Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: SM-Spiele à la "50 Shades", 4. Staffel "Tote Mädchen lügen nicht" und weitere Highlights der kommenden Woche
    Von Annemarie Havran — 31.05.2020 um 20:00
    facebook Tweet

    Die erste Juni-Woche bei Netflix ist voller Highlights – nicht zuletzt wegen des Feiertags direkt am 1. Juni. Da haut der Streamingdienst zum Beispiel „Planet der Affen 3“ und die 5. Staffel von „Gotham“ raus. Ende der Woche wird es dagegen sexy…

    Netflix

    Jeden Sonntagabend liefern wir euch einen Ausblick auf die kommende Netflix-Woche: Welche interessanten Filme und Serien kommen diese Woche neu zum Streamingdienst? Sortiert haben wir den Überblick der interessantesten Neuerscheinungen nach den einzelnen Wochentagen.

    Am Pfingstmontag nimmt Netflix gleich mehrere Filme und Serienstaffeln ins Programm auf, unter anderem die fünfte Season der Batman-Prequel-Serie „Gotham“ und den Affen-Trilogie-Abschluss „Planet der Affen 3: Survival“. Weitere Highlights der Woche sind die vierte Staffel der Hit-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ und ein potenzielles Schmankerl für alle „Fifty Shades Of Grey“-Fans: das Erotik-Drama „365 Days“.

    Hier sind die Highlights der Woche vom 1. - 7. Juni 2020:

    Montag: Horror, Sci-Fi und ein junger Batman

    Im Filmbereich wollen wir euch am Pfingstmontag „Planet der Affen 3: Survival“ ans Herz legen. Damit ist die Trilogie dann komplett bei Netflix verfügbar, denn „Planet der Affen: Prevolution“ und „Planet der Affen 2: Revolution“ gibt es dort schon. Noch mehr Sci-Fi gibt es mit Neill Blomkamps Chappie, Horror-Fans können sich derweil auf Paranormal Activity: Die Gezeichneten und die Stephen-King-Verfilmung Christine freuen.

    Im Serienbereich gibt es DC-Comic-Unterhaltung mit der fünften und finalen Staffel von „Gotham“ über den jungen Cop und späteren Batman-Freund James Gordon (Ben McKenzie). Wer es hingegen lieber soapy mag, der kann sich ab dem 1. Juni durch zwei Staffeln der Reality-Show „Keeping Up With The Kardashians“ bingen.

     

    Dienstag: Finale von "Fuller House"

    Nostalgie-Alarm! Wer damals „Full House“ geliebt hat, hat bestimmt auch die Nachfolgeserie Fuller House verfolgt. Doch nach fünf Staffeln geht nun auch diese Serie zu Ende – die zweite Hälfte der letzten Season gibt es ab dem 2. Juni zu sehen.

    Mittwoch: Doku-Time

    Der amerikanische Traum vom Buchstabieren ist ein Netflix-Original. In der Doku geht es um Teilnehmer eines prestigeträchtigen Wettbewerbs. Aus amerikanischen Filmen weiß man ja, dass die Sache mit dem Buchstabieren dort ein großes Ding an Schulen ist – Einblicke in dieses Phänomen könnten für Europäer also durchaus interessant sein!

    Donnerstag: Neue Ärzte-Serie

    Der Donnerstag sieht ehrlich gesagt ziemlich mau aus. Reinschnuppern könnte man durchaus mal in die neue Netflix-Original-Serie Hospital Playlist, die ein wenig nach der südkoreanischen Antwort auf „Scrubs“ klingt. Nachschub für Anime-Fans gibt es in Form neuer Folgen der brutalen Serie Baki über einen Kampfkunst-Champion.

    Freitag: Staffel 4 von "Tote Mädchen lügen nicht"

    Endlich geht es mit der kultigen Netflix-Serie weiter! Die vierte Staffel von „Tote Mädchen lügen nicht“ ist allerdings auch die letzte. Am 5. Juni stellt Netflix alle zehn Folgen der finalen Season wie gewohnt auf einen Schlag online.

    Traditionell ist Freitag der Starttag großer Netflix-Originals. Neben den neuen „Tote Mädchen“-Episoden ist das diesmal der Action-Thriller The Last Days Of American Crime von Olivier Megaton, der u. a. auch schon Action-Kracher wie „Transporter 3“, „Colombiana“ und die letzten beiden „96 Hours“-Filme mit Liam Neeson inszenierte.

    In „The Last Days Of American Crime” will eine Gangster-Truppe (u. a. Édgar Ramírez) ein letztes großes Ding drehen, bevor die amerikanische Regierung ihr Programm umsetzt, kriminelle Impulse per Gedankenkontrolle zu unterdrücken. Es soll der Coup des Jahrhunderts werden.

     

    Samstag: Pause!

    Heute gibt es keinen Nachschub.

    Sonntag: Erotik und ein Oscar-Highlight

    Die Woche klingt mit großem Kino aus: Ab dem 7. Juni gibt es das Musik-Drama A Star Is Born mit Lady Gaga bei Netflix zu sehen, das für acht Oscars nominiert war. Gewonnen hat der Film den Goldjungen dann in der Kategorie „Bester Song“ – nämlich für Lady Gagas und Bradley Coopers „Shallow“.

    Außerdem gibt es erotische Fesselspiele nach einer Buchvorlage – und nein, die Rede ist nicht von „Fifty Shades Of Grey“:

    In 365 Days reist die im Privatleben unglückliche Karrierefrau Laura (Anna Maria Sieklucka) für einen Kurzurlaub nach Sizilien. Dort begegnet sie dem gutaussehenden, charismatischen und dominanten Mafia-Boss Massimo (Michele Morrone), der sie entführt und sie in 365 Tagen dazu bringen will, sich in ihn zu verlieben.

    Das Erotik-Drama mit SM-Sex und Thriller-Twist basiert auf dem Roman „365 Dni“ der polnischen Autorin Blanka Lipinska.

    So geht es in „365 Days 2” und „365 Days 3” weiter:

    So heftig geht es in den Fortsetzungen zum Erotik-Thriller weiter!

    Und das ist das übrige Monatsprogramm von Netflix:

    Neu auf Netflix im Juni 2020 - das komplette Monatsprogramm

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top