Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Amazon Prime Video: Knallharte Alien-Action mit Starbesetzung, ein Kult-Zeichentrickfilm und viel mehr
    Von Julius Vietzen — 05.05.2020 um 18:20
    facebook Tweet

    Noch mehr Film-Nachschub bei Amazon Prime Video: Neben dem Science-Fiction-Actioner „Beyond Skyline“ gibt es etwa den Zeichentrickfilm „Das letzte Einhorn“ sowie „Shin Godzilla“ und ein Alfred-Hitchcock-Meisterwerk.

    Splendid Film GmbH

    Die neue Woche hat kaum begonnen, doch schon jetzt hat Amazon auf der hauseigenen Streamingplattform Prime Video für jede Menge Nachschub für Filmfans gesorgt. Gestern haben wir bereits über die Prime-Premiere von „Imperium“ und „Weltengänger“ berichtet, doch am 4. und 5. Mai 2020 sind noch weitere Titel hinzugekommen.

    So steht seit dem 4. Mai 2020 nun „Beyond Skyline“ bei Prime Video* zum Abruf bereit.

    Die Fortsetzung des von der Kritik ziemlich verrissenen Science-Fiction-Films „Skyline“ dreht sich weiterhin um die mysteriöse Invasion einer technologisch überlegenen außerirdischen Rasse, die die Menschen hypnotisiert und in ihre riesigen Raumschiffe saugt.

    In „Beyond Skyline“ erleben wir die Invasion nun durch die Augen von Polizist Mark (Action-Haudegen Frank Grillo) in Los Angeles. Doch es ist nicht zu viel verraten, dass die Handlung bald eine ziemlich überraschende Wende nimmt und plötzlich in Laos spielt, wo dann die „The Raid“-Stars Iko Uwais und Yayan Ruhian mitmischen und den Aliens mit Martial Arts zu Leibe rücken.

     

    Außerdem seit 4. Mai neu bei Prime Video: der Kult-Zeichentrickfilm „Das letzte Einhorn“*

    In „Das letzte Einhorn“ will das letzte Einhorn zusammen mit seinen Gefährten, dem Zauberer Schmendrick und Räuberbraut Molly Grue, seine vom Roten Stier und dem bösen König Haggard eingepferchten Artgenossen befreien, wird aber in einen Menschen verwandelt und muss nun auch noch seine ursprüngliche Gestalt zurückerlangen.

     

    Weitere Filme neu bei Amazon Prime Video

    • Shin Godzilla“, der neueste japanische „Godzilla“-Realfilm, der zwei Jahre nach dem US-„Godzilla“ erschienen ist. Hier findet ihr „Shin Godzilla“ bei Prime.*
    • das Biopic „The Founder“ mit Michael Keaton als Ray Kroc, Gründer der Fast-Food-Kette Mc Donald's. Hier findet ihr „The Founder“ bei Prime.*
    • das DDR-Drama „Und der Zukunft zugewandt“, das erst im September 2019 im Kino lief. Hier findet ihr „Und der Zukunft zugewandt“ bei Prime.*
    • der Thriller „Der Mann, der zuviel wusste“ mit James Stewart und Doris Day, ein weiteres 5-Sterne-Meisterwerk von Regie-Großmeister Alfred Hitchcock. Hier findet ihr „Der Mann, der zuviel wusste“ bei Prime.*

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Der Mann, der zuviel wusste“

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Vincent
      Ich habe Das letzte Einhorn 1982 mit meiner ersten Freundin in einem sehr kleinen Kinosaal gesehen, in dem nur wir beide anwesend waren. Das war unser erster gemeinsamer Kinofilm. Später hat sie mir den Soundtrack geschenkt. Ich habe den Film im Laufe der Jahrzehnte sicher noch 10-mal gesehen. Der Film ist technisch natürlich nicht vergleichbar mit modernen Disney-Filmen, aber das muss er auch gar nicht sein. Die Aussagen sind sehr tiefschichtig und regen zum Nachdenken an und die Musik ist klasse.
    • Klaus S aus S
      Geschweige denn davon, sollte man bei diesem Film nicht über einen Klassiker redenwarum nicht ? Es muss ja nicht jeder deiner subjektiven Meinung zustimmen, der allgemeine Tenor zu diesem Klassiker klingt nämlich ganz anders wie du beschreibst und die Musik von America ist eh über jeden Zweifel erhaben 😉
    • Bond, James Bond
      Viele Quellen schreiben sogar 1,96 m ;-)Aber gab schon sehr viele Hollywood-Stars, die zwischen 1,90 und 1,96 m waren.
    • Bond, James Bond
      Sir Peter Ustinov sprach auch sieben oder acht sprachen. Synchronisierte sich, wenn er Zeit hatte, auch mal selber.Curt Jürgens sprach seinen Stromberg in Der Spion, der mich liebte auch für die englische Originalfassung, die deutsche und auch für die französische Synchro.Aber mit der Sprachbegabung, da lagen Lee und Ustinov wohl ganz vorne.
    • Bond, James Bond
      Da kann man mal sehen, ich fand Das letzte Einhron schon immer sehr mittelmäßig. Von der Story und auch von der Zeichnung her.Geschweige denn davon, sollte man bei diesem Film nicht über einen Klassiker reden. Auch wenn er bei manchen beliebt ist, aber Klassiker? Nö.Habe mich auch gefragt, ob Beyond Skyline zumindest Laune macht. Skyline fand ich kacke, ich finde aber Frank Grillo dufte.
    • isom
      Ein vielseitig begabter Mensch, einer der ganz großen, buchstäblich, mit 1,93 ;)
    • Max Bogues Vogel
      boah finde das krasse Gegenteil. Finde Teil 1 sogar gut. Teil 2 ist für mich totaler bullshit. Matial Arts gg Aliens man oh man
    • GamePrince
      Nicht unbedingt. Man sieht die Invasion in der selben Timeline aus einer anderen Perspektive.Die wenigen Zusammenhänge spielen für die Story kaum bis gar keine Rolle.
    • Cirby
      Er baut schon darauf auf, ja.
    • greekfreak
      Das Letzte Einhorn ist ein absoluter Klassiker.Fun Fact: der böse König,der die Einhörner gefangen hat,der wird sowohl in der englischen als auch in der deutschen Version von Sir Christopher Lee gesprochen.Der sprach fliessend deutsch (neben über einem halben Dutzend anderer Sprachen) und hat den Produzenten einfach vorgeschlagen das er die deutsche Synchronisation auch gleich macht,wenn er schon im Haus ist.
    • Rockatansky
      Muss man den Vorgänger für Teil 2 gesehen haben?
    • GamePrince
      Beyond Skyline ist sehr sehenswert und um einiges besser als sein Vorgänger!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top