Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Joker" neu auf DVD & Blu-ray: Darum gibt es keine entfernten Szenen & keinen Director's Cut
    Von Julius Vietzen — 12.03.2020 um 08:48
    facebook Tweet

    Seit dem 12. März 2020 gibt es einen der erfolgreichsten und meistdiskutierten Filme des Jahres 2019 auch in Deutschland auf DVD, Blu-ray und 4K-Blu-ray fürs Heimkino: „Joker“. Wir geben euch einen Überblick über die unterschiedlichen Versionen.

    2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. TM & © DC Comics / Niko Tavernise

    Joker“ war ein gigantischer Erfolg und einer der Must-See-Filme des Jahres 2019. Wer den DC-Film mit Joaquin Phoenix' Oscar-prämierter Darstellung des Batman-Bösewichts noch nicht gesehen hat oder sich „Joker“ zur weiteren Sichtung auf DVD oder Blu-ray fürs Heimkino sichern möchte, hat seit dem heutigen 12. März 2020 die Gelegenheit dazu.

    Auf Amazon werden insgesamt fünf verschiedene Versionen von „Joker“ angeboten:

    „Joker“ auf DVD*

    „Joker“ auf Blu-ray*

    „Joker“ als Amazon-exklusives Blu-ray Steelbook*

    „Joker“ auf 4K-Ultra-HD-Blu-ray*

    „Joker“ als limitiertes Steelbook mit Blu-ray und 4K-Ultra-HD-Blu-ray*

    Dieses Bonusmaterial ist enthalten

    Verpackung sowie Bild- und Tonqualität ist bei den verschiedenen Editionen also anders, doch eine Sache haben sie alle gemeinsam: Es gibt darauf weder geschnittene Szenen noch eine längere Version des Films oder einen Director’s Cut.

    Als einziges Bonusmaterial sind laut der Auflistung bei FSK.de und Amazon auf den verschiedenen Blu-ray-Versionen enthalten: ein Audiokommentar von Regisseur Todd Phillips, ein gut 20-minütiges Making-Of, sowie zwei weitere deutlich kürzere Featurettes, die sich offenbar um das Kostümdesign im Film und die Historie des Jokers drehen.

    Außerdem sind diverse Versionen von Arthurs großem Auftritt in der Talkshow von Murray Franklin enthalten („Bitte begrüßen Sie... Joker!“). Bereits kurze Zeit nach Kinostart hatte Phillips angedeutet, dass eine Montage von den verschiedenen Takes, die bei den Dreharbeiten von dieser Szene entstanden sind, enthalten sein könnte. Dies ist das einzige Bonusmaterial auf der DVD, die Featurettes fehlen dort offenbar.

    Laut Phillips habe Joaquin Phoenix bei jedem neuen Take etwas Anderes gemacht und einen anderen Auftritt hingelegt. Wer also gerne noch mehr von Phoenix als Joker sehen möchte, wird sich damit begnügen müssen – es sei denn, uns erwartet tatsächlich noch irgendwann „Joker 2“.

    Darum gibt es keine entfernten Szenen

    Phillips ist es zu verdanken, dass es im Heimkino sonst keine entfernten Szenen oder gar einen Extended Cut von „Joker“ geben wird: „Ich hasse verfickte Extended Cuts. Ich hasse herausgeschnittene Szenen. Die werden ja aus gutem Grund entfernt. ‚Joker‘ ist genau der Film, den ich wollte, und ich werde nie eine entfernte Szene zeigen“, so der Regisseur.

    Joaquin Phoenix will "Joker 2": Das ist der Stand!

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Auf jeden Fall. Ich bin auch sehr gespannt was auf uns zu kommt.
    • HalJordan
      Mal schauen ab wann Filme wieder regulär in den Kinos laufen werden und ob bis dahin ein Umdenken der Studios stattgefunden hat. In jedem Fall werden die nächsten Wochen spannend.
    • FilmFan
      Das stimmt. Vorstellbar war die Krise nicht. Es war ja alles weit weg. Und jetzt tun sich die Studios schwer damit. Ich denke, es wird so kommen wie ich vermute. Einige der Blockbuster werden gezwungenermaßen als Stream kommen. Wenn auch der Augusttermin fällt werden die Studios umdenken. Es ist ja nicht so das ein Film nur auf Eis gelegt wird weil irgendwo ein Attentäter wieder zugeschlagen hat und die Studios es für unangemessen halten nen Gewaltfilm vorerst zurück zu halten. Keiner weis wie lange das Virus unser Leben lahm legt.
    • HalJordan
      Einerseits ja. Die Studios sollten einen Notfallplan in der Tasche haben. Auf der anderen Seite war vor Monaten nicht absehbar, dass eine solche Situation eintritt, wie wir sie aktuell haben.
    • FilmFan
      Das ist wohl wahr. Ich kann mir schon vorstellen das in den Chefetagen der Studios darüber gesprochen wird. Es gibt ja durchaus Leute da mit Weitblick. Wenn z.B. auch der August weg fällt, der September und das ganze Jahresende. Währe Fahrlässig hätten die nicht schon nen Notfallplan in der Schublade. Aber informieren werden die natürlich die Öffentlichkeit erst wenn das Szenario eintritt.
    • FilmFan
      Und auch der Termin wird sich nicht halten. Kostbare Zeit wird gerade allerorts verschwendet mit den Verschiebungen. Meine Überlegung die Filme zum anvisiertem ursprünglichen Kinostart kostenpflichtig zu streamen, die Kinos an den Einnahmen wie gehabt zu beteiligen wird aus mir noch nicht ersichtlichen Gründen nicht mal Ansatzweise in Betracht gezogen. Für mich und sicher viele Fans wäre das die beste Alternative.
    • HalJordan
      Wenn ich richtig informiert bin, wurde The Suicide Squad von James Gunn bereits abgredreht. Bei The Batman mit Robert Pattinson sind sie hingegen noch relativ am Anfang. Vor ein paar Tagen gab es dann die Meldung die Drehbarbeiten müssten für ein paar Wochen aussetzen.Ja, Wonder Woman wurde nun leider ebenfalls verschoben. Zunächst mal auf den August. :-(
    • FilmFan
      Filme die im Kasten sind sollten nächstes Jahr kein Thema sein die zu verschieben. Wie weit ist den der neue Batman? Ich verfolge das nicht weil ich bei Batman komplett raus bin seit Affleck weg ist.Ich hoffe ja auf Wonder Woman. Aber derzeit siehts einfach nicht gut aus. Massen werden die nächsten Monate nicht aufeinander los gelassen. Das Risiko das Virus sofort wieder zuschlägt ist zu groß.
    • HalJordan
      OK, das leuchtet ein.Ich befürchte ebenfalls, dass uns dieses Thema noch eine ganze Weile verfolgen wird. Corona-Virus dürfte auch das unwort der Jahres werden. Eigentlich wäre ich in anderhalb Woche nach Thailand geflogen. Obwohl das Reisebüro noch nichts abgesagt hat, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das passiert.Ja, da werden uns noch einige Verschiebungen blühen. Hoffentlich wird The Batman weiterhin im Sommer 2021 in die Lichtspielhäuser kommen.
    • FilmFan
      Das schlimme an intoleranz ist das man selbst in die Kerbe schlägt. Es gab mal ne Zeit da habe ich mit gleicher Münze zurück gezahlt. Bringen tut das gar nichts. Ich halte mich jetzt lieber ganz zurück. Provokateuren kann man eh kaum aus dem Weg gehen. Hier kann ich zumindest noch user Blockieren. Über disqus.Bei mp war ich mal. Da bin ich lange raus. Wie so viele andere auch die den Laden enttäuscht verlassen haben. Weil dort nichts für die user zum Schutz der Privatsphäre getan wird. Da herrscht doch ständig Krieg. Jedenfalls zu meiner Zeit. Ich lese zwar hin und wieder Artikel bei mp, aber keine user Kommentare. Zurück käme ich nur wenn es Blockierfunktion gebe. Schade das mp nicht disqus anbietet wie hier bei FS.Ich bin auch gespannt wann Kinos wieder öffnen. Aber die nächsten Monate sicher nicht. Dafür ist die Krise zu heftig. Wenn jetzt die Maßnahmen greifen wie von der Regierung angeordnet könnten wir von weiteren Maßnahmen, z.B. Ausgangssperre, verschont bleiben. Und die Kinos werden so schnell nicht wieder öffnen. In meinem Fall wo ich Black Widow sehen wollte hoffe ich auf Disney+.
    • HalJordan
      Ich glaube das Kernproblem ist die Intolarenz mancher Personen. Wie gesagt, JEDER hat einen ganz persönlichen Geschmack. Und das nicht alle dasselbe toll finden, sollte man einfach akzeptieren und vor allem respektieren. Mein Bruder z. B. steht auf roothaarige Frauen mit Sommersproßen. ;-) Ist ja schön, dass ihm diese gefallen, aber ich kann mich für diesen Frauen-Typ nicht begeistern. Ist vielleicht nicht das beste Beispiel, aber zumindest das was mir spontan eingefallen ist. ;-)Bist du auch bei Moviepilot unterwegs oder hat MP in diesem Zusammenhang eine andere Bedeutung? Ja, leider tendieren immer wieder Leute dazu andere zu provozieren. Als hätten wir nicht schon genug Sorgen. Ich wurde auch schon damit aufgezogen, dass ich mir alle möglichen Filme mit Anne Hathaway anschaue. Dabei gefällt mir diese Frau einfach sehr gut und ich mag den Großteil ihrer Filme. Was soll daran verwerflich sein? Inzwischen rege ich mich darüber nicht mehr auf. Es bringt nichts und ist ungesund.Mal schauen, wann die Kinos wieder öffnen und wie lange die aktuelle Situation anhält.
    • FilmFan
      Film ist keine Wissenschaft. Für manche user aber schon. Und da hörts bei mir auf wenn jemand nun haarklein von mir erklärt haben will warum ich was mag. Da reicht es nicht zu schreiben, sehr unterhaltsam, sympatische Charaktere. Sehe ich einfach gern.Habe ich so oder ähnlich auch hier und auch bei mp erlebt. Deswegen erwähnte ich das. Das es Leute gibt die sich mal mit nem simplen gefällt nicht zufrieden geben. Auch um zu provozieren. Ich glaube das muss ich Dir nicht erzählen. Deswegen finde ich es angenehm einfach mal locker mit jemandem zu plaudern. Deine Beispiele sind gut. Sprechen mich heute nicht mehr an. Früher ja, heute nicht mehr. Ich bin schnell gelangweilt bei bestimmten Filmstoffen. Was ja nicht heißt das sie gutes Handwerk sind. Sind sie. Aber mich spricht heute Disney/Marvel mehr an. Und das ist in Augen einiger ja praktisch ein Verbrechen. Der Rest ist dann Hohn und das ganze Programm an kleingeistigen Unterstellungen.Mir machts auch Spaß. So ist es nicht. Aber Leute wie Dich trifft man immer weniger an.
    • HalJordan
      Ich finde es sehr spannend, wie sich manche Sehgewohnheiten über die Jahre ändern. Früher war es für mich unvorstellbar einen Antikriegsfilm ala Schindlers Liste oder Der Untergang zu schauen. Über die Jahre hat sich meine Meinung dazu geändert. Eins ist jedoch gleichgeblieben und das sind meine Vorlieben für Gangsterfilme. Dramen im Stile von Goodfellas, Casino oder Es war einmal in Amerika kann ich mir immer wieder anschauen. Gerade letzterer gehört in meine Top 5 der besten Filme überhaupt. :-)Danke für die netten Worte. ;-) Warum sollte ich jemanden beleidigen, wenn dieser eine andere Meinung hat, wie ich? Geschmack ist immer subjektiv. Und es ist doch toll, wenn wir nicht alle die gleichen Präferenzen haben. Wie ich schon schrieb, komme ich gerne hier her um zu diskutieren. Ich bekomme davon auch kein Sodbrennen. ;-) Mir macht es Spaß mit anderen, Gleichgesinnten über Filme zu reden resp. zu schreiben.
    • FilmFan
      Früher habe ich auch alles mögliche querbeet gesehen. Ich bin ü50. Da ist man mit ganz anderen Sachen aufgewachsen. Von Asien über West-und Osteuropa bis Hollywood war alles dabei. Die Spreu vom Weizen trennte sich erst im laufe der Jahre, mein Geschmack wurde Ende der 80er präziser.Es gibt viele in den Himmel gelobte und als Götter gefeierte Stars und Filmemacher die ich nicht ab kann. Ist doch das normalste der Welt. Sollte man meinen wenn man hin und wieder nicht für seine Vorlieben von anderen verhöhnt oder beleidigt wird. Leute wie Dich trifft man nur selten. Mir reicht es zu diversen Themen meine Meinung zu schreiben. Diskutieren führt nur zu Sodbrennen ;). Jeder hat seine Meinung. Will man mir aber was aufzwingen bin ich raus.
    • HalJordan
      OK, damit fallen ja schon etliche Filme durch das Raster. Ich habe früher kaum Antikriegsfilme geschaut und war nicht wirklich für Western zu begeistern. Inzwischen schaue ich mir alles an. Ich mag auch koreanische Filme. Letzte Woche habe ich mir z. B. Parasite im Heimkino angeschaut. Sehr empfehlenswert. Wenn es um Schauspieler geht, hat natürlich auch jeder seine Präferenzen. Eine Kollegin von mir schaut sich auch keine Filme mit DiCaprio an. Sie findet ihn alles andere, als sympathisch. So geht mir das mit Sarah Jessica Parker oder Kristen Stewart. Weder die eine, noch die andere Darstellerin ist mein Fall und wird es auch nie werden...
    • FilmFan
      Unabhängig von wem Filme wie Joker kommen, ich gucke so was Grundsätzlich nicht. Ich gucke auch keine Kriegsfilme (mehr). Mein Geschmack ist stark auf sympatische Charaktere ausgelegt. Dann kommt zu allem Übel ;) noch dazu das ich ne bestimmte Gattung Schauspieler nicht mag. Egal wie die gefeiert werden. Ich bin absolut kein Fan, um mal zwei Beispiele zu nennen, von Christian Bale und Leonardo DiCaprio. Ist einfach so.
    • HalJordan
      Jedem das Seine. ;-) Auch für mich war Joker ein Must-See-Film und unabhängig von dem Hype, der besonders in den USA aufkam, wurde ich nicht enttäuscht. Das 4K-Steelbook ist gestern bei mir eingetroffen. :-)
    • FilmFan
      Was ich sehen muss entscheide immer noch ich. Und DC ist inzwischen aus dieser Must See Liste so gut wie raus. Und die Meinung eines Regisseurs ist seine.
    • Ortrun
      Manchmal hat der Regisseur keine Chance, seine Fassung ins Kino zu bringen. Peter Jackson hatte bei Die Gefährten eigentlich die Vorgabe von New Line, der Film dürfe nicht länger als zweieinhalb Stunden laufen. Dann wurde die Kinofassung fast drei Stunden lang. Er hätte keine Chance gehabt, die extended Fassung (noch mal ca. eine halbe Stunde länger) fürs Kino durchzukriegen. Von daher werde ich immer glücklich sein, dass es so was wie extended Cuts gibt.
    • Ortrun
      Für die extended Edition von Der Herr der Ringe werde ich immer dankbar sein. Nach dem Kinobesuch hätte ich nicht gedacht, dass diese Filme noch besser werden könnten, und dann kamen die erweiterten Fassungen. Manchmal ist es schön, wenn man sich irrt.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top