Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach der 2. Staffel "Dead To Me": Wie geht’s weiter mit dem Netflix-Hit?
    Von Daniel Fabian — 21.05.2020 um 11:00
    facebook Tweet

    Jen (Christina Applegate) und Judy (Linda Cardellini) sind zurück – und haben in der zweiten Season „Dead To Me“ gut zu tun, um ihr Lügenkonstrukt aufrecht zu halten. Nach einem Ende voller offener Fragen bleibt jetzt nur die Hoffnung auf Staffel 3.

    Netflix

    Achtung, es folgen Spoiler zur 2. Staffel „Dead To Me“.

    Bereits seit Anfang des Monats gibt es die neuen Folgen von „Dead To Me“ auf Netflix zu sehen. Nachdem Staffel 2 aufgrund der Corona-Situation allerdings erst nur im Originalton mit Untertiteln vorlag, gibt es die zehn neuen Episoden nun endlich auch in der deutschen Synchronfassung – und das hat wohl nicht zuletzt dazu beigetragen, dass die Serie derzeit auch zu den aktuell meistgeschauten Inhalten auf der Streaming-Plattform zählt.

    Und da sich die halbstündigen Folgen einfach auch so verdammt locker weggucken lassen, dürften Fans wohl auch schon wieder damit durch sein – und nun wie auf heißen Kohlen sitzen. Denn „Dead To Me“ lässt nach dem ereignisreichen Finale der zweiten Staffel derart viele Fragen offen, dass es ganz einfach zu einer dritten Staffel kommen muss. Auch wenn die wohl frühestens in einem Jahr ins Haus stehen dürfte…

    So stehen die Chancen für eine 3. Staffel

    Fans von Judy (Linda Cardellini) und Jen (Christina Applegate), die sich mit einem Konstrukt aus Lügen und Halbwahrheiten immer tiefer in die Scheiße reiten und sich mit ihrer verschrobenen Art dann doch aber immer wieder irgendwie rauswinden, dürfen sich derzeit berechtigte Hoffnungen auf eine weitere Fortführung machen.

    Die Serie ist nicht nur bei Kritikern beliebt – für Christine Applegate gab’s etwa Nominierungen sowohl für einen Golden Globe als auch für einen Emmy –, sondern wird auch vom Publikum sehr gut aufgenommen. Und da die Serie auch mit Staffel 2 in den Netflix-Charts präsent ist, ist davon auszugehen, dass der Streaming-Riese auch mit den Abrufzahlen der neuen Folgen höchst zufrieden sein dürfte.

    Netflix
    Nominiert für Golden Globe und Emmy: Christina Applegate in "Dead To Me"

    Auch wenn Staffel 3 bislang kein grünes Licht bekommen hat, ist die offizielle Bestätigung einer Fortsetzung wohl nur eine Frage der Zeit. Alles andere wäre aber besonders deswegen schlimm, weil uns Serien-Schöpferin Liz Feldman („2 Broke Girls“) noch einige Antworten schuldig ist…

    Darum dürfte es in Staffel 3 gehen

    Nachdem die zweite Staffel mit einer Überraschung begann – und zwar mit der Tatsache, dass Steve (James Marsden) einen Zwillingsbruder hatte (Geniestreich: ebenfalls James Marsden), der plötzlich auf der Matte steht –, endete sie mit einem gewaltigen Cliffhanger. Oder eigentlich gleich mit mehreren.

    Als Jen mal wieder dort landet, wo das Übel einst seinen Lauf nahm – nämlich in der Selbsthilfegruppe von Pater Wayne (Keong Sim) –, überschlagen sich die Ereignisse. Ihr Sohn Charlie (Sam McCarthy) findet raus, dass seine Cabrio-Spritztour in Wahrheit mit dem Auto des toten Steve stattfand, Judy kommt an all das Geld, das sie offenbar die ganze Zeit in ihren Bildern versteckt hatte und dann ist da natürlich noch der schwere Autounfall, bei dem Steves betrunkener Bruder Ben ausgerechnet in Judy und Jen kracht und schließlich Fahrerflucht begeht.

    Netflix
    Doppelrolle in "Dead To Me": James Marsden war erst Steve – und ist nun Ben

    All diese Ereignisse dürften wohl in Staffel 3 aufgelöst werden, nur um dann vermutlich zu noch verstrickteren Beziehungen und neuen Geheimnissen zu führen. Ebenfalls abzuwarten bleibt, wie es denn zwischen Judy und Michelle (Natalie Morales) weitergeht – allen voran nachdem deren Ex, Dectective Perez (Diana Maria Riva) sich plötzlich entschieden hat, zur Abwechslung mal mehr Mensch als Polizistin zu sein.

    Vielleicht wird aus dem chaotischen Duo der ersten beiden Staffeln ja sogar ein Dreier- oder Vierergespann? Mit der Entscheidung, Jens Geständnis unter den Tisch fallen zu lassen, hat sich Perez im Prinzip ja ohnehin schon auf die Seite der beiden Frauen geschlagen…

    Wann geht’s weiter?

    Wie bereits erwähnt, bleibt erst mal abzuwarten, ob Netflix die Serie auch tatsächlich verlängert. Derzeit sieht es allerdings ganz danach aus, als dürften wir uns auf eine neuerliche Rückkehr von Judy, Jen und ihren Problemen freuen.

    Da aber noch niemand genau sagen kann, inwiefern in den kommenden Monaten tatsächlich Dreharbeiten stattfinden werden, kann derzeit nur gemutmaßt werden, wann Staffel 3 letzlich ins Haus stehen könnte. Einziger Anhaltspunkt wären zum jetzigen Zeitpunkt bloß die Starttermine der ersten beiden Staffeln – demnach würde uns im Mai 2021 die 3. Staffel „Dead To Me“ erwarten.

    "Tote Mädchen lügen nicht": Der Trailer zur finalen 4. Staffel

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top