Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Birds Of Prey" bekommt neuen Titel: Wird Harley Quinn so mehr Zuschauer ins Kino locken?
    Von Daniel Fabian — 11.02.2020 um 08:22
    facebook Tweet

    Die jüngste DC-Verfilmung lief schlechter an als erwartet – jetzt zieht Warner eine erste Maßnahme: Im neuen Titel wird Harley Quinn (Margot Robbie) nun in den Vordergrund gestellt, ähnlich wie im Film selbst...

    Warner Bros.

    Statt der prognostizierten 50 Millionen oder mehr, die „Birds Of Prey“ am ersten Wochenende allein in den USA einspielen sollte, gab es gerade einmal 33,3 Millionen Dollar an den amerikanischen Kinokassen zu verzeichnen – eine Enttäuschung. Damit ist das „Suicide Squad“-Spin-off um Jokers Ex-Freundin Harley Quinn (Margot Robbie) und ihre neuen Kumpaninnen schlechter als alle bisherigen Filme des DC Extended Universe angelaufen.

    Bei Warner ist man nun offensichtlich auf Schadensbegrenzung aus. Die Studio-Verantwortlichen haben sich nun kurzerhand dazu entschlossen, das Comic-Abenteuer umzubenennen. So listen große US-Kinoketten wie AMC, Regal und Cinemark bereits mit neuem Namen, in dem Harley Quinn – irgendwie auch passend zum Film – hervorgehoben wird:

    Der neue Titel von „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“ ist nun „Harley Quinn: Birds Of Prey“.

    Das macht durchaus Sinn, weil es einerseits besser dem Film entspricht. Andererseits entwickelte sich Harley Quinn aber auch schon in „Suicide Squad“ zum Publikumsliebling, den man im Titel des Spin-offs eigentlich auch direkt ins Rampenlicht hieven hätte können...

    Abzuwarten bleibt, ob der Film wirklich noch ein Hit wird. Für eine Comic-Adaption war der Film mit Produktionskosten von 85 Millionen Dollar zwar nicht allzu teuer, doch auch die müssen wie auch die Kosten für Marketing & Co. erst einmal wieder reingeholt werden. Derzeit steht „Birds Of Prey“ bei einem weltweiten Einspielergebnis von 79,5 Millionen Dollar (Stand vom 11. Februar 2020).

    "Birds Of Prey" im Leinwandliebe-Podcast

    In der jüngsten Ausgabe des FILMSTARTS-Podcasts Leinwandliebe diskutieren wir übrigens über „Birds Of Prey“ (innerhalb der Redaktion unterscheiden sich die Meinungen zum jüngsten DC-Abenteuer ziemlich stark!). Außerdem sprechen wir über die Zukunft des DCEU und was uns in „Wonder Woman 2“ und Co. erwartet.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Na ja, ich kann schon verstehen, dass man sich von einem Filmtitel oder einem Trailer zu wenig angesprochen fühlt, um sich für einen Kinogang zu interessieren.'Kick it like Beckham' habe ich auch erst im Free-TV mal gesehen, weil Fußball wirklich komplett an mir vorbei geht. Die Story des Mädchens war mir da dann auch einfach zu egal für ein Ticket.
    • KaeAskavi
      Mehr als erwartet, aber immer noch nicht genügend. Das gebe ich gerne zu. (Dazu habe ich leider keine praktische Statistik im Ärmel, ich komme aus einer Geek Familie, meine Schwestern lesen Comics und meine Nichten lesen Comics, aber das ist keinesfalls repräsentativ für die Weltbevölkerung.)Ich argumentiere jetzt auch nicht wirklich für den Film. Ich halte es Marketing technisch für eine sehr schlechte Sache einen Birds of Prey Film mit dieser Harley Quinn Storyline zu mischen und Erfolg zu erwarten. (Jaja, ich weiß sie ist auch in den Comics Zeitweise Mitglied der BoP aber ich habe sie nie als so wichtig empfunden) Ich hätte mir lieber einen BoP film OHNE Harley Quinn gewünscht, dafür aber mit Barbara Gordon in irgendeiner Form. ODER aber einen Gotham City Sirens Film. Das, was mich aufregt, sind eher die Leute, von denen ich im (Panini)Forum oder auf Twitter lese die sich den Film wegen begriffen wie 'Emanzipation' oder 'den Kostümen' nicht antun wollen. Weil Heldinnen unbedingt erotisch sein müssen.Die Leute verpassen potenziell einen Film, der ihnen gefallen könnte, nur weil die Charaktere nicht richtig angezogen sind? Ist das nicht irgendwie dumm?Ich als schwuler Mann sehe mir andauernd Filme, an die nicht für mich gemacht sind, und habe mir noch keinen Zacken aus der Krone gebrochen.
    • HalJordan
      Ich brauche den Film bei Amazon gar nicht zu suchen. Das Steelbook ist seit der Veröffentlichung in meinem Besitz. ;-) Ja, das ist mir bekannt. Ändert aber nichts an dem anderen Titel und daran, dass Warner in beiden Fällen nachträglich eine Änderung vorgenommen hat und dabei ein primäres Ziel verfolgt. Und das heißt mehr Umsatz.
    • greekfreak
      Diese ganze die poehsen Sexisten boykotieren den Film-Argumentation ist sowas von hirnverbrannt,da reicht nicht eine Hand für den Facepalm.Der Grossteil der Kinozuschauer,sind Frauen. Da gibt´s offiz. Statistiken. Ergo: an dem Flop sind die weiblichen Zuschauer Schuld.Der britische youtuber, Mr.H Reviews hat da gestern ein sehr informatives Video dazu gemacht,komplett mit Statistiken und alles,einfach mal bei YT angucken. (generell macht der Kollege sehr informative Videos zu Filmen,Serien etc. )Dazu frage ich mich: wenn die ganzen poehsen Sexisten-Nerds Schuld sind,das Filme wie BoP floppen,wieso war dann WW ein riesiger Erfolg,sowohl kommerziell als auch bei den Fans und Kritikern, anno 2017 und das Sequel hat grad Mega-Hype generiert?Könnte natürlich dran liegen,das WW eine sympatische Heldin hat,mit der sich sowohl Weiblein als auch Männlein identifizieren, die auch noch eine nette Character-Arc im Film hat,die Story ist zwar nix super innovatives aber beleidigt mich auch nicht,als Zuschauer,das ganze wurde kompetent inszeniert,respektiert das Source Material und sieht auch optisch ansprechend aus.Aber hey,was weiss ich schon...
    • Deliah C. Darhk
      In unserem Universum bedeutet Relation, dass wenn die Gesamtmenge (der Zuschauer) sinkt (50 --> 33,3 in Millionen Umsatz), es nicht mehr Frauen waren, die ins Kino gingen, sondern weniger Männer, wodurch der %-tuale Frauenanteil basierend auf der insgesamt geringen Masse unverhältnismäßig hoch ansteigt. In der Auswertung heisst das: Beim Marketing auf's falsche Pferd gesetzt.
    • Deliah C. Darhk
      Manchmal sind Filme auch sehr viel besser als ihre Trailer ...
    • Deliah C. Darhk
      Wie viele davon gehören anteilig zum Stammpublikum im Superhelden-Genre?
    • Piet
      in unserem universum ist das mehr des einen zwangsläufig das weniger des anderen.... daher müßig.
    • Piet
      die meisten jungen Frauen mochten Letos Jokerdas kann ich bestätigen. ein film mit den beiden wäre in der weiblichen zielgruppe bombe eingeschlagen.
    • Piet
      Also, in der Injustice Reihe funktioniert Harley ganz hervorragend ohne den Joker.
    • RonGee
      Aber auch vor der Premiere.
    • Kurt_Sloane
      Naja der Film hat weltweit 80mio eingespielt und ist in einigen Ländern noch gar nicht gestartet.Von daher sieht es bei weitem nicht sooo schlecht aus.Das daraus keine 1Mrd wird ist zwar klar aber dafür ist der Film auch nicht gemacht.Man hätte einfach in dem Film mit dem Leto-Joker nochmal ein Versuch starten sollen
    • Björn W
      Lara Croft, Alien, Resident Evil, Mulan, Kate Beckinsale in van Helsing und Underworld..... UswWas will uns Margot Roobie mit ihrem Filmtitel denn mitteilen???
    • Captain Schleckerhöschen
      Also ich kann dir das anstrengend bestätigen, sehr anstrengend. Mir ist irgendwann zu viel Durcheinander wo man gar nicht nicht mehr das handeln der Charaktere nachvollziehen kann. Übrigens hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl das es sich hier vom handeln her um eine DC Comics Verfilmung dreht. So weit weg von den Comics war noch kein DC Film. Hatte mich im Trailer von der Action blenden lassen und falsche Hoffnungen gesetzt. Man hat sich, wer auch immer der/die Hauptverantwortlichen sein mögen, GAR KEINE Mühe gegeben.DC Charaktere sind auch schon seit dem Ende der new 52 in den Comics künstlerisches Freiwild geworden. Seit DC You ging das los, das jede Figur alles sein kann, es gibt ja das Multiverse... Davon hat sich DC Comics auch beim Rebirth nie wieder komplett von erholen können. Im Gegenteil, man macht immer wieder die selben Fehler, so das die Comics mittlerweile am Boden angekommen sind. Es nervt einfach zu sehen wie Comic Charaktere nun auch in Filmen nicht mehr das sind was sie mal waren.
    • Captain Schleckerhöschen
      Ist doch auch so. Sollste für sowas Geld bezahlen? Pfft. Nö. In dem Sinne doch wieder gut das es andere Möglichkeiten gibt, bevor man sich ärgert nen Kinoticket dafür zu latzen. :-D
    • Captain Schleckerhöschen
      Ja, so wie die im Trailer aussehen passt Rats besser! XD
    • Captain Schleckerhöschen
      Und am Corona Virus ist am Ende bestimmt auch der böse weiße Mann schuld...^^ Ach das ist einfach nur noch eine Farce mit dem DCEU. Ganz ehrlich: Die Warner Chef Etage ist von sogenannten Gewokten durch und durch verseucht. Das kann eigentlich nichts mehr werden, siehe Planungen für The Batman mit jetzt schon ähnlich bescheuertem Casting und SJW Flashpoint.Die einzigen Glücksfälle die man hat sind Aquaman, Wonder Woman und Shazam. Normalerweise muss Warner bitten und bettlen, das Batflecks zurück kommt und The Batman vor dem sicheren Flop rettet und dort generell neu gecastet wird und dafür sorgen das Henry Cavill seinen zweiten Man of Steel Film gegen Brainic bekommt. Von mir aus gerne mit der Unterstützung der Justice LeagueAber wie momentan alles ist. Bleiben Joker, Aquaman und Wonder Woman als Einzelfilme ohne DCEU ne Klasse für sich während der Rest wie Birds of Prey mit Pauken und Trompeten unter gehen wird. Da hat ja wieder so ein Comicautor, der unterem Punisher und etlich DC Comics gemacht hat nen Spruch losgelassen der nur Kopfschütteln verursacht. Teenager Jungss würden Margot Robbie in ihrem Birds of Prey nicht sexy genug finden und deshalb den Film meiden, mit einem verachtenden Unterton gegenüber diesen Leuten. Und weiter? Selbst wenn dem so ist? Was erwarten die denn in den USA? Das man dem ganzen SJW Müll nachgibt? Ich finde es gut das der Film abgestraft wird.Für die zweite Woche ist schon eine Prognose von 70% Kasseneinbruch im Umlauf. Der Film fällt rapide auf unter 15 Millionen am nächsten Wochenende, vielleicht sogar unter 10. Vollkommen verdient. Hab ihn gesehen, ist das Geld nicht wert. Die Story ist schnell erzählt. Rotzgöre tickt aus beim entdecken der Welt ohne den Joker und feiert ne Girls Party. Das ist nicht mehr Harley Quinn. Das ist irgendeine Verrückte die Margot Robbie da spielt. Dazu hätte es keinen DC Charakter als Rolle gebraucht. Da ist Hoaquin Pheonix gegen 100 mal mehr ein Joker.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer (2) DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Saw 9: Spiral Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    The Batman First Look-Teaser OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Chris Pratt vergleicht "Jurassic World 3" mit "Avengers 4: Endgame"
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 21. Februar 2020
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 21. Februar 2020
    Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kino
    Bald im Kino: Deutscher Trailer zum Mafia-Epos "Il Traditore"
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 20. Februar 2020
    Bald im Kino: Deutscher Trailer zum Mafia-Epos "Il Traditore"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 20.02.2020
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Von Hanno Ollerdissen
    Mit Nico Marischka, Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe
    Trailer
    Fantasy Island
    Fantasy Island
    Von Jeff Wadlow
    Mit Michael Peña, Maggie Q, Lucy Hale
    Trailer
    Ruf der Wildnis
    Ruf der Wildnis
    Von Chris Sanders
    Mit Harrison Ford, Omar Sy, Dan Stevens
    Trailer
    Brahms: The Boy II
    Brahms: The Boy II
    Von William Brent Bell
    Mit Katie Holmes, Christopher Convery, Owain Yeoman
    Trailer
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Von Zhora Kryzhovnikov
    Mit Aglaya Tarasova, Alexander Petrov (II), Nadezhda Mikhalkova
    Trailer
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Von Yutaka Uemura
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top