Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bei Netflix: So geht's nach "To All The Boys: P.S. I Still Love You" in Teil 3 weiter
    Von Daniel Fabian — 15.02.2020 um 12:00
    facebook Tweet

    „To All The Boys I’ve Loved Before“ war 2018 ein echter RomCom-Mega-Hit. Seit wenigen Tagen findet ihr die Fortsetzung auf Netflix – und Teil 3 ist auch schon abgedreht! Das wissen wir bereits über „To All The Boys: Always And Forever, Lara Jean“.

    Netflix

    Netflix brachte in den vergangenen Jahren ja so einige romantische Komödien hervor, die binnen kurzer Zeit zum Mehrteiler wurden (oder noch werden) – von „A Christmas Prince“ über „Prinzessinnentausch“ bis „The Kissing Booth“.

    Doch sie alle müssen sich an „To All The Boys I’ve Loved Before“ und der Geschichte von Lara Jean (Lana Condor) messen, die mit ihren verspätet abgeschickten Liebesbriefen in der Teenie-Romanze ein gehöriges Liebes-Chaos anrichtet.

    Nachdem es gerade so schien, als wäre die Wahl auf Peter (Noah Centineo) gefallen, kommt in „To All The Boys: P.S. I Still Love You“ plötzlich John Ambrose (Jordan Fisher) daher und bringt den Liebeshaushalt der Schülerin mal wieder durcheinander. Es dauert allerdings noch, bis endgültig Frieden im Liebesleben der Teenagerin einkehrt – ein Film kommt nämlich noch.

    Die Story von "To All The Boys 3"

    Achtung, es folgen Spoiler zum zweiten und dritten „To All The Boys“-Film!

    Wie auch die beiden Vorgänger basiert „To All The Boys: Always And Forever, Lara Jean“ auf einer Buchvorlage von Jenny Han – wobei natürlich fraglich ist, inwieweit sich die Verfilmung letztlich von der ursprünglichen Geschichte entfernen wird.

    John Ambrose‘ Gastspiel in „P.S. I Still Love You“ war jedenfalls ein verhältnismäßig kurzes, denn letztlich finden Lara Jean und Peter doch wieder zueinander. In Teil 3 steht das Pärchen dann aber schon vor der nächsten großen Herausforderung: Denn die beiden können die Highschool endlich hinter sich lassen und aufs College gehen – blöd nur, dass sie an unterschiedlichen Unis aufgenommen wurden!

    Schlussendlich müssen sich LJ und Peter darüber im Klaren werden, ob es sich lohnt, ihre Beziehung auf Biegen und Brechen aufrecht zu erhalten, oder ob es vielleicht doch vernünftiger wäre, sich auf ihr eigenes Leben zu konzentrieren – und von nun an getrennte Wege zu gehen...

    Das wissen wir über den Film

    Dass es zu einem dritten Film kommt, war schon lange klar. Denn immerhin basiert die Geschichte auch auf einem Buch-Dreiteiler. Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass es in „Always And Forever, Lara Jean“ ein für alle Mal zum Abschluss kommen wird – nach Teil 3 ist Schluss!

    Wann „To All The Boys 3“ erscheint, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten fanden bereits vergangenen Sommer statt, sodass eine baldige Veröffentlichung bei Netflix durchaus möglich wäre – etwa zwei Jahre nach dem ersten Film, der am 17. August 2018 den Weg auf die Streaming-Plattform fand. Genauso gut passen würde allerdings, das Finale wie Teil 2 im Februar (dann 2021) pünktlich zum Valentinstag zu feiern.

    Wieder mit dabei ist neben Lana Condor und Noah Centineo auch Regisseur Michael Fimognari, der auch schon den zweiten Teil inszenierte und Susan Johnson auf dem Regiestuhl ersetzte. Das Drehbuch steuert erstmals nicht Sofia Alvarez, sondern Katie Lovejoy („Dracula“) bei.

    Heute neu zum Valentinstag: Die erste deutsche Netflix-Romanze!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top