Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Eines der Kino-Highlights 2020: "Dune" kommt früher in die Kinos
    Von Julius Vietzen — 12.02.2020 um 18:30
    facebook Tweet

    „Dune“ gehört fraglos zu den meisterwarteten Filmen des Jahres 2020. Und die Wartezeit ist soeben ein bisschen kürzer geworden: Das Science-Fiction-Epos von Meisterregisseur Denis Villeneuve kommt nun bereits am 17. Dezember 2020 ins Kino.

    Universal

    Gute Nachrichten für alle Fans von Science-Fiction-Filmen im Allgemeinen und von Frank Herbert im Besonderen: Warner hat den deutschen Starttermin von „Dune“ um eine Woche vorgezogen und damit an den internationalen Termin angepasst. Dune“ wird nun am 17. Dezember 2020 in die deutschen Kinos kommen.

    Auch wir bei FILMSTARTS freuen uns über diese Nachricht, denn „Dune“ gehört zu unseren meisterwarteten Filmen des Jahres 2020. Auf unserer Liste der 100 Film-Highlights dieses Jahres hat es „Dune“ sogar auf Platz 2 geschafft – nur das bereits gestartete 5-Sterne-Meisterwerk „Little Women“ steht vor dem neuen Film von Regie-Virtuose Denis Villeneuve.

    Mit "Dune" und "Little Women": Die besten Filme 2020

    Wir sind uns also ziemlich sicher, dass „Dune“ ebenfalls ein Meisterwerk wird und drücken Villeneuve auch alle Daumen, dass es dieses Mal mit dem finanziellen Erfolg klappt. Villeneuves Science-Fiction-Drama „Arrival“ spielte zwar gut das Vierfache seines Budgets wieder ein, der ungleich teurere (und eher mit „Dune“ vergleichbare) „Blade Runner 2049“ schrammte jedoch geradeso an der Grenze zum Flop vorbei.

    Zuversichtlich stimmt uns aber die (nach aktuellem Stand quasi nicht vorhandene) Konkurrenzsituation im Dezember 2020. „Dune“ startet nämlich als einziger Blockbuster an diesem Termin mit genug Abstand zum neuen MCU-Film „Eternals“ (deutscher Starttermin: 5. November 2020) sowie „Godzilla Vs. Kong“ (19. November 2020).

    Zudem geht man mit einem Start am 17. Dezember (beziehungsweise 18. Dezember in den USA) auch dem direkt folgenden „The Tomorrow War“ mit Chris Pratt aus dem Weg (startet bei uns am 31. Dezember 2020).

    Hoffen auf "Dune 2"

    Und auch der unfassbare Superstar-Cast (Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Oscar Isaac, Jason Momoa, Zendaya, Josh Brolin, Dave BautistaJavier Bardem und noch viele andere) sollte seinen Teil dazu beitragen, „Dune“ zu einem Erfolg machen.

    Damit wir all diese tollen Darsteller aber nicht nur einmal als Paul Atreides und Co. sehen, ist das aber auch dringend nötig. Denn in „Dune“ verfilmt Villneuve nur die erste Hälfte des ersten Romans von Frank Herbert – genug Stoff für mindestens einen weiteren Film, eigentlich sogar aber ein ganzes Universum wäre also vorhanden.

    Erste begeisternde "Dune"-Szenen sollen an "Herr der Ringe" erinnern

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Dein gutes Recht. Gratuliere zu 9 Likes ;).
    • FilmFan
      Gurke bleibt Gurke. Ob man die als Meisterwerk bezeichnet oder nicht.
    • Ortrun
      Tatsächlich haben die Pariser den Eiffelturm am Anfang gehasst und wollten ihn nach der Weltausstellung gerne wieder loswerden, sind dann aber doch mit ihm warm geworden (und heute ist er sowieso Kult). Aber passt ja irgendwie trotzdem in die Analogie zu Krieg der Sterne. Zumindest die meisten Kritiker haben den Film 1977 auch gnadenlos verrissen. Heute ist sein Status als großartige Space-Fantasy unbestritten ^^
    • Ortrun
      Tatsächlich habe ich den TV-Cut sogar auf BluRay im Kinoformat (das wurde später nachbearbeitet und es macht ja auch Sinn, da das ursprüngliche Material ja fürs Kino gedreht wurde und darum im Kinoformat vorliegt). Meine persönliche Empfehlung ist auf youtube der Dune (1984) Alternative Edition Redux fanedit (178 min) von spicediver. Grundlage ist der Kinofilm. Alle zusätzlichen Szenen aus der TV-Fassung (im Kinoformat) plus weitere geschnittene Szenen (im Kinoformat) wurden auf wirklich intelligente und sinnvolle Art hinzugefügt. Ist halt nur auf englisch vorhanden (wahlweise mit englischen Untertiteln).
    • Darklight ..
      Arrival hat ein sehr sehr hohes Niveau und ist meiner Ansicht nach in seinem Feld brilliant, ja... nichtsdestotrotz ist für mich Krieg der Sterne also Märchen-Fantasy-Film nicht minder brilliant. Nur spielt er eben in einem komplett anderen Bereich. Die Kathedrale von Notre Dame ist ein Meisterwerk. Aber auch der Eifelturm ist nicht minder brilliant. Jeder ist ein Meilenstein sind seinem Bericht der Baukunst. Und natürlich hatte der Eifelturm nie den Anspruch, eine Kirche zu sein... trotzdem hatte auch er - zu seiner Zeit - eine revolutionäre Baukunst und Struktur...; )
    • Raffes97
      Arrival war wirklich sehr stark. Allein schon der Score, der sorgt bei mir immer noch für Gänsehaut.
    • Raffes97
      Erstmal danke für die ausführliche Antwort. Also damit versteh ich jetzt den Hype n bisschen. Wenn Villeneuve es schafft, diese Welt nur ansatzweise so gut zu zeigen, wie Peter Jackson bei Herr der Ringe, dann wird das mit Sicherheit eines der Highlights in diesem Jahr.
    • Puck the Fool
      Hier gibt es ne TV-Fassung mit ca. 176 Minuten Spielzeit, leider recht selten zu finden. Hatte diese mal zufällig auf einem Ramsch-Grabbeltisch bei Berlet entdeckt ist aber schon 10 Jahre her. Einige Scenen haben andere Kamerawinkel und zusätzliches Material, dies ist aber leider nur OVT mit UT und visuell nicht bearbeitet d.h. kein HD eher schlechtes SD. Aber trotzdem Sehenswert. Bei Schnittberichte .de kann man nen Vergleich zwischen Kino und TV Fassung sehen.
    • Dennis Beck
      Menno, Hoffnung zerschlagen :) Ich und viele andere sind halt heiß darauf. Aber ich verstehe es, die Spannung soll ja aufrecht erhalten bleiben. Auf West Side Story freue ich mich auch sehr.
    • Björn Becher, FILMSTARTS.de
      Das Logo wurde auch nicht ganz freiwillig enthüllt und ist auch nicht das offizielle, sondern war nur für ein Stock-Foto und ein Titelschriftzug drüber geklatscht.Aber warum sollte man jetzt auch für einen Film im Dezember extern bewerben (intern also in der Branche wird der Film schon beworben, Kinobetreibern wurden schon Sachen gezeigt)? Wäre nur rausgeschmissenes Geld. Fast kein Dezember-Start hat bisher Werbung, West Side Story hat ein paar Bilder aber das war es schon.Nur in ganz seltenen Ausnahmen und bei ganz besonderen Ereignissen beginnt man in Hollywood mehr als sechs Monate vorher mit einer externen Kampagne, aber Dune wird man sehr klassisch rund sechs Monate vorher (evtl. einen Mini-Teaser etwas früher) anfangen. Ich nehme an zu Tenet (also kurz vorher, sodass der Trailer dann mit Tenet in den USA im Kino laufen kann) beginnt die Kampagne so richtig.Und kleine Sachen laufen ja schon. So ne Terminverschiebung ist ja auch ne Sache, die den Film ins Gespräch bringt.
    • Ortrun
      Wenn der Film dadurch tatsächlich nicht ganz so teuer ist, hoffe ich mal, dass er genug einspielt für die Fortsetzung 😊
    • Don Rumata
      Ja, hoffen wir das Warner da eine gute Marketingstrategie für entwickelt. Wobei Villeneuve übrigens als Regisseur gilt, der mit relativ wenig Geld auskommt. Und ich las irgendwo, das der deshalb in Ungarn dreht, weil die dortige (höchst unerquickliche) Regierung bis zu 25 Mio. an Steuererleichterungen und Zuschüssen gewährt, um Ungarn als Produktionsort für Filme zu promoten.
    • Don Rumata
      Ein Vergleich von Arrival mit Star Wars ist, als würde man Stanislaw Lem mit Perry Rhodan vergleichen. Für mich ist Arrival der beste Film der zurückliegenden Dekade.
    • Ortrun
      Ich hoffe nur, das geht nicht nach hinten los. Die gleiche Geheimnisstrategie wurde damals auch bei Blade Runner 2049 gefahren und da ist es nach hinten losgegangen.PS.Habe gerade mal nachgesehen. Tenet ist auch von Warner und läuft Mitte Juli an. Es kann natürlich sein, dass die Dune erst bewerben wollen, wenn Tenet (auch teure High End Science Fiction) gestartet ist. Wenn das so ist hoffe ich nur, dass dann noch genügend Zeit für eine gute und wirkungsvolle Webung für Dune bleibt.
    • Ortrun
      Ich kann Deine Bedenken verstehen, hoffe aber mal, dass die richtige Werbung hier entsprechende Vorarbeit leisten könnte bzw. so viel Neugier weckt, dass der interessierte Zuschauer auch ein seltsames Konzept einfach mal riskiert. Insofern hoffe ich, dass es eine entsprechende Werbestrategie gibt und die bald mal in die Gänge kommt ^^
    • Don Rumata
      Villeneuve hält wohl bewusst jedes Bildmaterial zurück, um die Erwartungshaltung zu steigern.
    • Ortrun
      Ich denke, in Dune steckt mehr Potential, auch ein breiteres Publikum anzusprechen. Die Geschichte ist episch und mysteriös, die Machtspiele, Intrigen und Verschwörungen können ein Publikum fesseln (wie z.B. Game of Thrones gezeigt hat). Raum für Actionszenen (auch große Actionszenen) gibt es hier. Ich bin mal vorsichtig optimistisch, dass es bei Dune auch mit der größeren Masse der Zuschauer klappt.
    • Don Rumata
      Für mich war Blade Runner 2049 der einzige 10/10-Film 2017. Und Arrival der einzige 10/10-Film 2016. Meine positive Erwartungshaltung an Dune könnte kaum größer sein.
    • Ortrun
      Ich mag den Film sehr. Allein die Darsteller (Patrick Stewart, Jürgen Prochnow, Max von Sydow, Jose Ferrer, Kyle MacLachlan, Linda Hunt, Brad Dourif und Sting), die ich in ihren Rollen durch die Bank überzeugend finde. Ausstattung und Produktionsdesign sind fantastisch. Die praktischen Effekte - z.B. die Sandwürmer - finde ich z.T. heute noch großartig und ich mag die Musik. Ich finde auch die Story gut und hatte keine besonderen Probleme, ihr zu folgen (das Buch habe ich erst einige Jahre, nachdem ich den Film das erste Mail gesehen hatte, gelesen). Natürlich ist der Film zu kurz für die Vorlage. David Lynch hatte angeblich einen 4-Stunden-Cut, den das Studio ihm aber gnadenlos geschnitten hat (als junger Regisseur hatte Lynch damals leider noch keinen final Cut). Ich würde einiges darum geben, den ursprünglichen Cut von Lynch zu sehen. Das ist aber leider ein Wunschtraum.
    • Ortrun
      Bei der Buchvorlage glaube ich kaum, dass die Story lahm wird. Der Vergleich zu Blade Runner 2049, der im Artikel aufgestellt wird, ist hinsichtlich der Story meiner Meinung nach auch nicht gerechtfertigt. Dune hat eine ganz andere Story als die Blade Runner Fortsetzung (es sei denn, der Vergleich im Artikel bezieht sich darauf, dass die Budgets wohl ähnlich hoch sind; das dürfte stimmen). Und der Abstand zu Eternals ist mir auch nicht unlieb, Da ich beide Filme im Kino sehen will, finde ich ein bisschen Zeit zwischen zwei thematisch ähnlichen Filmen (epische Science-Fiction) ganz praktisch.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Robo Trailer DF
    Greenland Trailer OV
    Lucy In The Sky Trailer OV
    Corona Zombies Trailer (2) OV
    Candyman Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Länger warten: Dann starten Disney-Blockbuster wie "Mulan", "Jungle Cruise" und "Indiana Jones 5" in Deutschland
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 8. April 2020
    Länger warten: Dann starten Disney-Blockbuster wie "Mulan", "Jungle Cruise" und "Indiana Jones 5" in Deutschland
    So könnt ihr mit Fynn Kliemanns "100.000 - Alles, was ich nie wollte" euer Lieblingskino unterstützen
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 7. April 2020
    So könnt ihr mit Fynn Kliemanns "100.000 - Alles, was ich nie wollte" euer Lieblingskino unterstützen
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top