Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kinos öffnen wieder: Alle Termine und die wichtigsten Infos
    Von Björn Becher — 06.05.2020 um 18:15
    Aktualisiert am 10.06.2020 um 16:45
    facebook Tweet

    Lange waren die Kinosäle in Deutschland geschlossen und nur die Autokinos, die einen neuen Boom erleben, geöffnet. Doch nach und nach erreichen die Lockerungen der Corona-Regelungen auch die Kinos. Wir geben euch einen Überblick.

    Studiocanal

    Im föderalen Deutschland gibt es keinen national einheitlichen Termin für die Öffnung der Kinos. Jedes Bundesland macht eigene Regelungen, zudem kann es in einzelnen Landkreisen zu Abweichungen kommen, wenn dort die Infektionszahlen ansteigen.

    So kann direkt auf die jeweilige, sich in Deutschland ja auch örtlich stark unterscheidende Entwicklung der Corona-Pandemie reagiert werden.

    Die Kino-Öffnungstermine der Bundesländer

    Nachfolgend haben wir für euch erst einmal die Übersicht, ab wann die Kinos in den einzelnen Bundesländern wieder öffnen dürfen bzw. seit wann sie schon wieder offen sein dürfen bzw. wie der aktuelle Stand ist, wenn noch kein finales Datum bekannt ist.

    •  Baden-Württemberg: seit 1. Juni
    •  Bayern: ab 15. Juni
    •  Berlin: ab 30. Juni (Open-Air bereits ab 2. Juni)
    •  Brandenburg: seit 6. Juni
    •  Bremen: ab 12. Juni
    •  Hamburg: seit 27. Mai
    •  Hessen: seit 15. Mai
    •  Mecklenburg-Vorpommern: seit 25. Mai
    •  Niedersachsen: vorerst keine Öffnung der Kinos
    •  Nordrhein-Westfalen: seit 30. Mai
    •  Rheinland-Pfalz: seit 27. Mai
    •  Saarland: seit 18. Mai
    •  Sachsen: seit 18. Mai
    •  Sachsen-Anhalt: seit 28. Mai
    •  Schleswig-Holstein: seit 18. Mai
    •  Thüringen: ab 13. Juni

    Niedersachen ist damit aktuell das einzige Bundesland ohne konkreten Termin, wogegen dort auch schon erste Betreiber klagen.

    Ob euer Lieblingskino zum jeweiligen erlaubten Termin auch wirklich offen hat, ist nicht gesagt. Denn am Ende obliegt die Entscheidung, überhaupt zu öffnen und der genaue Termin dafür, natürlich jedem einzelnen Kino selbst.

    Viele Kinobetreiber öffneten daher bislang nicht zu den möglichen Terminen - gerade auch die großen Ketten verzichteten darauf, einzelne lokale Kinos schon aufzumachen, solange das Gros ihrer Häuser noch geschlossen ist.

    Die AG-Kino-Gilde, ein Verband aus rund 370 Kinos aus dem Arthouse-Bereich, hat seinen Mitgliedern derweil empfohlen, die unterschiedlichen Daten aus den Bundesländern zu ignorieren, und gemeinsam am 2. Juli nach vorheriger Erarbeitung eines gemeinsamen Konzepts wieder zu öffnen.

    Uns sind auch bereits viele Fälle von Kinobetreibern bekannt, die erst ab 2. Juli 2020 (oder zu einem anderen Datum) öffnen werden, obwohl sie es bereits früher dürften.

    Strenge Regeln für Kinobetrieb

    Dass Kinos freiwillig erst später öffnen, hängt auch damit zusammen, dass die Ankündigungen teilweise sehr kurzfristig waren, Kinos aber erst die nötigen Sicherheitskonzepte und Hygienevorschriften umsetzen müssen. Auch diese unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland, sodass wir euch hier keinen festen Überblick geben können, sondern nur ein paar grundsätzliche Informationen liefern möchten.

    Weiterhin muss überall ein Mindestabstand gewährleistet sein, was bedeutet, dass viele Sitze freibleiben werden (wie in unserem obigen Beispielbild aus „True Romance“). In einigen Bundesländern (zum Beispiel in Bayern) dürfen zusätzlich zudem maximal 50 Personen in eine Vorführung gelassen werden – selbst in größeren Kinosälen.

    Aber auch reduzierte und abgestimmte Spielzeiten werden die Folge sein, um zum Beispiel Besucheransammlungen im Vorraum von Kinos zu vermeiden. Der Ticketkauf wird größtenteils online erfolgen. Denn Kinos werden auch regulieren müssen, dass nicht zu viele Leute gleichzeitig an den Kassen anstehen oder sich im Wartebereich aufhalten, so wohl auch den Zugang zu ihren Gebäuden beschränken. Zudem kann Mundschutz vorgeschrieben werden.

    Wir empfehlen euch daher aktuell: Kauft auf jeden Fall Tickets vorher online (in unserem Kinoprogramm gibt es bei den meisten Vorstellungen einen direkten Link zum Buchungsportal für euer Kino) und informiert euch vor allem beim Kino selbst, wie die genauen Regelungen sind.

    Altes und neues Kinoprogramm

    Dass viele Kinos nicht direkt öffnen, hat auch mit dem Kinoprogramm zu tun. Große neue Hollywood-Blockbuster sind erst zu erwarten, wenn in weiten Teilen der Welt und vor allem auch in den USA die Kinos öffnen, was bis in den Juli dauern könnte (momentan wird Christopher Nolans „Tenet“ weiter als erster neuer großer Film genannt, auch wenn hinter dem Startdatum am 16. Juli 2020 weiterhin ein großes Fragezeichen steht).

    Vor allem lokale Indie-Verleiher können aber natürlich profitieren, dazu wird es Filme zu sehen geben, deren eigentliche Laufzeit durch die Corona-Zwangspause rapide abgewürgt wurde. Ganz vorne steht dabei „Die Känguru-Chroniken“, der kurz davor stand, eine Million Besucher zu erreichen. Die Erfolgskomödie kommt trotz zwischenzeitlicher VoD-Veröffentlichung auch wieder in die Kinos – sogar mit einer Neuerung: Es gibt nun eine 3D-Szene.

    Eine Art richtiges, neues wöchentliches Kinoprogramm mit vermehrten Neustarts gibt es übrigens seit dem 4. Juni 2020. Filme wie die südkoreanische Komödie „Rettet den Zoo“ oder der Kinderfilm „Mina und die Traumzauberer“ liefen in den bereits geöffneten Kinosälen neu an („Mina und die Traumzauberer“ war auch vorab schon in einigen geöffneten Kinos zu sehen), konnten aber nicht wirklich viele Kinogänger anlocken. Noch dominierten am ersten richtigen Start-Wochenende in Autokinos und auch in den ersten geöffneten Kinos Filme, die vor der Schließung liefen - allen voran Komödien mit Elyas M'Barek. 

    Eine Übersicht über alle geplanten Starts ab Juni bekommt ihr in unserem ständig aktualisierten Monatskalender. Das Kinoprogramm zu den jeweiligen Filmen findet ihr auf den Filmseiten.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top