Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ein Mutant in "Shang-Chi"? So könnten die X-Men ins MCU kommen
    Von Markus Trutt — 25.02.2020 um 20:15
    facebook Tweet

    Seit dem Kauf von Fox durch Disney, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Mutanten-Riege um die X-Men auf der großen Leinwand auf die Helden aus Marvels Avengers-Universum trifft. Und womöglich wird das schon in „Shang-Chi“ vorbereitet.

    20th Century Fox

    In den Marvel-Comics sind Avengers und X-Men schon häufig aufeinandergetroffen, im Kino blieb uns diese Kombination bislang verwehrt, da die Film-Avengers Teil der zu Disney gehörenden Marvel Studios sind, während die Film-Rechte an den X-Men lange Zeit beim Studio 20th Century Fox lagen.

    Doch mit der Übernahme von Fox durch Disney ist der Weg endlich frei für eine Aufnahme der X-Men in das Marvel Cinematic Universe (MCU). Dass es eines Tages dazu kommen wird, stellte MCU-Mastermind Kevin Feige bereits in Aussicht, wann und wie es dazu kommt, ist allerdings nach wie vor unklar. Fakt ist, dass Feige die Einführung der Mutanten in sein Mega-Franchise behutsam angehen und nicht überstürzen will – und dafür könnte er nun einen Weg gefunden haben.

    Angeblich soll im kommenden MCU-Abenteuer „Shang-Chi“ die Figur Wiz Kid auftreten – die in den Comic-Vorlagen ein Mutant ist.

    Das ist Wiz Kid

    Bei Wiz Kid handelt es sich um den genialen, an den Rollstuhl gefesselten Waisenjungen Takashi „Taki“ Matsuya, der in den Marvel-Comic-Reihen „X-Terminators“ und „Avengers Academy“ prominenter vertreten ist. Seine Mutantenkräfte ermöglichen es ihm, verschiedenste Maschinen aus Metall, Glas oder Plastik nach seinen Vorstellungen umzuformen und so zum Beispiel nützliche Gegenstände oder Waffen herzustellen.

    Die Meldung über Takis potentiellen Auftritt in „Shang Chi“ stammt bislang nicht von offizieller Seite, sondern vom gut vernetzten Daniel Richtman und ist daher noch als Gerücht einzustufen, auch wenn Richtman sich in der Vergangenheit schon mehrfach als Comicfilm-Insider bewährt hat.

    Wiz Kid wirklich ein Mutant in "Shang-Chi"?

    Selbst wenn es sich bewahrheiten sollte, dass wir Wiz Kid in „Shang-Chi“ zu sehen bekommen, muss das aber nicht zwangsläufig bedeuten, dass sich die Macher um Regisseur Destin Daniel Cretton („Just Mercy“) genau an die Comic-Vorlage halten und auch die Film-Version des Jungen zu einem Mutanten machen. Stattdessen könnten die Ursprünge seiner Kräfte – ähnlich wie schon bei den eigentlich ebenfalls aus dem „X-Men“-Kosmos stammenden Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Quicksilver (Aaron Taylor-Johnson) – anders erklärt werden.

    Sollte man nach der neuen Rechtelage nun aber doch die Mutanten-Wurzeln von Wiz Kid beibehalten, wäre das eine Möglichkeit, das Konzept der Mutanten erst einmal in kleinerer Form in das MCU zu bringen, ohne gleich eine ganze neue X-Men-Schar etablieren zu müssen. Womöglich wird Wiz Kid also genutzt, um die Welt der Avengers langsam in diese Richtung zu öffnen.

    Mehr wissen wir dann spätestens mit dem Kinostart von „Shang-Chi“ am 11. Februar 2021.

    MCU-Fahrplan 2020, 2021 und 2022

    Sollten wir also tatsächlich schon in „Shang-Chi“ den ersten MCU-Mutanten bekommen, könnte sich das direkt auf viele weitere, bereits angekündigte Marvel-Abenteuer auswirken. Erst der Martial-Arts-Actioner dürfte nach dem Prequel „Black Widow“ (Kinostart: 30. April 2020) und dem kosmischen Ausflug „Eternals“ (5. November 2020) der nächste MCU-Film sein, der wieder direkter an die Geschehnisse aus „Avengers: Endgame“ anknüpft.

    Danach folgen im selben Jahr noch „Doctor Strange 2“ (6. Mai 2021), „Spider-Man 3“ (15. Juli 2021) und „Thor 4: Love And Thunder“ (28. Oktober 2021). Ab 2022 erwarten uns dann neben „Black Panther 2“ (5. Mai 2022) wohl unter anderem „Blade“, „Guardians Of The Galaxy 3“, „Ant-Man 3”, „Captain Marvel 2” und der MCU-Einstand der „Fantastic Four”.

    Daneben wird das MCU aber auch im Serien-Bereich mit „The Falcon And The Winter Soldier“, „WandaVision“, „Loki“, „Hawkeye“, „Moon Knight“, „She-Hulk“ und „Ms. Marvel“ weiter fleißig ausgebaut.

    Superhelden-Overkill? 2021 erwarten uns gleich 5 (!) Marvel-Filme

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top