Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Cannes: Wichtigstes Filmfestival der Welt wegen Corona verschoben
    Von Julius Vietzen — 20.03.2020 um 08:37
    facebook Tweet

    Verschobene Kinostarts, unterbrochene Dreharbeiten, geschlossene Kinos – und auch die großen Festivals können aufgrund des Coronavirus nicht wie geplant stattfinden. Nun wurden auch das Festival de Cannes verschoben.

    Cannes Film Festival

    Lange hatten die Organisatoren der Filmfestspiele in Cannes noch gezögert und am ursprünglichen Termin vom 12. bis zum 23. Mai 2020 festgehalten, doch die sich immer weiter ausbreitende Coronavirus-Pandemie hat sie nun zum Umdenken gezwungen:

    Wie die Organisatoren in einer Pressemitteilung bekanntgaben, wird das Festival de Cannes nicht im Mai 2020 stattfinden. Man denke über mehrere Optionen nach, die wahrscheinlichste sei eine Verschiebung nach Ende Juni, Anfang Juli. Am Veranstaltungsort Cannes soll aber festgehalten werden.

    „Sobald uns die Entwicklung der Gesundheitslage in Frankreich und der Welt ermöglicht, eine realistische Option abzuwägen, werden wir unsere Entscheidung mitteilen“, heißt es weiter. Bis dahin stehe man mit den französischen Behörden und allen weiteren Beteiligten in Kontakt und fordere dazu auf, die Regeln zur Eindämmung des Virus zu respektieren.

    Cannes gilt als wichtigstes Filmfestival der Welt. 2019 gewann Regisseur Bong Joon Ho den Hauptpreis für „Parasite“. Der wendungsreiche Sozial-Thriller wurde anschließend zum Hit und bekam vier Oscars.

    "Parasite" im Heimkino: Achtung, fehlerhaft - so bekommt ihr Ersatz!

    Im Podcast: Corona & "Spenser Confidential"

    Im Podcast Leinwandliebe sprechen wir diese Woche über die weitreichenden Auswirkungen, die Corona auf die gesamte Kino-Industrie hat. Anschließend geht's um den Netflix-Thriller „Spenser Confidential“, den wir aber leider nicht als Alternative zum Zuhausegucken empfehlen können.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top