Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Artemis Fowl": Weitere Kinofilme sollen direkt zu Disney+ kommen – auch "New Mutants"?
    Von Björn Becher — 08.04.2020 um 09:10
    facebook Tweet

    Disney hat klargestellt, dass das Kino für die eigenen Filme weiter die höchste Priorität genießt, doch aufgrund der aktuellen Situation werde man auch weitere Filme zu Disney+ verschieben, nachdem man dies mit „Artemis Fowl“ bereits getan hat.

    Walt Disney

    Disney gab gerade seinen neuen Kinostartplan bis ins Jahr 2022 bekannt – mit zahlreichen Verschiebungen aufgrund der aktuell weltweit geschlossenen Kinos. Doch nicht alle Filme wurden neu fürs Kino terminiert. Bei der Romanverfilmung „Artemis Fowl“ von Kenneth Branagh bestätigte das Maushaus, dass diese beim Streamingdienst Disney+ laufen wird (ab wann ist aber noch nicht bekannt). „Artemis Fowl“ wird nicht der einzige Kinofilm bleiben, der statt auf der großen Leinwand exklusiv bei Disney+ zu sehen sein wird.

    Wie der jüngst zwar als Disney-Boss zurückgetretene, aber in einer Übergabephase die Geschäfte noch mit leitende Bob Iger in einem Interview mit Barrons.com enthüllte, habe man für „einige“ Filme entschieden, sie nun bei Disney+ zu veröffentlichen. Die meisten Filme sollen in die Kinos kommen, man warte nur auf passende Termine, doch man werde zusätzlich zu „Artemis Fowl“ noch weitere Filme bei Disney+ veröffentlichen.

    Was kommt zu Disney Plus?

    Von den vorher bereits einmal fürs Kino angekündigten, dann aber abgesagten Filmen hat Disney keine neuen Kinostarts für „X-Men: New Mutants“, „The Woman in the Window“, „Antlers“ und „David Copperfield – Einmal Reichtum und zurück“ bekannt gegeben.

    Das Gros dieser Filme eignet sich aber nicht unbedingt für den familienfreundlichen Streamingdienst. Der von Guillermo del Toro produzierte Horrorfilm „Antlers“ wird dort ganz sicher nicht laufen, auch die Thriller-Romanadaption „The Woman In The Window“ und die schwarzhumorige Dickens-Verfilmung „David Copperfield“ sind dort nur schwer vorstellbar.

    So bleibt von diesen Filmen nur „X-Men: New Mutants“, den Disney mit vielen Problemen und vorherigen Verschiebungen von Fox geerbt hat, und den viele Insider schon lange auf dem Weg zu Disney+ vermuten, wo sich ja auch andere „X-Men“-Filme finden. Eine Rolle spielt dabei sicher aber, wie düster das einst als Mutanten-Horrorfilm angekündigte Projekt nun wirklich geworden ist.

    X-Men: The New Mutants
    X-Men: The New Mutants
    Starttermin 10. September 2020 | 1 Std. 33 Min.
    Von Josh Boone
    Mit Maisie Williams, Anya Taylor-Joy, Charlie Heaton, Henry Zaga, Blu Hunt
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,0
    Vorführungen

    Igers Äußerung von „einigen“ Filmen, bei denen man schon entschieden habe, sie zu Disney+ zu bringen, könnte sich so daher vor allem auf Projekte beziehen, bei denen man aktuell noch gar kein Kinostart angekündigt hatte.

    Durch die vielen Verschiebungen nach hinten läuft zum Beispiel erst 2021 nun ein Film wie „Jungle Cruise“ mit Dwayne Johnson an, der bereits 2020 in die Kinos kommen sollte. Da Disney kein Interesse daran haben dürfte, zu viele Filme 2021 in die Kinos zu bringen, könnten kleinere und mittlere Projekte, die aktuell im Hintergrund entwickelt und produziert werden, nun zu Disney+ weitergereicht werden.

    Disney+: 7 Tage kostenlos testen

    Disney+ ist seit März 2020 auch in Deutschland verfügbar. Aktuell könnt ihr den Streamingdienst sieben Tage kostenlos testen, danach kostet der Dienst 6,99 € im Monat bzw. 69,99 € im Jahr. Wenn ihr über diesen Link die Testphase startet oder ein Abo abschließt*, könnt ihr damit auch FILMSTARTS.de unterstützen.

    Schon entdeckt? 5 tolle Marvel- und "Star Wars"-Extras auf Disney+

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bruce Wayne
      Nein, Holly Shorts Forgesetzter war männlich, deshalb galt sie ja als etwas Besonderes, als erste weibliche Agentin in der Einheit, oder so. Ein Kinogang wäre für mich hier auch nicht in Frage gekommen.
    • Bruce Wayne
      Naja, aber anscheinend baut die Geschichte doch darauf auf dass der Protagonist so ein mini-pseudo-Erwachsener ist :D Und mit der Bemerkung über den weiblichen Vorgesetzten wollte ich darauf anspielen dass besagte Holly Short doch die erste weibliche Elfe dieser Einheit sein soll. Der Konflikt geht verloren wenn ihr Vorgesetzter bereits eine Elfin ist. Keine Ahnung inwiefern dass überhaupt eine große Rolle in den Büchern spielt, aber zumindest wurde es im ersten Teil angesprochen.
    • Luthien's Ent
      Der Hauptdarsteller wirkt in meinen Augen sympathischer als dieser gefühlskalte Mini-pseudo-Erwachsene im Buch. Holly Short ist auch im Buch weiblich? Oder wen meinst du? Egal... die Story hab ich nimmer im Detail im Kopf, wie's aussieht. Jedenfalls... werde ich diesen Film maximal bei Amazon Prime gucken, wenn er umsonst rauskommt. Die Effekte schauen ganz nett aus.
    • Bruce Wayne
      Der Hauptdarsteller wirkt nicht mal ansatzweise so autoritär und gewieft wie in den Romanen beschrieben. Der Kapitän dieser Elfeneinheit (oder was auch immer es genau ist) wurde weiblich besetzt obwohl es in den Büchern anscheinend doch eine Rolle spielt dass die Elfe, welche letztlich den zweiten Haupt Part in der Besetzung übernimmt, die erste weibliche Soldatin besagter Einheit ist...?
    • Luthien's Ent
      Inwiefern?
    • Bruce Wayne
      Ich weiß ja nicht, nach allem was ich über die Romane weiß, ist die Besetzung schon etwas fragwürdig.
    • DarrenArrowNo5 .
      Dark Phoenix hat die X-Men Reihe so stark geschädigt das der Start von NM auf Disney + sogar nachvollziehbar ist. Auch wenn er, sollte er sich an ein Erwachsenes Publikum richten und eher als ein Horrorfilm statt Comicverfilmung durchgehen positiv überraschen könnte. Artemis Fowl sagt mir mein Gefühl würde vom Kinopublikum nicht angenommen, könnte böse ausgehen.Die Horrorfilme sind ein fall für Hulu, zumindest in den Staaten.
    • Sentenza93
      Für Artemis Fowl wohl dad Beste, was dem Film passieren konnte. Im Kino wäre der, vermute ich mal, sang - und klanglos untergegangen.
    • isom
      Mit Zynikern tu ich mir prinzipiell in letzter Zeit schwer ;)
    • isom
      Ich hoffe immer noch auf einen Kinostart von Antlers, Del Toro Filme muss man im Kino sehen.
    • Luthien's Ent
      Es ist eine Romanreihe - und ich fand die Besetzung gut. Da auch die Bücher eine einzige Aneinanderreihung von Actionszenen sind, kann der Film letztlich kaum anders daher kommen. Meiner bescheidenen Ansicht nach sind die Romane (spätestens ab Bd. 3 bemerkt man es:) nicht wirklich gut. Sie wiederholen sich ständig, die Charaktere sind allesamt Zyniker und die eigentlich guten Ideen werden leider nicht ansprechend genug umgesetzt.
    • Rockatansky
      Ich lehn mich mal aus dem Fenster uns behaupte Artemis Fowl wäre ohnehin ein Flop mit Ansage. Das sah im Trailer schon arg generisch und wenig interessant aus. Meine Schwägerin hat einen Roman gelesen und meinte, die Besetzung sei total daneben, so würden wohl auch Fans der Vorlage nicht in Massen die Kinos entern.Dazu wird Disney nach dem Dark Phoenix Flop für New Mutans auch keine Wahnsinnseinnahmen erwarten...
    • Cain Burgess
      Ich ahne Schlimmes.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top