Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neues Bild zu "Jurassic World 3": So habt ihr die "Jurassic Park"-Reihe noch nie gesehen!
    Von Julius Vietzen — 20.04.2020 um 18:15
    facebook Tweet

    In „Jurassic World: Dominion“ gibt es nicht nur die bekannten tropischen Inseln zu sehen, sondern auch für die Dino-Reihe eher ungewöhnliche Klimazonen. Außerdem bestätigte Regisseur Colin Trevorrow die Rückkehr einer Figur aus „Jurassic World 2“.

    Universal Pictures

    Die Macher der „Jurassic Park“-Reihe waren bislang nicht eben für ihre Experimentierfreude bekannt. Irgendwie läuft es in den Filmen des Franchises doch immer wieder darauf hinaus, dass irgendjemand Dinosaurier zurückbringt und sich das als keine gute Idee herausstellt.

    Zumeist spielt die Handlung dabei zudem auf einer abgeschiedenen tropischen Insel, nur in „Jurassic World 2: Fallen Kingdom“ kam dank des Settings in einem riesigen Herrenhaus mal etwas Abwechslung rein. Und offenbar sollen auch in „Jurassic World 3: Dominion“ wieder untypische Klimazonen erkundet werden.

    Dinos im Schnee?

    Auf Twitter postete Regisseur Colin Trevorrow nämlich ein Bild von den Dreharbeiten zu „Jurassic World 3“, die eindeutig in einer verschneiten Landschaft stattfinden. Dabei ging es ihm zwar vor allem darum, einen Twitter-Trend zu starten, bei dem sich Menschen aus Film, Fernsehen, Unterhaltung und Kunst in diesen schwierigen Zeiten bei der Arbeit zeigen.

    Für Franchises-Fans jedoch viel interessanter ist, dass die Reihe sich hier erstmals in Schnee und Eis begibt. Unklar ist aber, ob sich in „Jurassic World 3“ auch die Dinos in frostigen Gefilden tummeln, schließlich gelten diese klassischerweise als wechselwarme beziehungsweise kaltblütige Tiere, die in Eis und Schnee nicht lange überleben würden (auch wenn neuere Befunde darauf hindeuten, dass zumindest manche Dinos auch in kalten Gebieten lebten).

    Maisie ist zurück

    Außerdem interessant: Mit dem Bild bestätigt Trevorrow auch die Rückkehr der von Isabella Sermon gespielten Maisie Lockwood. Diese stellte sich in „Jurassic World 2“ als – ACHTUNG, SPOILER – künstlich erschaffener Klon heraus, mit dem Bösewicht Benjamin Lockwood (James Cromwell) seine verstorbene Tochter zurückbringen wollte.

    Am Ende von „Fallen Kingdom“ lässt Maisie alle im Haus eingesperrten Dinos frei, weil sie sich mit ihnen verbunden fühlt. Doch damit ist die Geschichte des jungen Klons offenbar noch nicht vorbei. Man darf also gespannt sein, was Trevorrow mit der Figur vor hat. Weitere geklonte Dinosaurier oder gar Echsenmenschen soll es laut Trevorrow aber vorerst nicht mehr geben.

    „Jurassic World: Dominion“ kommt nach aktuellem Stand am 21. Juni 2021 in die Kinos.

    Regisseur Colin Trevorrow verspricht, bei "Jurassic World 3" wieder mehr auf die Fans zu hören

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top