinlich werden wir dafür so 10% Harrison Ford bekommen, yay.
    • Darklight ..
      während das Star Wars Episode 9s Drehbuch in einem Nachmittag fertig wird. Ohne weitere Worte... 😂🤣😅
    • Rockatansky
      Ich glaub das Eine ist das Produkt vom Anderen...
    • isom
      Ehrlich gesagt freue ich mich da vielmehr auf die angekündigte National Treasure Fortsetzung, hab den ersten vorgestern wieder im Fernsehen geschaut und mein Interesse ist da auch nach Jahren nicht verflogen, ich will endlich wissen, was auf Seite 47 steht !!!!!!!!!! Außerdem würde ich Cage ein kleines Comeback durchaus gönnen, falls das zustande kommt.
    • isom
      Deshalb wache ich nachts immer wieder schreiend auf :D
    • isom
      Beides ?
    • Dennis Beck
      Indy 4 ist zwölf Jahre her. Ich glaube mich zu erinnern, die kamen nicht im selben Jahr auf die Idee. Aber so um den Dreh dürfte es sein.
    • Rockatansky
      Ich fürchte ein bisschen so'n 80-jähriger Indy lädt zum Fremdschämen ein. Und wenn Er jetzt nur noch den Mentor geben soll, dann man es auch gleich sein lassen oder den Titel umbenennen. Denkt Euch doch bitte mal ein paar neue (künftige) Ikonen aus und lasst die Alten in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Mit Nathan Drake würde doch sogar schon was passendes in den Startlöchern stehen, aber da man dafür auch wieder nur halbgare Ideen auf's Papier gerotzt hat, vergammelt der Gute weiter in der Vorproduktionshölle. Von der Besetzung fang ich garnicht erst an. Mann, sind diese Hollywood News in den letzten Jahren wirklich so besch... öde oder bin ich einfach zu zynisch geworden...?
    • greekfreak
      Die hätten einfach in den 90ern die Story des Indy Games von LucasArts, Fate of Atlantis adaptieren sollen,da war H.Ford auch noch fit und fertig.Aber ne,Spielberg und Lucas hatten was besseres zu tun,dann kam dieser Rohkrepierer mit dem Kristallschädel und nun können wir uns schon mental vorbereiten das Indy,das Luke Skywalker-Treatment bekommt.
    • WhiteNightFalcon
      So langsam krieg ich auch den Eindruck, Autoren kriegen heute zuviel Kohle, dass die sich trödeln erlauben können. Ist ja nicht der erste Fall.
    • WhiteNightFalcon
      Es sind sogar eher 12 Jahre, die am Script gedoktort wird, wenn man sich die News seit Indy 4 so reinzieht.
    • WhiteNightFalcon
      Muss zugeben, den Gedanken hatte ich auch schon, dass sich das zieht, bis Spielberg oder Ford die Reißleine ziehen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    Schw31ns7eiger: Memories - Von Anfang bis Legende Trailer DF
    The Outpost Trailer OV
    Tenet Trailer (4) OV
    After Truth Teaser OV
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Avatar 2": So beginnt das neue Abenteuer
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 28. Mai 2020
    Erster Actionfilm im Weltraum: Dieser Regisseur wird Tom Cruise ins All schicken
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 27. Mai 2020
    Erster Actionfilm im Weltraum: Dieser Regisseur wird Tom Cruise ins All schicken
    Nach 34 Jahren: Fantasy-Kultfilm bekommt späte Fortsetzung vom "Doctor Strange"-Regisseur
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 26. Mai 2020
    Nach 34 Jahren: Fantasy-Kultfilm bekommt späte Fortsetzung vom "Doctor Strange"-Regisseur
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top