Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schon entdeckt? 5 tolle Marvel- und "Star Wars"-Extras auf Disney+
    Von Tobias Mayer — 05.04.2020 um 17:00
    facebook Tweet

    Manch starke Doku und manch lustiges Filmchen ist auf Disney Plus gar nicht so einfach zu finden. Diese Inhalte nämlich verstecken sich unter „Extras“ in Filmeinträgen. Wir haben interessante und lustige Tipps zu „Star Wars“ und Marvel für euch.

    Walt Disney

    Zu den Glanzzeiten des DVD- und Blu-ray-Geschäfts waren Bonusinhalte die Sahnestücke auf den Heimkinoveröffentlichungen: Aufwendige Making-ofs und detaillierte Einblicke in Teilaspekte der Filmproduktion waren ein guter Grund, sich die DVDs und Blu-rays zu kaufen.

    Das Bonusmaterial auf Disney+ kann da zwar längst nicht bei jedem Film und jeder Serie mithalten, wir haben für „Star Wars“- und Marvel-Fans aber ein paar Highlights rausgepickt.

    Die „Extras“ findet ihr immer beim jeweiligen Filmeintrag.

    Webedia GmbH
    Bei vielen Inhalten verstecken sich die Extras nur einen Klick entfernt.

    Die "Star Wars 8"-Doku "Der Regisseur und der Jedi"

    Rian Johnson wurde dabei gefilmt, wie er den umstrittensten der neuen „Star Wars“-Filme gedreht hat. Die gut anderthalbstündige Doku zu „Die letzten Jedi“ macht deutlich, wie hart so ein Filmdreh ist: Die Schauspieler ackern bis über die Erschöpfungsgrenzen hinaus, Rian Johnson muss viel mehr aufs Geld achten, als man bei einer Disney-Produktion erwarten würde – und sein alter Hauptdarsteller Mark Hamill ist nicht unbedingt einverstanden mit dem Luke Skywalker, den er spielen soll.

    Die "Star Wars Tech"-Doku bei "Die Rache der Sith"

    Wie weit ist die Wissenschaft davon entfernt, Lichtschwerter zu bauen? Könnte Darth Vaders Anzug und seine berühmte Atemmaske einen echten Menschen am Leben halten? In der gut 45-minütigen Dokumentation „Star Wars Tech“ wird die berühmteste Sci-Fi-Technik der Weltraumsaga einem Realitätstest unterzogen. Nicht, dass sie das nötig hätte, schließlich geht es um eine Fantasy-Geschichte – aber man lernt eine Menge dabei.

    Die saulustige Mockumentary "Team Darryl" bei "Thor 3"

    Jeff Goldblums verpeilt-selbstbesoffener Grandmaster aus „Thor: Tag der Entscheidung“ ist die lustigste aller Marvel-Filmfiguren. Zum Glück hat er seinen eigenen Kurzfilm bekommen, wo der Herrscher des Schrottplaneten Sakaar in die WG des armen Tropfes Darryl einzieht, der sich in den ebenfalls lustigen „Team Thor“-Mockumentaries bereits mit dem Donnergott als neuem Mitbewohner herumschlagen musste (diese Kurzfilme gibt’s leider nur auf YouTube).

    "Remembering Stan Lee" bei "Avengers 4: Endgame"

    Der Comicautor und -redakteur Stan Lee starb im Dezember 2018. Die Marvel-Superhelden, die er mit den Zeichnern Jack Kirby und Steve Ditko schuf, wurden zu den Figuren der erfolgreichsten Filmreihe aller Zeiten – mit „Avengers 4“, der etwa vier Monate nach Stan Lees Tod in die Kinos kam, als finanziellem Höhepunkt. In der nur sieben Minuten langen Kurz-Doku „Remembering Stan Lee“ wird rührend auf die vielen Cameos des berühmten Marvel-Masterminds zurückgeblickt.

    Ganze 10 Gag Reels zu den Marvel-Filmen

    Am lustigsten wird es an Filmsets immer dann, wenn was danebengeht. Auf Disney+ findet ihr für Marvel-Filme gleich zehn Vertreter des Formats Gag Reel, in dem lustige Ausrutscher (ob verbal oder physisch) zusammengetragen wurden. Schaut nach bei: „Thor 2“, „Captain America 2: The Return of the First Avenger“, „Captain America 3: Civil War“, „The Avengers“, „Avengers 2: Age Of Ultron“, „Black Panther“, „Avengers 3: Infinity War“, „Ant-Man And The Wasp“, „Captain Marvel“ und „Avengers 4: Endgame“.

    Disney+ bietet übrigens ein kostenlosen 7-Tage-Probeabo* an, mit dem ihr reinschnuppern dürft, bevor ich euch für ein Jahres- oder Monats-Abo entscheiden könnt (69,99 Euro im Jahr oder 6,99 Euro pro Monat).

    "Star Wars: Obi-Wan": Alles noch einmal auf Anfang bei Disney+

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Zur Doku über TLJ habe ich Ausschnitte gesehen. Zeigt nun imho deutlich wie krass Hamill der Dreh mitgenommen hat - aber auch wie gut er, trotz der Meinungsverschiedenheiten, Luke spielte. Unabhängig davon, wie man die Idee dieses grumpy Luke findet, ist das schauspielerisch sicher eine der besten Arbeiten von Hamill.Ätzend fand ich den einen Typen (Produktionsassistenten?) in der Doku, der es so aussehen lässt, als wollte Hamill mehr ins Scheinwerferlicht, er aber akzeptieren müsse, nun the Obi zu sein. Dabei ging es ihm wirklich nur um eine andere Interpretation von Luke.
    • FilmFan
      Hab ich ehrlich gesagt noch nicht nach gesehen. Die Filme des MCU die ich mag habe ich auf Blu-ray. Aber da ihr so nett seid und nochmal auf die Extras bei Disney+ verweist werde ich besagte Filme mal aufrufen.Bisher habe ich mich fast nur den Dokus von National Geographics gewidmet. Hier gab es zur hervorragenden Elefanten Doku ein Making of im Extra. Das war sehr interessant.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top