Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Star-Cast für Netflix und Guillermo del Toro: Christoph Waltz und mehr in düsterem "Pinocchio"
    Von Björn Becher — 18.02.2020 um 12:33
    facebook Tweet

    Seit Netflix an Bord ist, lebt das vorher von Guillermo del Toro beerdigte „Pinocchio“-Projekt wieder. Und nun hat der Regisseur offenbar bereits ein paar Stars an Bord – unter anderem Christoph Waltz, Tilda Swinton und Ewan McGregor sind dabei.

    Warner / Netflix

    Wie David Bradley ausplauderte, gehört er zu einer Reihe hochkarätiger Schauspieler, die den Hauptfiguren von Guillermo del Toros düsterer Stop-Motion-Version von „Pinocchio“ ihre Stimme geben werden.

    Bradley, den meisten wohl bekannt als Walder Frey aus „Game Of Thrones“ oder Argus Filch aus „Harry Potter“, verriet in einem Interview mit dem polnischen Magazin Na Ekranie, dass er selbst den Holzschnitzer Geppetto sprechen wird und in weiteren (uns noch unbekannten) Rollen Christoph Waltz, Tilda SwintonEwan McGregor und natürlich del-Toro-Stammdarsteller Ron Perlman mit dabei sind.

    Mars Films / Fugu / Warner / BBC
    Neben Christoph Waltz (s.o.) wohl in "Pinocchio" zu hören: Ewan McGregor, Tilda Swinton, Ron Perlman und David Bradley (v.li.n.re.).

    Aktuell dreht Guillermo del Toro das Thriller-Remake „Nightmare Alley“ mit Bradley Cooper und Cate Blanchett, doch offenbar laufen im Hintergrund bereits die Arbeiten an seiner Version der berühmten Geschichte um eine Holzfigur, die zum Leben erwacht und deren Nase bei jeder Lüge wächst.

    Schon seit acht Jahren will del Toro das Projekt auf die Beine stellen, veröffentlichte bereits 2012 erste Konzeptbilder. Doch zwischenzeitlich fiel die Finanzierung in sich zusammen. Mittlerweile ist allerdings Netflix an Bord.

    Kein "Pinocchio" für Kinder

    Auch wenn del Toro einen Animationsfilm macht und im Mittelpunkt eine der bekanntesten Kinderbuchfiguren der Literaturgeschichte steht, ist sein Film wohl nicht für jüngere Zuschauer geeignet. Es werde düster und ganz sicher kein Film für die ganze Familie, erklärte der Filmemacher so bereits.

    Er ist übrigens nicht der einzige Regisseur, der gerade an einer neuen Version der klassischen Geschichte arbeitet. Auf der am 20. Februar 2020 beginnenden Berlinale feiert so „Pinocchio“ von „Gomorrha“-Regisseur Matteo Garrone seine Deutschlandpremiere.

    Bei beiden Filmen ist aber noch nicht bekannt, wann sie regulär in Deutschland erscheinen – auf Netflix im Fall von del Toros Version, wohl im Kino im Fall von Garrones Realverfilmung.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top