Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bemerkt? "Star Wars 4" gibt's auf Disney+ in einer neuen Fassung
    Von Björn Becher, Tobias Mayer — 25.03.2020 um 09:30
    facebook Tweet

    Na, wem ist es aufgefallen? Wer „Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ bereits zum Start von Disney Plus auf dem neuen Streamingdienst geschaut hat, hat den Film in einer ihm wohl bislang unbekannten Fassung gesehen. Wir sagen nur: „Maclunkey“.

    Walt Disney

    Bereits zum Start von Disney+ in den USA sorgte es für mächtig Wirbel: „Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung“ alias „Krieg der Sterne“ wurde einmal mehr geändert und natürlich geht es mal wieder um die berühmte Konfrontation von Han Solo (Harrison Ford) und Greedo.

    Wir erinnern uns: George Lucas war mit seiner Version so zu unzufrieden, dass er sie für eine Kino-Wiederveröffentlichung (die sogenannte Special Edition 1997), dann noch mal die 2004er-DVD-Version und der 2011er-Blu-ray-Fassung jeweils abänderte.

    Ursprünglich schoss Han Solo in der Auseinandersetzung zuerst (bzw. streng genommen als einziger, denn Greedo ist dann tot) – aber weil George Lucas das zu kaltblütig fand, ließ er Greedo in der Special Edition ebenfalls einen Schuss abfeuern. Dieser Schuss geht trotz der kurzen Distanz daneben.

    Solos Reaktion wirkt nun eher wie Selbstverteidigung und Greedo wirkt wie ein Trottel – womit unter Fans die „Han shot first“-Bewegung geboren war. Anschließend wurde die Szene so geändert, dass die beiden nahezu zeitgleich ballern (Greedo immer noch früher).

    Das ist nun auf Disney Plus neu!

    In der neuesten Fassung, die nun auf Disney+ zu sehen ist, spricht Greedo plötzlich direkt vor dem Schusswechsel. Unmittelbar vor dem (auch das ist neu) absolut parallelen Schusswechsel sagt Greedo plötzlich das Wort „Maclunkey“.

    Der mysteriöse, neue Ausspruch ist auch in der deutschen Fassung auf Disney+ enthalten (Greedo wurde ja ohnehin nicht synchronisiert), wird in den Untertiteln aber verschwiegen.

    Änderung war Bedingung von George Lucas

    Die Änderung geht übrigens nicht auf Disney zurück. Wie das Maushaus bestätigte, stammt auch die vierte Änderung der Han-Greedo-Szene vom Schöpfer persönlich. George Lucas veranlasste sie bereits, bevor er seine Firma samt seinem Lebenswerk 2012 an Disney verkaufte.

    Erst seit dem Deutschland-Start von Disney+ am gestrigen 24. März können wir die Szene aber das erste Mal offiziell im gesamten Film bewundern.

    Dass George Lucas persönlich die Einfügung eines neuen Wortes anordnete, sorgte natürlich sofort dafür, dass sich „Star Wars“-Enthusiasten in aller Welt mit der Frage beschäftigten: Was zur Hölle bedeutet „Maclunkey“?

    "Maclunkey"?

    Die Antwort versteckt sich offenbar in „Star Wars 1: Die dunkle Bedrohung“. Anakins fiesester Rennkonkurrent Sebulba sagt dort etwas, das ähnlich klingt und übersetzt so was wie „das wird dein Ende sein“ bedeutet. Würde passen – schließlich glaubt auch Greedo, dass er Han erledigen wird (wobei er seine Fähigkeiten im Unterschied zum ebenfalls scheiternden Sebulba vollkommen überschätzt).

    Sicher ist aber, dass der Ausspruch „Maclunkey“ bereits Teil der Popkultur geworden ist und nun auch schon außerhalb des Zusammenhangs „Star Wars“ benutzt wird. Laut dem Urban Dictionary ist ein „Maclunkey“ dabei das „unnötige Ergänzen einer Sache zu einer anderen Sache, die bereits gut ist“.

    Der Maclunkey-Cut auf Disney+

    Seit dem gestrigen 24. März 2020 ist Disney+ wie bereits gesagt in Deutschland verfügbar. Falls ihr den Streamingdienst einmal testen wollt, um euch zum Beispiel diese neue Fassung des legendären Klassikers anzuschauen, dann könnt ihr über diesen Link Disney+ sieben Tagen kostenlos testen und damit auch FILMSTARTS unterstützen.* Nach dem Ablauf des Probezeitraums kostet das Abo übrigens 6,99 € im Monat oder 69,99 € im Jahr.

    "The Mandalorian" & Co: Diese "Star Wars"-Filme und -Serien erwarten euch zum Start auf Disney+

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    Dieser Artikel beinhaltet Teile eines bereits zum US-Start von Disney+ und der weltweit ersten Veröffentlichung der Änderung erschienen Artikels, wurde nun aber um neue Informationen ergänzt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top