Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Veröffentlichung nach über 20 Jahren: So habt ihr Sylvester Stallones Serienkiller-Thriller noch nie gesehen!
    Von Daniel Fabian — 23.04.2020 um 10:50
    facebook Tweet

    „D-Tox“ wurde vor seinem Kinostart damals noch einmal grundlegend geändert – einen Flop konnte man aber auch so nicht abwenden. Zwei Jahrzehnte später gibt es nun endlich auch die Originalfassung des Thrillers mit Sylvester Stallone zu sehen.

    MVD Entertainment Group

    Mit „D-Tox – Im Auge der Angst“ wagte sich Sylvester Stallone nach der Jahrtausendwende ins Thriller-Fach vor – und musste die Erfahrung machen, dass auch die größten Erfolgsgeschichten (und das ist die Karriere des Actionstars allemal) nicht ganz ohne Tiefpunkte auskommen. Die 55 Millionen Dollar teure Produktion ging an den Kinokassen völlig unter, erhielt in den USA nur einen begrenzten Kinostart und spielte im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ weniger als 80.000 Dollar ein.

    Action-Triple mit Sylvester Stallone jetzt neu bei Amazon Prime Video

    Weltweit brachte es der Film, der im englischen Original übrigens „Eye See You“ heißt, auf schlappe 6,6 Millionen Dollar. Dabei zeichnete sich das Scheitern ab, denn Regisseur Jim Gillespie ging mit der Geschichte um einen Polizisten (Stallone), der Jagd auf einen Cop-Killer macht, durch die Produktionshölle:

    1999 fertiggestellt, kam die Originalfassung (damals noch unter dem Titel „Detox“) beim Testpublikum sowie beim Studio so schlecht an, dass unter Aufsicht von Oscar-Preisträger Ron Howard („Apollo 13“, „Rush“) noch einmal gravierende Änderungen vorgenommen wurden, mit denen der Film schließlich ganze drei Jahre später in die Kinos kam, aber ohne Vertrauen vom Studio und deswegen auch komplett ohne Marketing. Nach gut 20 Jahren bekommen wir jetzt aber tatsächlich die Chance, auch die ursprüngliche „D-Tox“-Version zu sehen!

    "D-Tox": Das wurde geändert!

    Das Label MVD hat dem Film nun in den USA eine neue Blu-ray-Auflage spendiert, auf der neben der altbekannten Kinofassung auch die Originalfassung des Films enthalten ist – nicht etwa aufwändig restauriert, sondern in VHS-Qualität der späten 90er Jahre, aber immerhin!

    Stallone-Fans erwartet neben einem „neuen“ Score von John Powell, der in der Kinofassung mit Musik von zahlreichen Komponisten wie William Ross und Geoff Zanelli erweitert und ersetzt wurde, unter anderem auch ein neues Ende. Das wurde für die Kinofassung nämlich nachgedreht und geändert. Zudem gab das Label via Facebook bekannt, dass jene Version düsterer sei als die bekannte.

    Originalfassung auch in Deutschland?

    Auf eine deutsche Veröffentlichung der „D-Tox“-Originalfassung sollten Fans allerdings nicht unbedingt hoffen. Neben der Frage der Rechtslage, die für den deutschsprachigen Raum womöglich erst geklärt werden müsste, ist es wohl kaum so, dass alle Welt auf eine alternative Fassung des Stallone-Flops warten würde.

    Dass es die Originalversion jemals in einer deutschen Synchronfassung geben wird, die wiederum mit weiteren Kosten verbunden ist, scheint daher praktisch ausgeschlossen. Wer „D-Tox“ in der längst vergessenen Ursprungsfassung sehen will, greift also am besten gleich zur US-Blu-ray, die seit 14. April 2020 erhältlich ist. Aber, Achtung: Es ist nicht bekannt, ob diese Edition codefree ist oder nur auf Region-A-Playern abgespielt werden kann (gängig in den USA, deutsche Standard-Player sind auf Region B ausgelegt).

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • WhiteNightFalcon
      Mindhunters kenne ich und liebe ich. Aber die große Karriere war auch zu der Zeit schon vorbei.
    • Mr. no oNe
      Muss ich mal nachholen, also D-Tox und Get Carter.
    • Defence
      Wobei auch Harlin danach ein paar coole Filme rausgebracht hat, die ich persönlich schätze.Mindhunters ein kleiner fieser Thriller, den ich im Kino gesehen habe und heute noch gelungen finde.Auch ein 12 Rounds fand ich überraschend kurzweilig, obwohl o. gerade, weil ich im Vorfeld null erwartet habe.^^
    • King Conan
      Sehe ich genauso. Cliffhanger war top, der Rest eher mau. Hätte er man damals noch Sequels zu Cobra, Rambo, sowie Tango & Cash machen sollen.
    • Klaus S aus S
      Kein Stallone Film war für mich je so schlecht wie DRIVEN mit Till Schweiger und Blümchen 🌸 🌸 😁 🌸 🌸 Vielleicht ist diese OV mal ein Grund diese vergessene Perle mal erneut zu sichten, wenn auch mit Untertiteln
    • FilmFan
      Uneinig he. Sehr diplomatisch.Hier draußen würde ich Barney aber auch Frieden wünschen. Wie ich es allen Menschen wünsche die eben wenig Mittel zur Verfügung haben ;)
    • FilmFan
      Get Carter habe ich damals noch im Kino gesehen. Ich fand ihn klasse. Sehr emotional sogar (Carter und seine Nichte). Was ich meine wirst Du wissen wenn Du ihn gesehen hast.
    • FilmFan
      Driven habe ich weg gelassen. Bin kein Motorsport Fan. Den habe ich aber wegen Sly später im Heimkino nach geholt. Leider ;).Freut mich das wir ziemlich auf einer Welle schwimmen was die hier verpönten Filme von Sly angeht. Das es hier und da mal ne andere Sichtweise gibt ist ja ok. Aber D-Tox und Get Carter gehören noch zu Sly´s besseren Filmen ehe es für einige Jahre ganz still um Mr. Action wurde.
    • FilmFan
      Schau Dir D-Tox und Get Carter an. Sehr gute Thriller.
    • FilmFan
      Kann ich so unterschreiben. Get Carter fand ich auch klasse.
    • FilmFan
      Barney eben.
    • FilmFan
      Siehe meinen obigen Kommentar. Viel Spaß mit dem Film. Eine leider unterschätzte Thriller Perle.
    • FilmFan
      Ich gehe sogar soweit zu behaupten das Sly in D-Tox ne starke schauspielerische Leistung zeigt. Mich hat der Thriller damals auf Anhieb überzeugt. Fand ihn sehr spannend. War dann ja auch bis zu seinem Action Comeback in John Rambo sein letzter guter Film.
    • FilmFan
      Ich fand´s schade das der Actionthriller damals so abgesoffen ist. Denn so schlecht wie er gemacht wurde und immer nch gemacht wird ist der bei weitem nicht. Zumindest im Vergleich mit Gurken wie Stop oder meine Mami schießt oder Driven. Selbst Avening Angelo war ne richtig müde Nummer gegen den spannenden D-Tox. Der Film steht in meiner Blu-ray Sammlung und wird auch aller paar Jahre gesichtet. Sly spielt hier ne starke Rolle. Und das Finale ist ein echter Stallone.Meine unverbindliche Filmempfehlung für alle die ihn noch nicht gesehen haben und sich durch miese Kritiken (der üblichen Verdächtigen) verunsichert fühlen.
    • WhiteNightFalcon
      Das war ja geraume Zeit so ein Running Gag zwischen den beiden. Der Mörder in City Cobra sieht Arnie merklich ähnlich in mancher Szene. Arnie hat sich in Zwillinge über ein Rambo 3 Poster lustig gemacht. Dann der Gag in Last Action Hero, dass Sly Terminator 2 gemacht hat, gefolgt von Slys Arnie Spruch in Demolition Man.
    • Mr. no oNe
      Driven war echt übel. Sly hatte echt in fast jeder Szene einen Schlaumeier Spruch parat oder einen Rat wenn keiner weiter wusste. Das wirkte echt nervig. Der Film hat hier auf FS 0,5 Punkte vorhin mal nachgeschaut, oh Gott oh Gott 😁. Ja das stimmt der Film war echt sein Todesstoss. Mit Rocky und Rambo 4 hatte er ein tolles Comeback.Get Carter müsste ich mir mal ansehen genau wie Avenging. Klingt interessant.
    • WhiteNightFalcon
      Wer unseren Greek Freak kennt, der weiß, wie er drauf ist. 😉
    • WhiteNightFalcon
      Driven hab ich als letzten Stallone-Film bis John Rambo sogar im Kino gesehen und war maßlos enttäuscht. Hab den wohl schon so verdrängt, dass ich den glatt in meiner Aufzählung vergessen habe. Das sollte ja mal ein großer Formel 1 Film werden, aber Eccelstone hat da nicht ganz so mitgespielt, wie Sly wollte. Der Film hat in meinen Augen sowohl der Karriere von Sly und Renny Harlin den Todesstoss versetzt.Get Carter kann man sich durchaus ansehen. Ist nen solider Krimi, der aber nen Remake von nem alten Film mit Michael Caine ist. Avenging Angelo find ich zb auch gut. Da spielt Sly den Bodyguard von nem Mafioso - Anthony Quinn in einer seiner letzten Rollen. Dabei verknallt er sich Hals über Kopf in dessen Tochter, was garnicht so einfach ist, da seine Figur eher schüchtern ist. Für mich ne kleine Filmperle, weil Sly da völlig locker leicht spielt, als wäre er froh, den Druck als Superstar los zu sein und merklich Spaß hat, mal wieder was völlig Neues auszuprobieren.
    • Ash Williams
      Ich fand es immer schade dass Seagal und Van Damme nie die Hauptrollen gespielt haben, wie es ursprünglich geplant war. Da wäre garantiert keine alberne Actionkomödie bei raus gekommen.
    • WhiteNightFalcon
      Danke fürs Vertrauen
    Kommentare anzeigen
    Back to Top