Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Romantik statt BDSM-Sex: Neues Buch der "Fifty Shades Of Grey"-Macherin wird verfilmt
    Von Nina Becker — 26.02.2020 um 10:45
    facebook Tweet

    Während sich in „Fifty Shades Of Grey“ sich – zumindest auf dem Papier – alles um BDSM-Sex drehte, ist E.L. James’ nachfolgender Roman „The Mister“ in erster Linie romantisch. Jetzt wird das Werk der „Shades Of Grey“-Autorin verfilmt.

    Universal Pictures / Doane Gregory / "Fifty Shades of Grey"

    Mit der „Fifty Shades Of Grey“-Romantrilogie, die auf Fan-Fiction zur „Twilight“-Saga von Autorin Stephenie Meyer basierte und in der es um BDSM-Praktiken in Kombination mit romantischer Liebe ging, wurde die ehemalige Fernsehproduzentin E.L. James als Schriftstellerin weltberühmt. Die drei Bücher und einige Spin-offs wurden auf der ganzen Welt zu Bestsellern und in 50 Sprachen übersetzt.

    Es dauerte nicht lange, bis Hollywood auf dieses Phänomen aufmerksam wurde und die drei Roman-Adaptionen „Fifty Shades Of Grey“, „Fifty Shades Of Grey – Gefährliche Liebe“ und „Fifty Shades Of Grey – Befreite Lust“ mit großem Erfolg ins Kino brachte. Jetzt wird erneut ein Buch von James verfilmt.

    Wie Variety berichtet, hat sich Universal die Filmrechte an E.L. James’ Roman „The Mister“ gesichert und wird die Romanze auf die große Leinwand bringen. James wird wie schon bei den „Shades of Grey“-Verfilmungen als Produzentin an dem neuen Projekt auch selbst mitarbeiten.

    Darum geht es in "The Mister"

    Wer nun auf eine weitere softe SM-Story gehofft hat, wird allerdings enttäuscht werden. In „The Mister“ geht es um den reichen, hübschen Erben Maxim Trevelyan, der ein ziemlich bequemes Leben ohne Arbeit, mit viel Geld und zahlreichen Frauen führt. Als er plötzlich für seine Familie Verantwortung übernehmen soll, gerät sein Alltag aus dem Gleichgewicht.

    Außerdem begegnet er der Schönheit Alessia Demachi, die erst seit wenigen Wochen in England lebt und voller Geheimnisse steckt. Maxim verliebt sich Hals über Kopf, muss aber schnell einsehen, dass Alessia verfolgt und bedroht wird und eine einfache Liebesbeziehung mit ihr unmöglich zu sein scheint. Er kann trotzdem nicht von ihr lassen...

    Wann „The Mister“ in die Kinos kommt und wer in die Rollen von Maxim, Alessia und Co. schlüpfen wird, steht bisher noch nicht fest.

    "After Passion 2": Im  Trailer zu "After Truth" gibt’s mehr Sex als in Teil 1

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Ja, das hattest du mal empfohlen, ich erinnere mich. Gucke ich mir vielleicht mal an. Vielleicht auch nicht, denn ich praktiziere lieber als mir Stories von anderen anzusehen (ayayayayay!!!)
    • Deliah C. Darhk
      @ JimmyWenn eine Frau verfolgt wird und ihre Probleme mitbringt, sollte man sich eher von ihr fernhalten, so hart das klingt - endet in 9 von 10 Fällen eh nie gut.Gilt umgekehrt aber auch für Männer. ^^
    • greekfreak
      Ich bin ja erklärter Trashfilm-Afficionado und der Film gehört wirklich in die Kategorie.Es ist quasi The Room,mit deutlich mehr Budget und eigentlich kompetenten Personal vor und hinter der Kamera,die vergeblich versuchen gegen die idiotische Story anzuspielen. ;-)Zu nicht-peinliche BDSM Love Story: da empfehle ich den Comic Sunstone von Image/DC Autor-Zeichner Stjepan Šejić.(Witchblade,Aquaman etc.)Das ist die Story von 2 Mädels,Ally und Lisa,die sich online in einem Forum kennenlernen und beschliessen diese ganze BDSM Sache mal auszuprobieren.Daraus entwickelt sich dann eine Lovestory,es kommen noch diverse andere Figuren und ihre Stories vor. Die Hauptsory wurde abgeschlossen aber Šejić hat eine Art Spin-Off/Prequel angefangen und da soll noch mehr kommen in Zukunft. Artsyle ist Bombe,wie immer bei dem Typen,dazu tolle Figuren, sehr viel Humor (Šejić beschreibt das ganze als mature story,involving immature people) und das ganze ist weder plakativ noch peinlich. Der Comic ist online via Šejić´s off. Deviantart Seite frei zum Download verfügbar und es gibt das ganze auch als Hardcover von Image Comics,mit allerlei Etxras. Er hat gerade erst Vol.6 als PDF Download freigegeben und das soll auch in Zukunft so bleiben.
    • WhiteNightFalcon
      EL James goes Rosamunde Pilcher. Wird sicher qualitativ genauso ein Müll.
    • Jimmy v
      +1 dafür, dass du das durchgestanden hast UND es dir freiwillig angetan hast. Hab den Film damals widerwillig mit einer, äh, Flamme auf dem Sofa gesehen - bis sie mir gestand, dass sie den Film gar nicht sehen wollte, sondern nur mich, wie ich mich über den Blödsinn echauffiere. Hat funktioniert. :)Playroom ist übrigens ein Beispiel dafür, wie bemüht der Film ist. Ich kenne BDSM'ler, die auch die ganze Zeit so einen Jargon benutzen - das sind aber dann die, die ganz neu dabei sind und sich für erleuchtete Menschen halten.
    • greekfreak
      Ich veranstalte ja regelmässig Trashfilm Abende mit Freunden und Kollegen,so ala Best of the Worst von RLD oder Kalkofe´s SchleFaZ und da haben wir uns den ersten Teil dieser epischen Trilogie,mit sehr viel Alkohol, zu Gemüte geführt.Die Hintergrundstory von diesem Opus weiss ich tatsächlich weil ich diverse Youtube Videos vorher gesehen habe,die diesen Rotz auseinander genommen haben und da wurde das mit dem Ursprung als Twillight Fanfiction, immer erwähnt,was ich richtig erstaunlich fand.Der Film ist echt nur unfreiwillig komisch bis zum geht nicht mehr.Noch lustiger waren allerdings die Sprüche die bei der Sichtung gefallen sind.Zitate:Kollege von mir: Anastasia Steel,spielte nicht mal eine die so hiess in Gina Wild P*rnos mit? Seine Frau: Du Schatz,woher weisste das? Anastasia gesteht dem Christian das sie: a). noch Jungfrau ist und b).nicht weiss was ein B*ttplug ist.Alle Damen in der Runde: Bullsh*t!! Meine bessere Hälfte:Och komm,die Trulla hat doch sicher den halben Campus an ihrem College gev*gelt,sieht doch ein blinder. 40 Min. und immer noch keine Sexszene.Wann bumsen die mal endlich hier? Es folgt eine Szene,wo Anastasia und Christain eine Art Meister-Sklavin Vertrag besprechen wie ellenlang geht.Alle in der Runde:Wird das noch was mit dem bumsen heute?Sie einigen,nach einer gefühlten Ewigkeit.Es folgt dieser DIalog:Anastasia: Machst du jetzt Liebe mit mir?Christian: Ich mache keine Liebe... (Pause für dramatischen Effekt) Ich F*cke. Kollektives ,sehr lautes Gelächter in der Runde.Fast nach einer Stunde,kommt´s endlich zum Beischlaf,in der Runde bricht kollektiver Applaus aus.Alter,ist euch aufgefallen das der einzige der bis jetzt Schläge bekommen hat,ist dieser arme Kerl den Anastasia gefriendzoned hat?Christian Grey zeigt Anastasia seinen Playroom,Original Zitat aus dem Film,von Anastasia: Playroom? Haste dort deine X-Box?Erneutes kollektives,sehr lautes Gelächter.
    • Saints ofchaos Deluxe
      Bestseller für unnerum vertrocknete haste vergessen :-)
    • Klaus S aus S
      das macht mir Sorge das du sowas weisst 😁
    • モノクマ
      Wollte gerade sagen, weder die Autorin noch die Filmemacher können zuvor ernsthaft schon mal BDSM-Pornos gesehen haben, dafür sind ihre Darstellungen viel zu harmlos. Hat sie aber nicht daran gehindert, sich herauszunehmen, solche Fetische untrennbar an die Bedingung zu knüpfen, dass man dafür psychisch krank sein müsse. Unter den zahlreichen Drecksbotschaften, die die Reihe vermittelt, ist das eine der schlimmsten.
    • greekfreak
      50 Shades of Sh*t war original eine Twilight Fanfiction wo Bella und Edward,Glitzer-BDSM betrieben.Dann hat die Autorin (Gänsefüßchen sind voll beabsichtigt) die Namen der Figuren und das Setting etwas abgeändert,voila hatte sie einen Bestseller.
    • Saints ofchaos Deluxe
      In wie fern 50 Grades of Shy eine Moonlight Fan Fi(c)ktion ist, hab ich bis heute nicht verstanden, aber nun gut.Diese Geschichte von The Mister klingt auch wie etwas mit Kathrin Heigl und Matthew MC Gonnagal, also leider nicht sonderlich Originell - Leider
    • Jimmy v
      Das wird wohl keinen so durchschlagenden Erfolg mehr haben - zum Glück, denn es klingt nach einem lauen Aufguss für die Damenwelt. (Wenn eine Frau verfolgt wird und ihre Probleme mitbringt, sollte man sich eher von ihr fernhalten, so hart das klingt - endet in 9 von 10 Fällen eh nie gut.)Ohnehin war der SM-Anteil von Fifty Shades of Grey nur ein Marketing-Schaufenster damit sich die Werke von der restlichen Liebesliteratur abheben. Was da gemacht wurde, und dann in entsprechender Naivität sowie mit der sehr fragwürdigen Verbindung zum psychischen Leiden des Herrn Grey, fällt bestenfalls unter Anfängerkram (noch nicht einmal).
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Robo Trailer DF
    Greenland Trailer OV
    Corona Zombies Trailer (2) OV
    After Truth Teaser OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    The Ship - Das Böse lauert unter der Oberfläche Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Länger warten: Dann starten Disney-Blockbuster wie "Mulan", "Jungle Cruise" und "Indiana Jones 5" in Deutschland
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 8. April 2020
    Länger warten: Dann starten Disney-Blockbuster wie "Mulan", "Jungle Cruise" und "Indiana Jones 5" in Deutschland
    So könnt ihr mit Fynn Kliemanns "100.000 - Alles, was ich nie wollte" euer Lieblingskino unterstützen
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 7. April 2020
    So könnt ihr mit Fynn Kliemanns "100.000 - Alles, was ich nie wollte" euer Lieblingskino unterstützen
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top