Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Westworld": Darum gibt es die neue Folge nicht auf Deutsch
    Von Jan Felix Wuttig — 20.04.2020 um 11:40
    facebook Tweet

    Nach „The Walking Dead“ muss nun eine weitere beliebte US-Serie ohne Synchronisation auskommen: Die 3. Staffel von „Westworld“ wird in Deutschland aufgrund der Corona-Krise vorerst nur im englischen Originalton fortgesetzt.

    HBO

    Die Corona-Krise hat auf die Filmbranche weitreichende Auswirkungen: Neben Dreharbeiten und Kinovorführungen musste etwa auch der Betrieb vieler deutscher Synchronstudios vorerst dichtgemacht werden. Von den ausbleibenden Synchronfassungen ist nun eine weitere beliebte Serie betroffen: 

    Westworld“ Staffel 3 wird ab dem heutigen 20. April 2020 (also ab Folge 4) vorerst nur noch im Original bei Sky bereitgestellt – deutsche Untertitel sind allerdings verfügbar.

    Dies gilt zumindest für Sky Ticket, Sky Q und Sky Go on Demand – dort werden die neuen Folgen wie gewohnt immer montags bereitgestellt, lediglich ohne Synchronoption. Anders sieht es bei Sky Atlantic HD aus: Die bisher montags um 20.15 Uhr ausgestrahlte Staffel wird ab dem 20. April ausgesetzt und soll voraussichtlich ab dem 8. Juni dann komplett wiederholt werden – wahlweise in deutscher Synchronfassung oder Originalversion. Parallel soll auch auf den anderen Sky-Plattformen die deutsche Version nachträglich verfügbar gemacht werden.

    "Walking Dead", "Westworld" und Co. – Deutsche Synchro in der Corona-Krise

    Vor der dritten Staffel von „Westworld“ war unter anderem bereits Staffel 10 des Zombie-Dramas „The Walking Dead“ von der großflächigen Schließung der Synchronstudios betroffen, sodass es die 14. und 15. Folge der Season bislang auch nur im englischen Original mit Untertiteln gibt. Und auch an neuen Episoden aktueller Disney+-Serien sind die Auswirkungen zu spüren. Wann sich der Betrieb wieder normalisieren wird, ist ebenso wie der Verlauf der Corona-Krise im Allgemeinen schwer abzusehen.

    Laut dem Synchronverband Die Gilde, der einen Großteil der deutschen Synchronbranche repräsentiert, arbeitet man „an einem Neustart ab dem 20. April 2020“.

    Doch selbst wenn der Betrieb zu 100 Prozent wiederaufgenommen wird – was nicht sehr wahrscheinlich ist – werden sich Synchronfans noch eine Weile gedulden müssen. Synchronstudios sind zwar in der Lage, sehr schnell zu arbeiten – zwischen US-Ausstrahlung und Bereitstellung der deutschen Synchronisation von „The Walking Dead“ lagen bisher etwa nur 24 Stunden – doch aufgrund des strikten Zeitplans wird oft weit im Voraus mit der Planung begonnen.

    So müssen etwa Synchronschauspieler gebucht werden – und stehen bei Verzögerungen häufig nicht mehr zur Verfügung, da sie bereits anderweitig verpflichtet sind. Ob Sky Atlantic die deutsche Synchronfassung der dritten Staffel von „Westworld“ also tatsächlich ab Juni ausstrahlen kann, ist momentan noch nicht abzusehen – wir drücken die Daumen.

    "Game Of Thrones": Das sagt George R.R. Martin zum Easter-Egg in "Westworld"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top