Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Iron Man 2": Dieser Star sollte statt Scarlett Johansson Black Widow spielen
    Von Jan Felix Wuttig — 07.02.2020 um 14:00
    facebook Tweet

    Mit „Black Widow“ wird in Kürze der feierliche Abgesang auf Scarlett Johanssons Eliteagentin ins Kino kommen. Im TV ist jetzt noch einmal ihr erster Auftritt in „Iron Man 2“ zu sehen – den eigentlich eine andere Schauspielerin übernehmen sollte.

    Paramount Pictures France

    Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson) war schon in den Krippentagen des MCUs dabei und ließ seitdem kaum eine Schlacht aus: Als S.H.I.E.L.D.-Agentin spionierte sie Tony Stark (Robert Downey Jr.) in „Iron Man 2“ aus, fand eine neue Familie in „Avengers“, musste nach dem Bruderzwist aus „The First Avenger: Civil War“ untertauchen und opferte sich schließlich in „Avengers 4: Endgame“ zur Rettung des Universums. Mit „Black Widow“ wird der Figur demnächst dann endgültig ein Kino-Denkmal gesetzt.

    Davor kann man sich in „Iron Man 2“ am heutigen 7. Februar um 20.15 Uhr auf ProSieben aber noch einmal den ersten MCU-Auftritt der Schwarzen Witwe ansehen – den eigentlich Emily Blunt absolvieren sollte.

    Die aus Filmen wie „Sicario“ und „A Quiet Place“ bekannte Schauspielerin schien zunächst Marvels Favoritin für die Rolle zu sein, ließ die Gelegenheit dann aber doch links liegen. Zum damaligen Zeitpunkt gab sie als Grund den Zeitkonflikt mit den Dreharbeiten von „Gullivers Reisen“ an. Schlechtes Timing!

    Black Widow – eine schwache Frauenrolle?

    Im Nachhinein deutete Blunt allerdings an, dass ihr die Rolle der Black Widow ohnehin zu uneigenständig gewesen wäre: „Normalerweise sind die weiblichen Rollen in Superheldenfilmen ziemlich undankbar“, so die Schauspielerin im Jahr 2012 gegenüber Vulture. „Sie spielen die nervige Freundin, während die Jungs draußen rumfliegen und die Welt retten.“

    Ob ihr Kolleginnen wie Brie Larson („Captain Marvel“) oder Gal Gadot („Wonder Woman“) da heute noch uneingeschränkt zustimmen würden, sei dahingestellt. Allerdings haben Superheldenfilme seit den Tagen von „Iron Man 2“ eben auch eine große Entwicklung vollzogen – eine, die mit „Black Widow“ womöglich schon bald einen neuen Höhepunkt erreicht.

    „Black Widow“ kommt am 30. April 2020 ins Kino.

    Nach dem "Black Widow"-Trailer: Kennen wir den Bösewicht schon aus einem anderen MCU-Film?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • ChiliPalmer
      Wieso denkst du nicht mal mit, bevor du tippst?Wie lautet die Überschrift? Was interessiert mich da Wonder Woman oder Tante Marvel...
    • Andreas S
      Also ich freue mich schon sehr auf Black Widow, weil sie endlich einem Charakter die Bühne gibt, die so oft Schlüsselszenen in der gesamten Saga hatte. Ohne Sie wäre so vieles nicht passiert oder geschehen. Sie ist eine mehr als starke Persönlichkeit, und es tut noch immer sehr weh, dass sie gegangen ist. Aber wie heißt es so schön, die Weicheier bleiben immer zurück.
    • Sentenza93
      Krasinski sagte schon öfter, dass er es gern tun würde. Er stünde bereit.
    • HalJordan
      Gott beware! Ich glaube kaum, dass sich die zwei dafür hergeben werden. ;-)
    • WhiteNightFalcon
      Der war gut, trug aber halt noch nicht ganz die MCU-Handschrift, die mit Iron Man etabliert wurde.
    • dc_icon_comics
      Sie spielt doch schon immer so lustlos und unmotiviert!
    • dc_icon_comics
      Das werden die auch. Marvel wäre dumm, wenn die das nicht tun würden ...
    • FilmFan
      Wie das Schicksal manchmal so spielt. Black Widow hat mich zum Fan von Scarlett Johansson gemacht. Ob das dasselbe mit Emily Blunt passiert wäre werde ich nie erfahren.
    • FilmFan
      Ich kann mir nicht vorstellen das vor Jahren bereits auf den heutigen TV-Termin, Captain Marvel und Wonder Woman verwiesen wurde.
    • isom
      Nach Incredible Hulk sah es ja auch fast schon so aus, meiner Meinung nach etwas unverdient.
    • WhiteNightFalcon
      Beziehungsweise, ob überhaupt. Das MCU hätte ja auch nach fünf oder sechs Filmen floppen können.
    • isom
      Da wusste man ja noch nicht, in welche Richtung die Figur geht.
    • WhiteNightFalcon
      Darstellerisch. In Iron Man 2 wirkte die gute Scarlett auf mich noch völlig lustlos und unmotiviert.
    • niman7
      Als ich das hier gelesen habe, musste ich auch überlegen, ob ich das nicht schon hier mal gelesen habe xD
    • Deliah C. Darhk
      Ein Blick in die Vorlage, liebe EB, und das Potential der Figur hätte klar sein sollen.
    • isom
      Aber nicht Physisch ;)
    • Sentenza93
      Sie und ihr Ehemann können ja dann immer noch Reed und Susan spielen. 😊
    • ChiliPalmer
      Diese Nachricht ist nix neues, habe ich vor Jahren schonmal gelesen... Wenn ich nicht irre sogar auf FILMSTARTS...Denkt euch lieber Specials aus, bei denen lohnen sich die Klicks teilweise...
    • WhiteNightFalcon
      In Iron Man 2 WAR diese Rolle auch noch schwach.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top