Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Veröffentlichung nach über 20 Jahren: So habt ihr Sylvester Stallones Serienkiller-Thriller noch nie gesehen!
    Von Daniel Fabian — 23.04.2020 um 10:50
    facebook Tweet

    „D-Tox“ wurde vor seinem Kinostart damals noch einmal grundlegend geändert – einen Flop konnte man aber auch so nicht abwenden. Zwei Jahrzehnte später gibt es nun endlich auch die Originalfassung des Thrillers mit Sylvester Stallone zu sehen.

    MVD Entertainment Group

    Mit „D-Tox – Im Auge der Angst“ wagte sich Sylvester Stallone nach der Jahrtausendwende ins Thriller-Fach vor – und musste die Erfahrung machen, dass auch die größten Erfolgsgeschichten (und das ist die Karriere des Actionstars allemal) nicht ganz ohne Tiefpunkte auskommen. Die 55 Millionen Dollar teure Produktion ging an den Kinokassen völlig unter, erhielt in den USA nur einen begrenzten Kinostart und spielte im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ weniger als 80.000 Dollar ein.

    Action-Triple mit Sylvester Stallone jetzt neu bei Amazon Prime Video

    Weltweit brachte es der Film, der im englischen Original übrigens „Eye See You“ heißt, auf schlappe 6,6 Millionen Dollar. Dabei zeichnete sich das Scheitern ab, denn Regisseur Jim Gillespie ging mit der Geschichte um einen Polizisten (Stallone), der Jagd auf einen Cop-Killer macht, durch die Produktionshölle:

    1999 fertiggestellt, kam die Originalfassung (damals noch unter dem Titel „Detox“) beim Testpublikum sowie beim Studio so schlecht an, dass unter Aufsicht von Oscar-Preisträger Ron Howard („Apollo 13“, „Rush“) noch einmal gravierende Änderungen vorgenommen wurden, mit denen der Film schließlich ganze drei Jahre später in die Kinos kam, aber ohne Vertrauen vom Studio und deswegen auch komplett ohne Marketing. Nach gut 20 Jahren bekommen wir jetzt aber tatsächlich die Chance, auch die ursprüngliche „D-Tox“-Version zu sehen!

    "D-Tox": Das wurde geändert!

    Das Label MVD hat dem Film nun in den USA eine neue Blu-ray-Auflage spendiert, auf der neben der altbekannten Kinofassung auch die Originalfassung des Films enthalten ist – nicht etwa aufwändig restauriert, sondern in VHS-Qualität der späten 90er Jahre, aber immerhin!

    Stallone-Fans erwartet neben einem „neuen“ Score von John Powell, der in der Kinofassung mit Musik von zahlreichen Komponisten wie William Ross und Geoff Zanelli erweitert und ersetzt wurde, unter anderem auch ein neues Ende. Das wurde für die Kinofassung nämlich nachgedreht und geändert. Zudem gab das Label via Facebook bekannt, dass jene Version düsterer sei als die bekannte.

    Originalfassung auch in Deutschland?

    Auf eine deutsche Veröffentlichung der „D-Tox“-Originalfassung sollten Fans allerdings nicht unbedingt hoffen. Neben der Frage der Rechtslage, die für den deutschsprachigen Raum womöglich erst geklärt werden müsste, ist es wohl kaum so, dass alle Welt auf eine alternative Fassung des Stallone-Flops warten würde.

    Dass es die Originalversion jemals in einer deutschen Synchronfassung geben wird, die wiederum mit weiteren Kosten verbunden ist, scheint daher praktisch ausgeschlossen. Wer „D-Tox“ in der längst vergessenen Ursprungsfassung sehen will, greift also am besten gleich zur US-Blu-ray, die seit 14. April 2020 erhältlich ist. Aber, Achtung: Es ist nicht bekannt, ob diese Edition codefree ist oder nur auf Region-A-Playern abgespielt werden kann (gängig in den USA, deutsche Standard-Player sind auf Region B ausgelegt).

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top