Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Abgefahrene "Dracula"-Version mit "Game Of Thrones"-Duo: Peter Dinklage und Jason Momoa in "Good Bad & Undead"
    Von Björn Becher — 22.05.2020 um 09:05
    facebook Tweet

    In „Game Of Thrones“ waren sie beide prägend für das Schicksal von Daenerys, trafen aber nie aufeinander. Nun machen Peter Dinklage und Jason Momoa einen gemeinsamen Vampir-Action-Film, der ziemlich abgefahren klingt.

    HBO

    Good Bad & Undead“ ist ein neues Action-Abenteuer, das dem alten Vampir-Mythos einen ganz anderen Dreh geben soll. Das in der Branche angeblich als „Midnight Run“ in der Welt von Bram Stokers „Dracula“ beschriebene Projekt bringt uns die „Game Of Thrones“-Stars Peter Dinklage und Jason Momoa als ungleiches Duo.

    Darum geht es in "Good Bad & Undead"

    In einer Welt voller Monster und Magie spielt Dinklage Van Helsing, den letzten Nachfahren in einer langen Linie von Vampirjägern, der ein Bündnis mit einem Vampir (Momoa) eingeht, der dem Töten für immer abgeschworen hat.

    Gemeinsam ziehen sie von Stadt zu Stadt, wo der Vampir kurz Angst und Schrecken verbreitet und sich Van Helsing dann fürstlich bezahlen lässt, um das „Problem“ zu erledigen. Doch als ein großes Kopfgeld auf den Vampir ausgesetzt ist, werden sie bald von allem gejagt, was in dieser magischen Welt so unterwegs ist.

    Eine originale Idee

    Neben den Anleihen an den „Dracula“-Mythos gibt es aber keine direkte Vorlage. „Good Bad & Undead“ ist vielmehr eine neue Idee der Autoren Mark Swift und Damian Shannon, die bisher mit „Freddy Vs. Jason“, „Freitag der 13.“ von 2009 und „Baywatch“ nicht die besten Referenzen in der Filmografie stehen haben, aber in der Branche trotzdem gerade gefragt sind, weil einige ihrer noch unproduzierten Originalskripte sehr gut sein sollen.

    Die Regie übernimmt derweil ein junger Filmemacher, der ebenfalls gerade angesagt ist: Max Barbakow wurde Anfang des Jahres 2020 für sein Kinodebüt „Palm Springs“ gefeiert. Die Rechte an der Komödie mit Andy Samberg wurden anschließend für die Rekordsumme von 22 Millionen verkauft.

    Gerade jährte sich übrigens das Ende von „Game Of Thrones“ zum allerersten Mal – und die Fantasy-Serie ist mittlerweile natürlich komplett auf Blu-ray und Co. verfügbar. Nachdem es lange Zeit nur noch eine teure, limitierte Edition in Deutschland gab (findige Fans griffen deswegen auf eine Import-Version mit deutscher Tonspur zurück*), erscheint übrigens im Juni auch hierzulande nochmal eine günstigere Blu-ray-Box mit allen Episoden*

    Tyrion und Thanos als Brüder: Das steckt hinter dem neuen Film mit den Stars aus "Game Of Thrones" und "Avengers 4"

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Zwei Dumme, ein Gedanke. 😂
    • Rockatansky
      Eine Originale Idee. Traurig, dass man das heute in einer Kinomeldung noch extra herausheben muss.Das Projekt klingt jedenfalls nicht uninteressant...
    • isom
      Klingt interessanter als das neue Draculaprojekt von Blumhouse.
    • Madmax
      Das Projekt steht und fällt mit dem Drehbuch und den Schauspielern. Die Schauspieler sind schon mal ein gutes Zeichen.
    • Dennis Beck
      Gleicher Gedanke :D Ich schwöre, ich habe deinen Kommentar nicht kopiert.
    • Dennis Beck
      Klingt wie Dragonheart, nur ist es diesmal ein Vampir.
    • Saints ofchaos Deluxe
      Neu ist die Idee nicht, gabs schon für den Film Gebrüder Grimm.Und Freddy vs Jason ist nicht gut?????Also daran gemessen was von von Freddy erwartet, war der Film genauso umgesetzt wie man als Nightmare on Elm Street Fan sich das erhofft- wo war da denn jetzt das Problem aus eurer Sicht?
    • Sentenza93
      Also The Good, the Bad and the Ugly und/oder Dragonheart, nur mit Vampiren. 😀
    Kommentare anzeigen
    Back to Top