Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Emilia Clarke kritisiert "Game Of Thrones"-Finale
    Von Björn Becher — 14.03.2020 um 11:10
    facebook Tweet

    Viele Fans sind nicht gerade glücklich mit dem Serienfinale von „Game Of Thrones“. Auch Hauptdarstellerin Emilia Clarke findet nun kritische Woche – besonders zu zwei Elementen des Abschlusses der Fantasy-Saga.

    HBO

    In einem ausführlichen Interview mit der britischen Tageszeitung The Times blickt Emilia Clarke auf ihre Zeit bei „Game Of Thrones“ zurück. Dabei findet sie auch viele kritische Worte – unter anderem zum Serienfinale (es folgen also logischerweise Spoiler!).

    Noch recht diplomatisch hört sich ihre Aussage an, dass sich ihrer Meinung nach das Finale „noch ein wenig länger hätte erstrecken können“. Das dürften viele Fans ähnlich sehen, die (wie scheinbar nun auch Clarke) der Meinung sind, dass man sich für manche Entwicklungen etwas mehr Zeit hätte lassen können, dass viele Dinge etwas zu überstürzt abgehandelt wurden.

    Ein Mord ohne Auswirkungen

    Doch eine andere Sache scheint Clarke noch viel mehr „geärgert“ zu haben (sie benutzt auch das recht starke Wort „annoyed“): Dass Jon Snow sich nicht wirklich mit seiner Tat im Finale auseinandersetzen musste. Wir erinnern uns: Jon (gespielt von Kit Harrington) bringt Daenerys (Emilia Clarke) um, nachdem er ihre Schreckenstaten gesehen hat.

    „Er ist einfach mit einem Mord davongekommen – wortwörtlich“, kritisiert Clarke im Times-Interview, dass es keine wirkliche Aufarbeitung der Tat gab, die Auswirkungen daraus marginal waren (Jon musste nur in den Norden gehen, wo er aber genau das Leben in Freiheit führen kann, dass er eigentlich auch am liebsten führen will).

    Die finale Season von „Game Of Thrones“ gibt es bereits in 4K, auf Blu-ray, DVD und als Stream bei u. a. Amazon zu kaufen*.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    "Game Of Thrones": George R.R. Martin spricht über Unterschiede von Serien- und Buch-Ende

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top