Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bekommt "White Lines" eine 2. Staffel? So soll's mit dem Netflix-Hit weitergehen!
    Von Daniel Fabian — 18.05.2020 um 17:00
    facebook Tweet

    Mit „White Lines“ startete kürzlich der neue potentielle Serien-Hit von „Haus des Geldes“-Schöpfers Álex Pina. Und wenn alles wie geplant verläuft, ist für die Krimi-Serie mit Urlaubsfeeling noch lange nicht Schluss...

    Des Willie / Netflix

    Seit dem 15. Mai 2020 gibt’s auf Netflix endlich Nachschub für alle Fans von „Haus des Geldes“ und dessen Schöpfer Álex Pina. Während wir auf die fünfte Staffel der Heist-Serie nämlich noch etwas warten müssen, legt der Spanier jetzt mit „White Lines“ trotzdem schon nach.

    Und mit seinem neuen Format dürfte ihm womöglich gleich der nächste große Wurf gelingen. Die Krimi-Serie um einen DJ, der auf Ibiza spurlos verschwindet, belegt derzeit immerhin Rang 2 der beliebtesten Inhalte auf Netflix (Stand: 18. Mai 2020). Da kann man schon mal über eine Fortsetzung spekulieren – und die scheint laut Serien-Macher Pina auch geplant zu sein!

    Achtung, es folgen leichte Spoiler zu „White Lines“!

    "White Lines": 3 Staffeln geplant

    Nur weil am Ende der ersten Staffel „White Lines“ enthüllt wird, wer denn nun hinter dem Mord von Axel Collins (Tom Rhys Harries) steckt, muss das noch lange nicht das Ende der Geschichte sein. Abgesehen davon scheint sich die englisch-spanische Mystery-Serie ganz hervorragend auf Netflix zu schlagen – da hätte der Streaming-Riese wohl auch nichts gegen eine Fortführung.

    Produzent und Chef von Produktionsstudio Left Bank Pictures, Andy Harries, verriet im Gespräch mit Deadline jedenfalls, dass „White Lines“ auf drei Staffeln ausgelegt sei. Da die ersten zehn Episoden aber erst seit wenigen Tagen verfügbar sind, wurde von offizieller Seite noch keine zweite Staffel bestätigt – sollte sich die Serie aber weiterhin so gut in den Charts halten, ist das wohl nur eine Frage der Zeit. Die Chancen stehen also gut, immerhin hat neben Pina auch Harries einen Riecher für Erfolgsformate.

    "Haus des Geldes" trifft "The Crown"

    Nicht nur Álex Pina hat nämlich schon einen Netflix-Hit zu verantworten, auch Andy Harries fungierte schon bei so manchem Erfolgsformat als Produzent – etwa „The Crown“. Dementsprechend scherzte der Left-Bank-Boss auch darüber, dass ausgerechnet „Haus des Geldes“ seinen royalen Super-Hit vom Streaming-Thron stieß.

    Und zum Scherzen kann ihm auch durchaus zumute sein. Denn jetzt, wo die beiden gemeinsame Sachen machen – was soll da schon schiefgehen?

    Inhaltliche Details darüber, wie es in „White Lines“ weitergeht – etwa mit demselben Fall, in den es immer tiefer geht, oder mit weiteren Fällen, die mit Axels Tod in Verbindung stehen – ist noch nicht bekannt. Es bleibt jedenfalls zu hoffen, dass die Serie in weiteren Staffeln nicht das „Haus des Geldes“-Schicksal ereilt...

    "Haus des Geldes": Vom packenden Heist-Thriller zum Telenovela-Nonsens

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top