Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nackte Brüste? Rechteprobleme? "Titanic" ist nicht auf Disney+
    Von Jan Felix Wuttig — 06.03.2020 um 14:11
    facebook Tweet

    James Camerons Hit „Titanic“ befindet sich seit Fox-Übernahme im Disney-Repertoire. Doch auf Disney Plus ist er nicht erscheinen und gehört auch in Deutschland nicht zum Start-Programm – Schuld ist womöglich die Rechtelage oder zu viel nackte Haut.

    The Walt Disney Company/Fox

    James Camerons romantisches Hit-Epos „Titanic“ (Platz 3 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten) über die verhängnisvolle Jungfernfahrt des Ozeandampfers und die Liebesgeschichte zwischen zwei Passagieren gehört mittlerweile zum Disney-Repertoire: Mit der Übernahme des „Titanic“-Produzenten 20th Century Fox 2019 hält der Mäusekonzern nun auch einen Teil der Verleihrechte.

    Auf Disney+ ist „Titanic“ dennoch nicht zu finden – was entweder mit Paramount oder einer Nacktszene Kate Winslets zu tun haben könnte.

    20th Century Fox hat „Titanic“ 1997 nämlich nicht allein produziert – beteiligt war unter anderem auch Paramount, wo die US-Verleihrechte liegen, während Disney von Fox andere Länder-Lizenzen übernommen hat. Es ist daher nachvollziehbar, dass der Film in den USA nicht auf Disney+ verfügbar ist – doch auch in Deutschland wird er nicht zum Start-Programm gehören.

    Ist Kate Winslets Nacktszene schuld?

    Disney+ soll betont familienfreundliche Unterhaltung bieten – und hat in Folge dessen auch keine Filme jenseits der US-Altersbegrenzung „PG-13“ (manche Inhalte könnten für Kinder unter 13 unangemessen sein) im Angebot. Diese Freigabe gilt zwar auch für „Titanic“ – doch im Gegensatz etwa zum gleichbewerteten „Avengers 4: Endgame“, den es auf Disney Plus gibt, sind dort Kate Winslets nackte Brüste zu sehen.

    Dass „Titanic“ überhaupt eine derartige Freigabe erhielt, dürfte damit zu tun haben, dass es sich bei der Nacktszene weniger um einen sexuellen als um einen künstlerischen Kontext handelt – Amateurmaler Jack (Leonardo DiCaprio) fertigt von Rose (Kate Winslet) nämlich ein Aktportrait an.

    Wir haben bei Disney nachgefragt, warum „Titanic“ fehlt, bisher jedoch keine Erklärung bekommen.

    Disney+-Abonnenten müssen also auch hierzulande auf Jack und Rose verzichten – nicht aber auf eine riesige Menge an Disney-Klassikern, Marvel-Superhelden-Bombast oder sämtliche „Star Wars“-Filme.

    Wer sich vor Start auf Disney+ anmelden möchte, kann den Streamingdienst noch bis zum 23. März 2020 vergünstigt vorbestellen*. Der offizielle Deutschland-Start ist am 24. März 2020.

    Das komplette Film- und Serienangebot zum Start von Disney+: Ein "Simpsons"-Knüller und tonnenweise Kult-Inhalte

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top