Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Zwei sehnlichst erwartete Sci-Fi-Serien und weitere Highlights der kommenden Woche
    Von Jan Felix Wuttig — 24.05.2020 um 19:00
    facebook Tweet

    In der letzten Woche des Monats fährt Netflix noch mal schwere Geschütze auf: Uns erwarten die Sci-Fi-Comedy „Space Force“ der „The Office“-Macher, Folge 1 der Dystopie „Snowpiercer“ und noch viel mehr.

    TNT / Netflix

    Vor Anbruch der neuen Woche wollen wir euch auch dieses Mal einen nach Wochentagen geordneten Überblick über die Filme und Serien geben, die zwischen dem 25. und 31. Mai 2020 auf Netflix erscheinen. Es sind einige potentielle Leckerbissen darunter.

    Montag: "Snowpiercer" Folge 1

    Auf die erste Folge der dystopischen Sci-Fi-Serie „Snowpiercer“ dürften viele sehnlichst gewartet haben. In der Serien-Adaption des gleichnamigen Kinofilms von „Parasite“-Regisseur Bong Joon Ho reisen die letzten Reste der Menschheit in einem gewaltigen Zug durch die postapokalyptische Eiswüste der Welt.

    Während in den vorderen Abteilen die Reichen in Saus und Braus dekadente Orgien feiern, leben am Ende des Zugs die Armen eingepfercht in einer Atmosphäre von Verzweiflung, Totschlag und Kannibalismus. Dann nimmt ein blutiger Aufstand seinen Lauf – und mächtige Figuren wie Melanie (Jennifer Connelly) müssen sich wütenden Rebellen wie Andre (Daveed Diggs) stellen.

    Neue Folgen von „Snowpiercer“ werden von Netflix in Deutschland wöchentlich veröffentlicht.

     

    Dienstag: "Hannah Gadsby: Douglas"

    Auf den düsteren Einstand der Woche lässt Netflix erst einmal eine heitere Note folgen: Die preisgekrönte australische Komikerin Hannah Gadsby feiert mit „Douglas“ bereits ihr zweites Stand-Up-Special auf Netflix.

    Mittwoch: "Ya no estoy aqui" und "Jeffrey Epstein: Stinkreich"

    Als erster Netflix-Film der Woche zeigt „I’m No Longer Here“ die innere Zerrissenheit eines mexikanischen Jungen im für ihn fremden Exil New York. Ulises (Juan Daniel Garcia Treviño) muss nach einem Missverständnis aus seiner mexikanischen Heimat in die USA fliehen. Im New Yorker Stadtteil Queens versucht er sich so gut es geht seiner Umgebung anzupassen, doch die mörderischen Entwicklungen in seinem Heimatland kann er auch aus der Ferne nur schwer ertragen.

     

    Einem anderen düsteren Thema ist die True-Crime-Miniserie „Jeffrey Epstein: Stinkreich“ gewidmet, die den Aufstieg des verurteilten Pädophilen Epstein zum stinkreichen Investmentbanker und Kopf eines Minderjährigen-Sexhandelsrings zeigt. Dabei kommen insbesondere seine Opfer zu Wort – einige von ihnen zum allerersten Mal vor einer breiten Öffentlichkeit.

    Donnerstag: "Dorohedoro" und "Intuition"

    Allen Anime-Fans bietet Netflix die Comedy-Action „Dorohedoro“, in der Protagonist Caiman, geplagt von Gedächtnisverlust, einem Zauberer auf die Schliche zu kommen versucht – der nämlich hat ihm per Zauberspruch einen Reptilienkopf verpasst. Wer Lust auf einen Krimi hat, sollte sich an „Intuition“ halten: Im Prequel zum Netflix-Thriller „Verloren“ muss Polizistin „Pipa“ Pelari (Luisana Lopilato) ihren ersten Fall lösen – und ausgerechnet ihr Chef steht unter Mordverdacht.

    "Space Force", "Late Night" und mehr

    In Vorbereitung eines langen Heimkino-Wochenendes stockt Netflix sein Programm auf. Viele dürften insbesondere wegen der Veröffentlichung der ersten Staffel von „Space Force“ jubeln: In der Sci-Fi-Comedyserie der „The Office“-Macher übernimmt Steve Carell als General Naird die Leitung der titelgebenden Space Force, die nach dem Willen des Präsidenten die „Weltraum-Dominanz“ der USA sicherstellen soll.

    Bald muss der hochdekorierte Offizier allerdings feststellen, dass sein Posten eine einzige Farce ist. „Space Force“ verspricht einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln – und ist auch mit John MalkovichBen Schwartz und Lisa Kudrow hochkarätig besetzt.

     

    Ähnlich spaßig geht es auch in der Komödie „Late Night“ zu, in der die erfolgreiche Talkmasterin Katherine Newbury (Emma Thompson) sich gegen den Vorwurf wehren muss, eine „Frau, die Frauen hasst“ zu sein. Also bringt sie mit Molly (Mindy Kaling) erstmals eine Frau in ihr komplett männliches Autorenteam – und die erweist sich als Glücksgriff, aber hat es nicht einfach.

    FILMSTARTS-Kritik zu „Late Night“

    Am Freitag wird außerdem das Krimi-Drama „Queen Of The South“ mit einer vierten Staffel fortgesetzt, in der Alice Braga als Drogenbaronin ihre Vormachtstellung behaupten muss. Ebenfalls zu Netflix kommen an diesem Tag das türkische Dreiecks-Liebesdrama „Vicdan“, eine neue Staffel der Koch-Serie „Somebody Feed Phil“ und das Comedy-Special „The Most Interesting Person In The Room“ des indischen Komikers und Filmemachers Kenny Sebastian.

    Die besten Filme auf Netflix 2020 – Unsere Tipps für jedes Genre

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Evil Cyano
      Snowpiercer ist doch Schrott.Wieso sollte auf die Serie irgendjemand warten? Der Film ist Rotz.Die Prämisse ist obendrein doch total ausgelutscht.
    • FilmFan
      Auf Snowpiercer bin ich gespannt. Mal sehen ob mich die Serie überzeugt. Der Film tat es nicht.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top