Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Birds Of Prey 2"? So geht es mit Harley Quinn und den Birds Of Prey weiter
    Von Julius Vietzen — 08.02.2020 um 15:30
    facebook Tweet

    Das „Suicide Squad“-Spin-off „Birds Of Prey“ ist nicht der letzte Auftritt von Margot Robbie als Harley Quinn. Mindestens in „Suicide Squad 2“ werden wir so wiedersehen – und dann ist da noch der angebliche geplante „Gotham City Sirens“.

    Warner Bros.

    Achtung, der folgende Text enthält Spoiler zu „Birds Of Prey“!

    Der Filmtitel „Birds Of Prey“ ist – vor allem ohne den Untertitel „The Emancipation Of Harley Quinn“ – etwas irreführend: Wer erwartet, dass das gleichnamige Team aus den DC-Comics hier im Mittelpunkt steht, wird enttäuscht werden. Doch wer befürchtet, dass Harley Quinn (Margot Robbie) den Birds Of Prey beitritt, obwohl sie in den Comics (bis vor Kurzem) nicht Teil des Teams ist, der dürfte erleichtert sein:

    „Birds Of Prey“ endet nämlich mit der Entstehung der Birds Of Prey, die sich dann auch nur aus Ex-Polizistin Renee Montoya (Rosie Perez), Killerin Helena Bertinelli alias Huntress (Mary Elizabeth Winstead) und der stimmgewaltigen Dinah Lance alias Black Canary (Jurnee Smollett-Bell) zusammensetzen. Gemeinsam kämpfen die drei von nun an gegen das Verbrechen.

    Harley Quinn gründet hingegen – mit Cassandra Cain (Ella Jay Basco) als Assistentin – ihre eigene „Agentur“ und steht am Ende des Films tatsächlich auf eigenen Beinen, wie es das Wort „Emancipation“ im Titel bereits verspricht.

    Harleys nächster Film: "Suicide Squad 2"

    So erklärt sich auch, warum nur Harley Quinn im kommenden DCEU-Film „The Suicide Squad“ alias „Suicide Squad 2“ auftreten wird (jedenfalls soweit bisher bekannt).

    Wie Robbie im Interview mit Comicbook.com erklärte, werden wir Harley in „The Suicide Squad“ ein paar Jahre später und in einer anderen Phase ihres Lebens wiedertreffen. Vielleicht ist ihre Agentur da schon wieder Pleite gegangen? Oder sie wird als freischaffende Söldnerin von Amanda Waller (Viola Davis) für das neue Selbstmordkommando rekrutiert? Oder trotz ihrer Läuterung zum Mitmachen gezwungen? Ihre Verbrechen sind ja trotz der Ereignisse von „Birds Of Prey“ nicht vergessen.

    Übrigens gibt es in „Birds Of Prey“ auch eine Anspielung auf eine weitere aus „Suicide Squad“ bekannte Figur, die wir auch in „Suicide Squad 2“ wiedersehen werden. Habt ihr das Fahndungsposter mit Captain Boomerang (Jai Courtney) entdeckt? Wie Produzentin Sue Kroll gegenüber Comicbook.com erklärte, sei diese Poster extra eingebaut werden, um auf die zukünftigen DCEU-Pläne zu verweisen.

    Fest steht auf jeden Fall, dass wir Harley noch mindestens ein weiteres Mal wiedersehen werden – doch auch weitere Auftritte von ihr in zukünftigen DCEU-Filmen sind keineswegs ausgeschlossen.

    Nächster Schritt: "Gotham City Sirens"?

    Schon lange kursieren nämlich Gerüchte, Warner und DC würden einen „Gotham City Sirens“-Film planen, in dem sich Harley dann mit Poison Ivy und Catwoman zusammenschließen könnte. Ob es dazu wirklich kommt, wird natürlich auch vom Einspielergebnis von „Birds Of Prey“ abhängen.

    Mit der Trennung von Harley und den Birds Of Prey spricht nun nichts dagegen, dass sich Harley in Zukunft einem anderen Team anschließt. Und womöglich kommt es dann ja sogar wirklich zu einem Aufeinandertreffen in „Birds Of Prey vs. Gotham City Sirens“.

    Solche Treffen beziehungsweise Konflikte zwischen verschiedenen Teams haben in den Comics und in Comic-Verfilmungen eine lange Tradition – und im Interview mit Heroic Hollywood zeigten sich die „Birds Of Prey“-Darstellerinnen durchaus offen für das Konzept.

    "Birds Of Prey 2" oder ein Spin-Off?

    Dass Warner einen eigenen Film über die Birds Of Prey macht, in dem Harley Quinn nicht auftritt, oder gar Spin-Offs über die einzelnen Heldinnen dreht, halten wir hingegen für eher unwahrscheinlich. Dafür müsste „Birds Of Prey“ schon eine ziemlich große Summe einspielen, die nach den ersten Prognosen noch absolut nicht in Sicht ist.

    Das „Suicide Squad“-Spin-off wurde nämlich hauptsächlich über Harley Quinn vermarktet, die auch die eindeutige Hauptfigur ist. Bei einem „Birds Of Prey 2“ müsste man entweder auf Harley als Zugpferd verzichten oder sie doch noch irgendwie in das Team eingliedern, was aber dem Ende des ersten Teils widersprechen würde.

    Erzählerische Ansätze für „Birds Of Prey 2“ gäbe es immerhin genug: Viele Fans würden sicher gerne sehen, wie Montoya zu ihrem Comic-Alter-Ego The Question wird (auch Darstellerin Rosie Perez hat sich das bereits gewünscht), mehr über die Hintergrundgeschichte von Huntress erfahren oder eine Black Canary begleiten, die ihre Kräfte nicht mehr geheim hält.

    Die Zukunft von DC im Podcast Leinwandliebe

    Auch in unserem Podcast Leinwandliebe beschäftigen wir uns nach unserer Diskussion über „Birds Of Prey“ mit der Zukunft von DC und dem DCEU. Wir sprechen über die sieben DC-Filme, die einen offiziellen Kinostart haben, gehen aber auch auf die vielen, vielen Projekte ein, die irgendwann mal in Planung waren oder es immer noch sind.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • James Solo
      Das mit dem Marketing kommt auf den Film an. So 100 Millionen vielleicht etwas mehr wird das bei einem Star Wars oder allgemein Disney Blockbuster sein. aber in der Regel liegt das Marketing bei 30 bis 60 Millionen.
    • V_ossi
      Micro_Cuts Ich will Erik B. hier nicht verteidigen, aber man muss sich über solche Kommentare mMn nicht wundern, wenn man sich anguckt, wie im Vorfeld teilweise über die oben genannten Filme (Dark Fate, Charlies Engel, nun BoP) berichtet und wie die Filme beworben wurden.All zu oft wurde nämlich offensiv damit geworben, dass die Filme von Frauen für Frauen sind oder bewusst starke Frauen im Vordergrund stehen oder zig andere Variationen desselben Liedes und darüber hinaus hat man einfach keinen guten Film zustande gebracht.Durchschnittliche oder gar schlechte Filme passieren häufig und aus den unterschiedlichsten Gründen. Niemand will Filme scheitern sehen. Wenn man aber nur mit der Prämisse Frau in der Hauptrolle antritt und scheitert, dann ist im Umkehrschluss logisch, dass man genau dafür kritisiert wird.Alien, Terminator (1&2), Kill Bill, Fury Road, Wonder Woman und viele andere Filme funktionieren, weil sie gute Filme sind. Das reicht.
    • sprees
      Tja und da der chinesische Kinomarkt gerade so gut wie tot ist oder besser gesagt in Quarantäne gesteckt wurde, werden die wohl auch nicht die Kohlen aus dem Feuer holen können. Flop!!!
    • Bilbo Beutlin
      Huntress ja Canary ähm nein
    • Bilbo Beutlin
      Dann lieber einen Black Mask Film
    • ObiWann
      Der Film war ja nicht so teuer ,ich denke schon das er in die Gewinnzone kommt ,is nur die Frage wieviel ,auch 1 Dollar wär ja Gewinn 😀
    • WhiteNightFalcon
      Ach Leute wartet doch einfach mal die Boxoffice-Zahlen ab.😬DANN könnt ihr die Glaskugel auspacken und magisches Orakel spielen. 😖
    • Micro_Cuts
      Ich hoffe das wir Huntress und Black Canary in Zukunft wieder sehen da ich BoP sehr unterhaltsam fand und die beiden Rollen toll besetzt. Gerne mehr :)
    • Timmi0708
      Bei den Zahlen die BoP generiert wird für Harley nach SSQ 2 definitiv erstmal Schluss sein.
    • André McFly
      Wie es zu erwarten war...Hab ich ja lange schon gepredigt, dass der Film ein Flop wird ;)
    • Sentenza93
      Wenn die ersten, aufgetauchten Zahlen stimmen sollten, geht es zumindest nicht schnell weiter. 😅
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    Murder Manual Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    Tenet Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Auf Disney+ geguckt: Sorry, aber wie lahm ist bitte "Robin Hood"?
    NEWS - Reportagen
    Sonntag, 31. Mai 2020
    Auf Disney+ geguckt: Sorry, aber wie lahm ist bitte "Robin Hood"?
    Ein blutiger Alptraum mit Fisch-Monstern: Deutscher Trailer zum Horrorfilm "Mutant River"
    NEWS - Videos
    Samstag, 30. Mai 2020
    Ein blutiger Alptraum mit Fisch-Monstern: Deutscher Trailer zum Horrorfilm "Mutant River"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 28.05.2020
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Von Hans-Günther Bücking
    Mit Marion Mitterhammer, Bruno Jonas, Thomas Rohmer
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top