Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Tyler Rake": Deutscher Trailer zum neuen Netflix-Actioner "The Last Days Of American Crime"
    Von Björn Becher — 19.05.2020 um 20:51
    facebook Tweet

    Mit „Tyler Rake“ begeisterte Netflix gerade viele Action-Fans. Die bekommen nun schon in Kürze Nachschub. Ab dem 5. Juni 2020 gibt es „The Last Days Of American Crime“ vom Regisseur von „Taken 2 & 3“. Hier ist der Trailer:

    Wie schon „Tyler Rake: Extraction“ basiert auch „The Last Days Of American Crime“ auf einem Comic und soll Action satt bieten – dieses Mal aber in einer alternativen Zukunft angesiedelt, in der die US-Regierung einen Weg gefunden hat, Verbrechen ein für alle Mal zu beenden. Ein Signal soll ausgestrahlt werden, das es jedem unmöglich macht, Taten zu begehen, die gegen das Gesetz verstoßen.

    Berufsverbrecher Graham Bricke (Edgar Ramírez), der sein ganzes Leben endlich auf einen großen Erfolg wartet, schließt sich mit dem berühmten Gangsterabkömmling Kevin Cash (Michael Pitt) und der Untergrundhackerin Shelby Dupree (Anna Brewster) zusammen, um vorher noch einen ganz großen Coup durchziehen – und damit das letzte große Verbrechen der Geschichte zu begehen, bevor das Signal gesendet wird.

    Vom Regisseur von "96 Hours - Taken 2 & 3"

    Der Film mit „District 9“-Star Sharlto Copley in einer weiteren Rolle stammt von Regisseur Olivier Megaton, der für Actionfilm wie „96 Hours – Taken 2“, „96 Hours – Taken 3“, „Colombiana“ und „The Transporter“ bekannt ist.

    Für Hauptdarsteller Édgar Ramírez ist es übrigens nicht der einzige große Netflix-Film. Er ist ab dem 19. Juni 2020 dann auch noch im Spionagefilm „Wasp Network“ zu sehen, zu dem es bei uns bereits eine Kritik gibt:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Wasp Network"

    „The Last Days Of American Crime“ gibt es wie gesagt dagegen ab dem 5. Juni 2020 auf dem Streamingdienst zu sehen. Nachfolgend haben wir den Trailer auch noch in der englischen Originalfassung für euch:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tyga_99
      96 Hours Teil 3 nicht normal dort jede Sekunde.
    • greekfreak
      Die 3389 gefühlten Schnitte pro Minute nicht vergessen.
    • FilmFan
      Das ist zu befürchten. Dennoch bekommt der Film seine Chance.
    • FilmFan
      Da ich mein Abo gerade verlängert habe immer her mit Nachschub.
    • FilmFan
      Wie das?
    • Barney Ross
      Netflix geht immer mehr auf den Sack.
    • Tang Jen Chieh
      Von Olivier Megaton. Das heißt Wackelkamera ohne Ende.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top