Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Fantasy Island": Das ist die FSK-Altersfreigabe für das Horror-Reboot der Kultserie
    Von Jan Felix Wuttig — 10.02.2020 um 12:50
    facebook Tweet

    Mit „Fantasy Island“ wird die gleichnamige Kultserie aus den 70ern als Horrorfilm neu aufgelegt. Entsprechend hoch fiel auch die Altersfreigabe der FSK aus. Hardcore-Horrorfans könnten aber trotzdem enttäuscht werden.

    Sony Pictures

    Palmen, Sandstrand, blauer Himmel und (zusätzlich) die Erfüllung aller Wünsche: In „Fantasy Island“ lässt der mysteriöse Mr. Roarke (Michael Peña) die Träume einer ausgewählten Gruppe reicher Kunden auf einer scheinbar magischen Insel wahr werden – egal wie blutrünstig und brutal die Vorstellungen der zahlenden Kundschaft auch sein mögen. Die FSK-Altersfreigabe scheint den Horror-Inhalten dabei Rechnung zu tragen:

    „Fantasy Island“ wurde ab 16 Jahren freigegeben.

    Wirft man allerdings einen Blick auf die amerikanische Altersfreigabe, stellt sich die Frage, ob Fans blutiger Horror-Stoffe mit dem Film tatsächlich auf ihre Kosten kommen werden...

    Trotz FSK 16: Wird "Fantasy Island" eine Enttäuschung für Horrorfans?

    „Fantasy Island“-Produzent Blumhouse ist seit längerer Zeit für verhältnismäßig günstig produzierten (und auch dadurch oft lukrativen) Horror bekannt, der bei Kritik und Zuschauern häufig gut ankommt: Dies gilt etwa für „Paranormal Activity“ oder Jordan PeelesGet Out“. Wie nun „Fantasy Island“ wurden diese zwei Blumhouse-Beispiele in Deutschland ab 16 Jahren freigegeben – in den USA gab es für beide Filme allerdings ein R-Rating (Zuschauer unter 17 Jahren dürfen den Film nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen).

    „Fantasy Island“ hat in den USA jedoch ein PG-13-Rating bekommen – dürfte für Blumhouse-Verhältnisse also womöglich recht unblutig sein. Das PG-13-Rating rät Eltern lediglich zur Vorsicht, da manche Inhalte eines Films für Kinder unter 13 Jahren unangemessen sein könnten. Für zahlreiche Action-Blockbuster (wie etwa alle Filme aus dem MCU) ist das in den USA die Standard-Einstufung. In Deutschland bekommen viele PG-13-Filme eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren – so zuletzt etwa „Knives Out“ oder „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ – auch wenn es hin und wieder Ausnahmen gibt (z.B. „The Dark Knight oder nun eben „Fantasy Island“, die beide erst ab 16 sind).

    Im Fall von „Fantasy Island“ gibt es zwischen deutscher und US-Freigabe also eine gewisse Diskrepanz. Ob der Film Blumhouse-Enthusiasten oder Fans blutigen Horrors dennoch zufriedenstellen kann, werden wir wohl spätestens zum Kinostart erfahren. 

    „Fantasy Island“ kommt am 20. Februar 2020 in die Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tobias D.
      Der Trailer lässt auch eher auf mentalen Horror schließen als Splatter.
    • Sentenza93
      Solange atmosphärisch gemacht, muss es nicht blutig sein.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Saw 9: Spiral Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Superhelden-Overkill? 2021 erwarten uns gleich 5 (!) Marvel-Filme
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 21. Februar 2020
    Chris Pratt vergleicht "Jurassic World 3" mit "Avengers 4: Endgame"
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 21. Februar 2020
    Chris Pratt vergleicht "Jurassic World 3" mit "Avengers 4: Endgame"
    Nach Erfolg von "Sonic The Hedgehog": Horror-Spezialist macht "Borderlands"-Film
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 21. Februar 2020
    Nach Erfolg von "Sonic The Hedgehog": Horror-Spezialist macht "Borderlands"-Film
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top