Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Fast & Furious 9" kommt "Riddick 4"? Vin Diesel macht Hoffnung auf "Pitch Black"-Sequel
    Von Daniel Fabian — 04.05.2020 um 11:11
    facebook Tweet

    „Fast & Furious 9“ lässt aufgrund der aktuellen Situation ein ganzes Jahr länger auf sich warten – und das nutzt Hauptdarsteller Vin Diesel, um ein Herzensprojekt voranzubringen: Die Arbeit an „Riddick 4: Furya“ läuft auf Hochtouren.

    Metropolitan FilmExport

    Eigentlich sollte „Fast & Furious 9“ ja bereits in den Kinos laufen, doch das Coronavirus machte auch Dominic Toretto (Vin Diesel) und dessen „Familie“ einen Strich durch die Rechnung. Kurzerhand verlegte Universal den Kinostart gleich um ein volles Jahr, auf den 1. April 2021, an dem eigentlich bereits „Fast & Furious 10“ anlaufen sollte.

    Und während jetzt sogar droht, dass der Film neben unter anderem „Jurassic World 3“ in vielen Kinos gar nicht laufen wird, nutzt Diesel die Quarantäne auch schon für die Fortführung eines weiteren Franchises. Nachdem er im Sommer 2019 bereits einen Drehbuchentwurf für „Riddick 4“ auf Instagram präsentierte, soll ihn diese Woche nun das neueste, womöglich schon finale Skript zu „Riddick: Furya“ erreichen. Das lässt jetzt jedenfalls sein jüngstes Video auf Instagram bzw. der Kommentar „Das neue Chroniken von Riddick‘-Skript kommt nächste Woche“ dazu vermuten:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Happy Furyan Friday... The latest Chronicles of Riddick script comes in next week. GRRR!

    Ein Beitrag geteilt von Vin Diesel (@vindiesel) am

    Das ist die "Riddick"-Reihe

    Seinen Einstand feierte der eiskalte, verurteilte Killer Riddick (Diesel) in „Pitch Black“, als der Weltraumfrachter, in dem er als Gefangener transportiert wurde, durch einen Meteoritenhagel zur Bruchlandung gezwungen wurde – und Riddick auf einem fremden Planeten die Flucht gelingt. Doch die Besatzung des Schiffs muss schon bald erkennen, dass Riddick dort längst nicht das gefährlichste Wesen ist, mit dem sie es zu tun haben, und machen schließlich wohl oder übel gemeinsame Sache mit ihm.

    In „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ musste sich der Titel-Anti-Held dann gegen eine Truppe von Kopfgeldjägern durchsetzen, woraufhin auch noch der Kampf gegen die brutale Invasion der Necromonger folgte, bevor es in „Riddick“ wieder zurück zu den Wurzeln der Reihe ging: einem Überlebenskampf auf einem unwirtlichen, von gefährlichen Monstern wimmelnden Planeten. Inhaltliche Details zum vierten Film der Reihe sind bislang allerdings nicht bekannt.

    Franchise-Fan Vin Diesel

    „Pitch Black“ kam im Jahr 2000 in die Kinos – und läutete damit Vin Diesels Karriere als Franchise-König ein. Nur ein Jahr später folgte „The Fast And The Furious“, der demnächst seine achte (!) aber noch lange nicht letzte Fortsetzung bekommt, 2002 gab er sein Debüt als Xander Cage in „ – Triple X“, der auch noch nicht ausgedient haben soll und womöglich auch noch in einem vierten Film zurückkehren wird.

    Außerdem wird Vin Diesel in „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ (und womöglich auch „Thor  4“) einmal mehr das wortkarge baumähnliche Wesen Groot sprechen. Darüber hinaus gibt es nicht nur eine Idee für „Bloodshot 2“, sondern auch für die Fortsetzung eines seiner größten Flops – „The Last Witch Hunter“. Ab dem 15. Dezember 2021 bekommen wir den Actionstar zudem noch in James Camerons „Avatar 2“ zu sehen.

    Vin-Diesel-Fans dürfen also nicht bloß auf „Riddick 4“ hoffen, sondern wohl auch auf eine Menge weitere Filmreihen, die der Schauspieler nicht so schnell ruhen lassen wird…

    Nach "Bloodshot": Vin Diesel will einen seiner größten Flops fortsetzen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top