Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Auf den Spuren von "Gladiator" und "Centurion": Trailer zum Historien-Actioner "The Legion" mit Mickey Rourke
    Von Oliver Kube — 10.04.2020 um 21:00
    facebook Tweet

    Wer auf Action mit geschichtlichem Hintergrund steht, sollte sich „The Legion“ vormerken. An dem auf einem realen Feldzug römischer Einheiten basierenden Kriegs- und Abenteuerfilm sind einige bekannte Namen beteiligt. Hier kommt der Trailer:

    53 v. Chr. hat die Republik Rom beschlossen, das Partherreich (ein Vorläuferstaat Persiens und des heutigen Irans) anzugreifen und sendet seine Legionen aus. Im Hochland von Armenien wird eine von ihnen jedoch eingeschneit und kommt nicht weiter. Die Vorräte nähern sich bereits rapide dem Ende, tausende Soldaten drohen elendig zu erfrieren oder zu verhungern.

    General Marcus Licinius Crassus (Vladimir Kulich) schickt seinen besten Legionär los, um sich zum Rest der römischen Armee durchzuschlagen. Die Zeit drängt. Wird Noreno (Lee Partridge) das unmöglich Erscheinende gelingen? Kann er die brutale Witterung, das unwirtliche Terrain und vor allem die überall lauernden Feindespatrouillen überwinden und Hilfe holen, um seine Kameraden zu retten?

    Fans von Titeln wie „Gladiator“, „Der Adler der neunten Legion“ und „Centurion“ dürfen sich auf ein neues Abenteuer dieses Sujets freuen. Die Inszenierung von „The Legion“ übernahm übrigens José Magán, der damit sein Regiedebüt gibt. Bisher hat der Spanier sich einen Namen als Produzent von Horror-Reißern à la „Cold Skin“ oder „Moscow Zero“ gemacht.

    Eine internationale Produktion

    Gedreht wurde im nordspanischen Asturien, in Marokko sowie in Los Angeles. Vor der Kamera agierten neben dem relativen Newcomer Lee Partridge („Viking Siege“) und dem seinen verzweifelten Feldherrn mimenden „The Equalizer“-Veteran Vladimir Kulich einige bekannte Gesichter aus aller Welt in größeren und kleineren Parts. Mit dabei sind unter anderem Mickey Rourke („Sin City“, „Iron Man2“), der Portugiese Joaquim de Almeida („Desperado“, „Das Kartell“) und sowie die chinesische Genrefilm-Darstellerin Bai Ling („The Crow - Die Krähe“).

    Wann wir „The Legion“ hierzulande zu sehen bekommen, steht noch nicht fest. In den USA will das Studio Saban Films („Jay & Silent Bob Reboot“, „I See You“) die spanisch-amerikanische Koproduktion ab dem 8. Mai 2020 per Video-On-Demand zur Verfügung stellen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Jo, wobei Marv ja noch vor The Wrestler war & er in Sin City 2 nicht mehr so vieles Neues einbringen konnte. Mir gefiel ansonsten noch diese kleine Komödie Ashby ganz gut. In Kampf der Götter oder wie das hieß war er als Bösewicht ganz ok.
    • Akkarin D. Rodriguez
      Als Marv in Sin City war er noch gut. Ansonsten gebe ich dir recht.
    • Akkarin D. Rodriguez
      Die Maske bekommt sicher einen Oscar. Mickey Rourke so eine Orc ähnliche Maske zu designen besser als alle Orcs in DHdR
    • Madmax
      Lola rennt in der Antike :D
    • greekfreak
      Das ihr diesen billigsten Videotheken bzw. Direct-to-Streaming Ramsch (Ha,Videotheken ja O.K. Boomer) in einem Satz mit Gladiator oder selbst Centurion erwähnt, ist eine Beleidigung für die Ehre des Römischen Imperiums.
    • Jimmy v
      Leider schon, scheint mir. Das mit dem Comeback hat nicht so ganz geklappt, er hat nach The Wrestler nicht wirklich Gutes mehr gemacht. Einige Projekte sahen auf dem Papier gut aus, waren dann aber ein ziemlicher Reinfall.
    • Sentenza93
      Das sieht ja mal richtig billig aus. Mickey, das hast Du nicht nötig.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top