Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "9 Tage wach": Das ist die wahre Geschichte hinter dem ProSieben-Film über einen "GZSZ"-Star
    Von Nina Becker — 15.03.2020 um 10:00
    facebook Tweet

    Als Draufgänger Chris Lehmann stand Schauspieler Eric Stehfest von 2014 bis 2019 für die Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera. 2017 veröffentlichte er sein Buch „9 Tage wach“. Das wurde jetzt von ProSieben verfilmt.

    ProSieben/Stephanie Kulbach

    Sechs Jahre lang „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und die beiden TV-Shows „Let’s Dance“ und „Dancing on Ice“ machten Schauspieler Eric Stehfest zu einem bekannten Gesicht im deutschen Fernsehen.

    Vor allem jüngerem Publikum ist die „GZSZ“-Rolle Chris Lehmann ans Herz gewachsen und der Aufschrei war groß, als sich der Darsteller von der Daily-Soap verabschiedete. Jetzt kommt Stehfest wieder ins Fernsehen – aber nicht als Schauspieler...

    Eric Stehfest war süchtig nach Crystal-Meth

    2017 veröffentlichte Eric Stehfest seinen Roman „9 Tage wach“, in dem er sein Leben vor seiner Schauspielkarriere schildert. Mit 14 konsumierte der heute 30-Jährige zum ersten Mal Crystal-Meth und war zehn Jahre lang von der harten Droge abhängig. Im Buch schildert er nicht nur diese schwere Zeit, sondern auch seinen Entzug.

    ProSieben
    Eric Stehfest und Jannik Schümann auf dem Poster zu "9 Tage wach".

    ProSieben hat Stehfests Buch nun adaptiert und zeigt den gleichnamigen Spielfilm „9 Tage wach“ im Free-TV. Gespielt wird der einst drogensüchtige Schauspieler allerdings nicht von sich selbst, sondern von Jannik Schümann („Dem Horizont so nah“).

    Darum geht es in "9 Tage wach"

    Eric (Schümann) lebt mit seiner Mutter Liane (Heike Makatsch) und deren Freund Tilo (Benno Fürmann) in einer sächsischen Kleinstadt und konsumiert Crystal-Meth. Die Droge zieht ihn immer weiter in zwielichtige Kreise und er wird sogar gewalttätig und beginnt zu klauen. Als er Anja (Peri Baumeister) über den Weg läuft, verliebt er sich und will sein Leben ändern.

    Er zieht mit Anja nach Berlin, studiert Schauspiel und schafft es, dem Drogensumpf zu entkommen. Als seine Freundin ihm das Herz bricht, fällt er allerdings zurück in alte Muster...

    „9 Tage wach“ läuft am 15. März 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben.

    "Narcos"-Erfinder machen Drogen-Serie für Netflix: Darum geht’s in "Painkiller"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top