Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Palermo in "Haus des Geldes": Diese überraschende Anspielung steckt hinter dem Namen des Fanlieblings
    Von Jan Felix Wuttig — 07.04.2020 um 11:21
    facebook Tweet

    Auch in Staffel 4 des Netflix-Hits „Haus des Geldes“ tragen wieder alle Bankräuber an Städte angelehnte Codenamen. Doch hinter dem Spitznamen von Fanliebling Palermo versteckt sich auch eine Anspielung, die die wenigsten erkannt haben dürften

    Netflix

    Achtung, Spoiler zu „Haus des Geldes“, Staffel 4!

    Berlin (Pedro Alonso) ist raus, Palermo (Rodrigo de la Serna) ist drin – der Newcomer im Bankräuberteam hat seit Staffel 3 die Leitung beim Überfall übernommen und dabei offenbar vielen „Haus des Geldes“-Fans das Herz gestohlen, wie man an den Social-Media-Reaktionen auf die Figur ablesen kann. Wie seine Kumpanen ist auch Palermo nach einer Stadt benannt, in diesem Fall der Hauptstadt Siziliens. Doch eine Sache dürften zumindest deutsche Fans dabei kaum mitbekommen haben:

    Palermos Name könnte auch eine Anspielung auf den argentinischen Fußballstar Martín Palermo sein.

    Schauspieler Rodrigo de la Serna („Die Reise des jungen Che“), ebenfalls Argentinier, ist nämlich großer Fan der Boca Juniors aus Buenos Aires, für die Palermo eine Weile spielte. Im Verlauf der Serie stellt sich auch heraus, dass der wahre Vorname seiner Figur Martin lautet. Es wäre also durchaus möglich, dass die Macher der Serie hier augenzwinkernd eine kleine Anspielung an de la Sernas reale Vorlieben einbauen wollten – bestätigt haben sie es bisher noch nicht. 

    De la Serna ist sich dieser Anspielung allerdings wohl bewusst – und ließ im Interview mit dem Magazin Brando verlauten, er sei „als Boca-Fan sehr stolz darauf, den Namen eines großartigen Torschützen zu tragen.“

    Palermos Namensvetter reagiert auf Netflix-Hype

    Martín Palermo, mittlerweile Manager eines mexikanischen Fußballclubs, reagierte mit Humor auf den Hype um seinen Netflix-Namensvetter: So ist er in einem Netflix-Video zu sehen, wie er sich im Hotelzimmer vor der Polizei versteckt, Sprüche wie „Das ist ein Überfall!“ vor dem Spiegel übt und im roten Overall zum in der Serie verwendeten Song „Bella Ciao“ ein Plakat von „Haus des Geldes“ sieht.

     

    „Haus des Geldes“ Staffel 4 ist seit dem 3. April auf Netflix verfügbar. Fans dürfen sich in Zukunft noch auf weitere Abenteuer der Bankräubertruppe freuen – neben Staffel 5 etwa auf ein mögliches Berlin-Spin-off:

    Netflix-Hit "Haus des Geldes": So könnte das Berlin-Spin-off aussehen

    Podcast für Serien-Fans: Warum "Elite" & "Haus des Geldes" so angesagt sind

    Unsere Kollegen von Moviepilot sprachen in ihrem Podcast Streamgestöber zuletzt übrigens auch über „Haus des Geldes“ und dazu auch noch über die zweite angesagte spanische Netflix-Serie „Élite“. Dabei ergründeten sie auch, warum ausgerechnet das spanische Netflix boomt:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Witzig. Abba wenn ich Berlin Spin Off lesen, kriege ich das kotzen. Jungs... die Sache iss durch. Vollkommen.: /
    Kommentare anzeigen
    Back to Top