Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Noch vor Disney+: So könnt ihr "Star Wars"-Filme schon jetzt in 4K streamen!
    Von Tobias Mayer — 10.03.2020 um 18:15
    facebook Tweet

    Sechs „Star Wars“-Filme können bereits jetzt in der digitalen 4K-Version bei Amazon gekauft werden, bevor sie zu Disney+ und als 4K-Blu-rays in die Läden kommen.

    The Walt Disney Company

    Für Film-Fans mit hohem Anspruch an die Bildqualität ist der 4K-Standard ein (superscharfer) Traum: Nie sahen die Filme zuhause besser aus. Da 4K-Blu-ray-Player aber ein Nischenprodukt sind und Discs langsam aussterben, wird das Streaming für viele Zuschauer zur einzigen 4K-Erfahrung (auch wenn nichts an die Bildqualität einer 4K-Blu-ray rankommt).

    Sechs „Star Wars“-Filme sind nun bereits bei Amazon in der digitalen 4K-Fassung verfügbar:

    Star Wars 5: Das Imperium schlägt zurück“*

    Star Wars 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“*

    Star Wars 1: Die dunkle Bedrohung“*

    Star Wars 2: Angriff der Klonkrieger“*

    Star Wars 3: Die Rache der Sith“*

    Solo: A Star Wars Story”*

    Es fehlen: „Star Wars 4“ (und damit auch die neue Maclunkey-Szene!), „Rogue One“ sowie „Star Wars 7” und „Star Wars 8”. „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ erscheint eh erst am 30. April 2020 auf DVD und Blu-ray*.

    Ab 30. April 2020 stehen auch sämtliche bisher nie als 4K-Blu-ray veröffentlichte „Star Wars“-Filme im Handel. Es wird dann außerdem eine Komplettbox mit den Episoden 1-9 geben* (wobei die deutsche Tonspur der Filme, „Dolby Digital Plus 7.1“, von vielen Kommentatoren im Netz als rückschrittlich kritisiert wird, im Unterschied zur vorherigen Blu-ray-Box).

    Wer es eilig hat und die Filme eh nur digital haben möchte, kann also jetzt schon zugreifen, alle anderen warten noch ein bisschen.

    "Star Wars" in 4K auf Disney+

    Ab Deutschlandstart am 24. März 2020 werden alle „Star Wars“-Filme außer „Episode 9“ auch im Katalog des neuen Streamingdienstes Disney+ zum Abruf bereitstehen. Wer sich bis zum 23. März 2020 fürs Frühbucher-Jahres-Angebot** entscheidet, zahlt 59,99 Euro (statt 69,99 Euro im Jahr oder 83,99 Euro bei monatlicher Zahlweise von 6,99 Euro).

    Das komplette Film- und Serienangebot zum Start von Disney+

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    **Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Bildqualität. Ton. Bonusmaterial. Alles schlechter über Stream oder nicht verfügbar. Ich habe ein paar Sachen über amazon prime gesehen und fühlte mich in die Zeit der ersten DVDs zurück versetzt.
    • Cirby
      Ich weiß keinen Nachteil.
    • Shiro
      Irgendwann sicherlich... dann nimmt man 4K eben mit... ändert aber immer noch nichts daran, dass man 4K zu HD kaum unterscheiden kann... wichtig ist OLED... :)
    • Dominator
      Ich glaube, es ist bald teurer sich nen HD-Fernseher anzuschaffen, als einen mit 4K-Auflösung ^^
    • Shiro
      Ja, war etwas unmissverständlich ausgedrückt. Wer bisher einen LCD-LED hat und sich überlegt, was er anschafft... sollte OLED auf jeden Fall den Vorzug gegenüber einem Nicht-OLED geben... 4K braucht man nicht wirklich, die Unterschiede sind beim normalen Sehabstand nicht zu erkennen...
    • Dominator
      Jup, da stimme ich dir zu. Hätte auch lieber nen OLED, aber das kostet dann auch dementsprechend. Aber es sollte nicht heißen Im Gegensatz zu 4K bietet OLED..., sondern eher im Gegensatz zu herkömmlichen LED-Panels. Auch die OLEDs haben 4K.
    • Shiro
      Im Gegensatz zu 4K bietet OLED für jeden Cineasten deutlich und unabhängig von Bildgröße und Sehabstand sofort und unzweifelhaft einen drastischen visuellen Mehrwert... durch das unverschämt schwarze Schwarz... was ich nach OLED-Aufrüstung da in dunklen Filmen (Horror, Weltraun, Nachts...) auf einmal für Detail entdecke, die auf dem (auch nicht billigen) Nicht-OLED-Vorgänger einfach im Dunkelgrau verschwunden sind...
    • Shiro
      4K kann man beim normalen Sitzabstand doch gar nicht von Nur HD unterscheiden... da braucht es dann gewaltige Bildgrößen... >> 65 Zoll.
    • Dominator
      Ich hab mir damals vor drei Jahren von meinem Azubigehalt nen Sony Bravia UHD-Fernseher geholt für knapp 600€. Mittlerweile werden die einem doch hinterher geschmissen, wenn es jetzt nicht gerade ein OLED sein soll.
    • Marki Mork
      4K(annstmichmal)Jetzt noch 4K, morgen ist dann 8K Standard und so weiter und sofort. Wer schlau ist, wartet die nächsten fünf Jahre ab und macht nicht jeden unnötigen Mist mit.Außerdem, was bringt die beste Qualität, wenn der Film selbst Rotz ist ^^
    • Jimmy v
      Widersprechen deine Ausführungen nicht deinem Eingangssatz?
    • FilmFan
      Grundsätzlich für mich unfassbar das Streamen beliebter als ne Blu-ray sein soll. Die Nachteile überwiegen so dermaßen das es nicht in mein Kopf will. Aber das nurmal nebenbei.Das allerschärfste 4k und 8k nützen nix wenn du kein entsprechendes Endgerät besitzt. Die Fernseher sind nach wie vor schweineteuer. Ich plane zwar auch schon seit gut zwei Jahren von HD auf 4k umzusteigen,aber erstmal muss die Kohle da sein. Für nen Normalverdiener sind selbst 600 Euro viel Geld. Noch sitze ich auf meinem alten 65 Zoll HD Fernseher.
    • Dominator
      Die haben ja nicht mal ne vernünftige Audiospur.. Bin froh mir damals die Complete Saga mit 6 Filmen geholt zu haben.
    • Rockatansky
      Gerne auch nochmal auf VHS. DAS ist Star Wars Feeling für mich...
    • Darklight ..
      Was nützt die Bildqualität, wenn die des Films gar nicht vorhanden iss...?!
    • Sentenza93
      Die OT im unbearbeiteten Zustand...Dann wäre der Kauf meinerseits fix.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top