Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Netflix: Serien-Nachschub zwischen "Riverdale" und "O.C., California"
    Von Daniel Fabian — 15.04.2020 um 08:55
    facebook Tweet

    Mit „Outer Banks“ entführt euch Netflix ab heute in die gleichnamige Gegend vor der Küste North Carolinas, wo eine Gruppe von Jugendlichen auf eine ebenso geheimnisvolle wie gefährliche Schatzjagd geht.

    Netflix

    280 Kilometer lang erstrecken sich die sogenannten Outer Banks vor der Küste North Carolinas – wo regelmäßig Hurrikans wüten und Menschen entweder zwei Häuser oder zwei Jobs haben. Die jugendlichen Bewohner der Inselkette im Atlantik wollen aber erst mal eines: einen richtig geilen Sommer!

    Statt Partys am laufenden Band erwartet die Teenager in diesem Jahr allerdings eine geheimnisvolle Schatzjagd – in Outer Banks“, ab heute auf Netflix!

    Darum geht’s in "Outer Banks"

    Als mal wieder ein Hurrikan die Stromversorgung in den Outer Banks lahmlegt, wird das Urlaubsparadies von Chaos überrannt. Wo man auch hinsieht, werden Straftaten begangen – und auch die eingeschworene Teenager-Clique um John B (Chase Stokes), die sich selbst die „Pogues“ nennt, wird dadurch zu Entscheidungen gezwungen, die ihr Leben für immer verändern werden.

     

    Doch der Sommer hält noch viel mehr für die Jugendlichen bereit: von der Suche nach John Bs vermissten Vater über eine Schnitzeljagd, an deren Ende das große Geld winkt, bis hin zum Konflikt mit ihren Erzrivalen…

    Lockere Teenie-Mystery-Kost

    Man kann schon in Urlaubsstimmung kommen, wenn im Trailer zur neuen Serie von Jonas und Josh Pate („Aquarius“, „Blood & Oil“) halbnackte Jugendliche durch die Landschaft düsen oder einfach nur den Sonnenuntergang genießen. Tatsächlich versprechen die ersten Kritiken zur Netflix-Serie eher seichte, oberflächliche Unterhaltung – die mit dem Geheimnis um das Verschwinden von John Bs Vater allerdings schnell an Fahrt aufnehmen soll. Neben jugendlichem Techtelmechtel soll also auch der Mystery-Faktor nicht zu kurz kommen.

    So spricht der Decider etwa von der unerbittlichen Loyalität unter den Jugendlichen, die selbst die „verrücktesten Momente“ tragen – und es würde schnell verrückt werden. Den Of Geek verspricht zudem „eine binge-freundliche Young-Adult-Serie mit einer starken Coming-of-Age-Geschichte inmitten eines fesselnden Mysteriums.“

    Ob „Outer Banks“ letztlich doch mehr „Riverdale“, „O.C. California“ oder „Gossip Girl“ ist, oder tatsächlich eine ausgewogene Mischung aus all dem, könnt ihr nun selbst feststellen. Die erste Staffel (10 Folgen) kann ab sofort gestreamt werden!

    Neu bei Netflix: Die Film- und Serien-Highlights im April 2020

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Da wollte man wohl irgendwie Gefühl und Atmosphäre von Stand by me ins Jetzt transportieren - und scheiterte. Rausgekommen ist eine dieser Netflix-Produktionen, die wahrscheinlich nicht fortgesetzt werden.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top