Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Trifft Spider-Man bald auf Venom? Sonys Marvel-Universum erklärt
    Von Sebastian Gerdshikow, Markus Trutt — 23.05.2020 um 16:00
    facebook Tweet

    Mit „Venom“ gab das Studio Sony den Startschuss für ein eigenes Marvel-Universum. Doch wird dort eines Tages auch der MCU-Spider-Man vorbeischauen? Und was erwartet uns als nächstes im sogenannten SPUMC? Unser Video gibt ein paar Antworten.

    Die Lage um die Spider-Man-Figuren im Kino ist noch immer etwas kompliziert. Eigentlich stammt der Wandkrabbler bekanntlich aus dem Hause Marvel, die Filmrechte an dem Helden und seinen Widersachern liegen jedoch seit einer Weile beim Studio Sony. Durch einen besonderen Deal zwischen Sony und Marvel-Studios-Mutterkonzern Disney kann Spidey seit 2016 allerdings in Disneys Kinoreihe Marvel Cinematic Universe (MCU) auftreten.

    Parallel dazu begann Sony aber auch, sich ein eigenes Kino-Universum mit Bösewichten aus den „Spider-Man“-Comics aufzubauen, das (vorerst) auf den Helden selbst verzichtete und mittlerweile den etwas uneleganten Namen Sony Pictures Universe Of Marvel Characters (SPUMC) trägt. Den erfolgreichen Anfang machte hier „Venom“ mit Tom Hardy, als nächstes folgen „Morbius“ (Kinostart: 18. März 2021) und „Venom 2: Let There Be Carnage“ (24. Juni 2021).

    Ein Held, zwei Universen

    Nach Erneuerung des Deals zwischen Disney und Sony hat sich Sony zudem mittlerweile das Recht erhandelt, dass Tom Hollands Spider-Man auch in den Spidey-Ablegern auftreten kann.

    Wir rechnen fest damit, dass die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft früher oder später auch im SPUMC vorbeischaut und so womöglich bald auf Venom und Co. trifft (zumal es schon im „Morbius“-Trailer Verweise auf die „Spider-Man“-Filme aus dem MCU gibt).

    Dass die anderen Figuren und Ereignisse aus Sonys Marvel-Universum Einfluss auf das MCU haben, gilt hingegen nach wie vor als unwahrscheinlich. So legte Marvel-Chef Kevin Feige bereits nahe, dass es sich bei MCU und SPUMC weiterhin um zwei voneinander unabhängige Universen handeln wird, zwischen denen Spider-Man als erster Marvel-Held überhaupt aber wechseln kann.

    Walt Disney / Sony / Webedia GmbH

    Im obigen Video versuchen wir, dieses verzwickte Spinnennetz etwas zu entwirren und fassen außerdem zusammen, was uns in „Morbius“, „Venom 2“ und darüber hinaus noch im SPUMC erwartet.

    Zwei "Spider-Man"-Sequels, "Doctor Strange 2" und mehr: Neue deutsche Kinostarts für viele Marvel-Filme

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top