Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Doppelte Hai-Action neu bei Netflix: Jason Statham und Michael Caine auf Monsterjagd
    Von Daniel Fabian — 10.04.2020 um 18:30
    facebook Tweet

    Passend zum Karfreitag gibt’s auf Netflix eine Extraportion Fisch! Ab heute findet ihr auf der Streaming-Plattform neben „Der weiße Hai IV“ nämlich auch noch „Meg“ – den spaßigen Monster-Blockbuster mit Jason Statham!

    2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND METRO-GOLDWYN-MAYER PICTURES INC. ALL RIGHTS RESERVED / Universal Pictures

    Das Image des Hai-Films hat sich in den letzten Jahren ziemlich gewandelt. Dank Trash-Schmiede Asylum und absurden CGI-Schlachten wie „Sharknado“ und Co. genießen die Creature Features heutzutage einen zweifelhaften Ruf als zumeist billigst produzierte und lieblos erzählte Low-Budget-Feuerwerke, deren Budget kaum noch für ausgebildete Schauspieler reicht.

    Doch es gibt auch Ausnahmen, für die Filmstudios auch mal richtig Geld in die Hand nehmen oder hochkarätige Schauspieler gewinnen können. Und zwei davon findet ihr ab dem heutigen 10. April 2020 bei Netflix.

    "Der weiße Hai 4" mit Michael Caine

    Zu sagen, der vierte Teil der „weißer Hai“-Saga käme nicht an Spielbergs Original heran, untertreibt – maßlos. Auf der Bewertungsplattform Rotten Tomatoes hält „Der weiße Hai IV – Die Abrechnung“ bei miserablen 15 Prozent auf Zuschauerseite, der Kritikerschnitt liegt sogar bei sagenhaft schlechten und auch ziemlich außergewöhnlichen 0 Prozent. Ein Bild, das sich auch auch auf IMDb widerspiegelt, wo der Film derzeit auf Rang 28 der schlechtesten Filme aller Zeiten liegt (Stand vom 10. April 2020). Aber ist der Film mit Oscarpreisträger Michael Caine („Dark Knight“-Trilogie, „Interstellar“) heute vielleicht sogar so schlecht, dass er schon wieder Spaß macht? Auf Netflix könnt ihr euch ab sofort selbst ein Bild von diesem berüchtigten Kapitel Hai-Film-Geschichte machen.

    In „Der weiße Hai 4“ hat Ellen Brody (Lorraine Gary) noch mit dem Verlust ihres jüngsten Sohnes zu kämpfen, der von einem weißen Hai zerfleischt wurde. Um auf andere Gedanken zu kommen, beschließt sie mit ihrem zweiten Sohn Michael (Lance Guest) auf die Bahamas zu fliegen – doch auch dort ist sie nicht sicher vor dem Hai…

    United International Pictures
    "Der weiße Hai 4": Zeit für Rache...

    "Meg" mit Jason Statham

    Mit einem Produktionsbudget von 130 Millionen Dollar und einem weltweiten Einspielergebnis von über 530 Millionen ist „Meg“ ganz ohne Zweifel der größte Hai-Film aller Zeiten – und damit ähnlich groß wie sein titelgebendes Monstrum, mit dem sich Klopper-Ass und Sprücheklopfer Jason Statham („Hobbs & Shaw“) in dem Monster-Blockbuster herumschlagen muss. Einen weißen Hai frisst das nämlich zum Frühstück…

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Meg"

    In „Meg“ ist es nämlich ein sogenannter Megalodon, ein urzeitlicher Riesenhai, der ein Tiefsee-U-Boot versenkt. Der Crew an Bord des nun manövrierunfähig am Meeresgrund liegenden Kolosses ringt um ihr Leben – und so engagiert Meeresforscher Dr. Minway Zhang (Winston Chao) Jonas Taylor (Jason Statham). Der Taucher hat nämlich nicht nur langjährige Erfahrung wenn es um Tiefseebergungen geht, sondern geriet außerdem auch schon einmal an einen Megalodon – und soll die Besatzung nun vor dem sicheren Tod retten.

    Warner Bros. Pictures
    "Meg": Riesenhai-Alarm am Strand
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      Jaws 4 gehört zu den Fortsetzungen, wo man mindestens einen Film zu spät gemerkt hat: Die Luft ist raus.
    • Deliah C. Darhk
      Aber ist der Film mit Oscarpreisträger Michael Caine ... heute vielleicht sogar so schlecht, dass er schon wieder Spaß macht?Nein.
    • Bond, James Bond
      Der weiße Hai IV, der Teil mit dem brüllenden Hai :-))) Bitte schaut euch den FINAL BATTLE auf Youtube an :-DDazu noch Flashback Szenen von Ellen, obwohl Sie bei denen nie anwesend war...lol.Ein Kandidat für SCHLEFAZ.
    • greekfreak
      Der Weisse Hai IV,der Film der Sir Michael Caine zu diesem grandiosen Zitat verleitete:Ich hab diesen Quatsch nie gesehen,aber dafür sehe ich jeden Tag das wunderschöne Haus,das ich mit der Gage dafür bezahlt habe. Echte Cockney-Humor eben. xD
    Kommentare anzeigen
    Back to Top