Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Die neue Serie des "Haus des Geldes"-Erfinders und weitere Highlights der kommenden Woche
    Von Tobias Mayer — 10.05.2020 um 20:00
    facebook Tweet

    Wir sind mal wieder das Netflix-Programm durchgegangen und wollen euch an dieser Stelle neue Filme und Serien vorstellen, die ihr in der kommenden Woche streamen könnt und die sich vielversprechend anhören.

    Netflix

    Was Lizenztitel angeht – also Filme oder Serien, die Netflix nicht selbst produziert bzw. finanziert hat – sieht die kommende Woche derzeit mau aus. Dafür aber kommt unter dem Label „Netflix Original“ einiges an Nachschub.

    Wie in vergangenen Wochen folgt nun unsere nach Wochentagen geordnete Liste mit interessanten Netflix-Titeln – diesmal im Zeitraum 11. bis 17. Mai.

    Montag: Neue Morde in Finnland

    In der dritten Staffel der prämierten finnischen Krimiserie „Bordertown“ zeigt sich Skandinavien mal wieder von seiner besonders kalten und brutalen Seite: Ermittler Kari Sorjonen (Ville Virtanen) hat es mit einer neuen Verbrechenswelle zu tun – und einem Gegner, der Karis frühere Fälle genau studiert hat.

    Update: Leider erschien die neue Staffel „Bordertown“ doch nicht auf Netflix. Stand Mittwoch (13. Mai) ist sie nicht veröffentlich worden. Wir haben bei Netflix nachgefragt.

    In der Comedy-Dokumentation „Psychedelische Abenteuer: Have a good trip!“ ist der Filmtitel Programm: Stars berichten mit Nachstellungen und Animationen von bewusstseinsverändernden Drogentrips.

    Die Krimi-Dokureihe „Gerichtsverfahren in den Medien“ ist der Frage gewidmet, wie Medien Gerichtsurteile in einigen der aufsehenerregendsten Prozesse beeinflusst haben können.

    Dienstag: Nichts Neues

    Guckt halt Disney+, holt eine Blu-ray aus dem Regal oder sprecht mal wieder mit eurem Partner.

    Mittwoch: Ein Adam-Sandler-Film ohne Adam Sandler

    Die Komödie „The Wrong Missy“ riecht an allen Ecken und Enden nach Adam Sandler. Allerdings spielt er selbst nicht mit. Er hat sich aufs Produzieren beschränkt. In der Geschichte von Kevin Barnett und Chris Pappas, die auch „The Do-Over“ geschrieben haben, muss der langjährige Sandler-Weggefährte David Spade mit einer Frau auf einen Firmentrip nach Hawaii, die er dort gar nicht haben will – denn seine Einladung per SMS landete nicht bei seiner Traumfrau, sondern bei der falschen Missy (Lauren Lapkus aus „Orange Is The New Black“ und „Jurassic World“).

    Donnerstag: Nichts neues

    Ein guter Tag für die Steuererklärung. Der 31. Juli kommt immer schneller, als man denkt und es will.

    Freitag: Neue Mystery-Serie des "Haus des Geldes"-Machers

    Hinter „White Lines“ steckt Álex Pina, der Erfinder von „Haus des Geldes“, dem inzwischen bei Netflix beheimateten spanischen Krimi-Hit. Es geht um eine Frau, deren Bruder tot aufgefunden wird. Sie lässt daraufhin ihr ruhiges Leben in Manchester hinter sich und geht nach Ibiza, um herauszufinden, wer für den Tod verantwortlich ist.

     

    Ist uns allen schon mal passiert: In der Comedy-Serie „Der unscheinbare Juanquini“ zaubert ein Magier einen Drogenboss weg, als Trick auf einer Party, kann ihn dann aber dummerweise nicht zurückholen.

    Die RomCom „Ich liebe dich, Spinner!“ zeigt, was passiert, wenn du den Tag zum Feind hast: Ein Mittdreißiger verliert innerhalb weniger Stunden Freundin und Job. Aber wie bei romantischen Komödien so üblich, sind Schock und Chaos nur der Übergang in ein viel besseres Leben...

    Samstag: Rache!

    In der neuen kolumbianischen Historien-Serie „Die Königin und der Eroberer“ wird die Indigene Catalina (Essined Aponte) samt ihrem Volk vom spanischen Eroberer Pedro de Heredia (Emmanuel Esparza) verraten, der ihr damit auch noch das Herz bricht. Sie will Rache.

    Neu bei Netflix: Gruselnonnen-Horror aus dem "Conjuring"-Universum

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top