Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kein "Iron Man 4", aber noch mal Robert Downey Jr.: So geht es mit Iron Man bei Marvel weiter
    Von Björn Becher — 29.05.2020 um 13:00
    facebook Tweet

    Immer wieder gab es Gerüchte über „Iron Man 4“. Mittlerweile ist klar: Einen solchen Film wird es nicht geben. Iron Man wird trotzdem in vielfältigen Formen dem MCU erhalten bleiben – wir hören sogar Robert Downey Jr. noch mal in der Rolle...

    Concorde Filmverleih GmbH

    Avengers: Endgame“ war die große Abschiedsvorstellung von Robert Downey Jr. als Iron Man. Er brachte 2008 das mittlerweile gigantische Marvel Cinematic Universe (MCU) auf den Weg, prägte es entscheidend mit seiner Darstellung als Tony Stark – nicht nur in den „Avengers“-Filmen und im Duell mit Captain America (Chris Evans) in „Civil War“, sondern natürlich vor allem in „Iron Man“, „Iron Man 2“ und „Iron Man 3“.

    Zuletzt erklärte Robert Downey Jr. zwar wiederholt, dass man niemals nie sagen dürfe, doch machte auch klar, dass seine Zeit im MCU eigentlich vorbei sei. Doch ganz hat er mit Marvel nicht abgeschlossen. Wir verraten euch, was konkret ansteht und was sich hartnäckig in der Gerüchteküche hält.

    Bestätigt: "What If...?"-Serie bei Disney+

    Ein Comeback von Robert Downey Jr. ist sogar bereits bestätigt. Für Disney+ macht Marvel aktuell die Animationsserie „Marvel’s What If…?“, die eine kleine Spielerei mit den Ereignissen im MCU ist. Im Mittelpunkt steht Uatu, der Watcher (gesprochen von Jeffrey Wright), der zu einer außerirdischen Spezies gehört, die das Universum beobachtet. Er ist mit der Observation der Erde betraut, doch er könnte auch eingreifen und Geschehnisse mit kleinen Änderungen in eine komplett neue Richtung lenken.

    Die Serie enthüllt, was passiert wäre, wenn der Watcher einige solcher Eingriffe gemacht hätte. Nahezu alle Marvel-Stars werden dabei zurückkehren und ihre Figuren selbst sprechen – darunter auch Robert Downey Jr., der Tony Stark seine Stimme in einem alternativen Verlauf leiht, in dem dieser nicht zu Iron Man wird.

    Eine zehn Episoden umfassende erste Staffel von „Marvel’s What If...?“ soll 2021 zu Disney+ kommen. Eine zweite Season ist auch bereits in Arbeit.

    Gerücht: Archiv-Cameo in "Black Widow"

    Während das Comeback von Downey Jr. zumindest als Sprecher für „What If“ bereits offiziell bestätigt ist, hält sich auch hartnäckig ein Gerücht, dass wir ihn schon früher noch mal im Kino sehen. Da „Black Widow“ vor den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ spielt, könnte Tony Stark bzw. Iron Man dort auftreten.

    Und einige Insider vermelden, dass in „Black Widow“ angeblich eine alte Szene mit Stark / Iron Man wiederverwendet wird, es also einen Archiv-Cameo gibt. Sinn würde dies ergeben, denn schließlich ist Tony Stark durchaus prägend für die von Scarlett Johansson gespielte Natasha Romanoff. Ihren ersten MCU-Auftritt hatte sie so auch in „Iron Man 2“. Viele Fans hoffen übrigens, dass es vielleicht sogar mehr als ein Archiv-Cameo wird und Downey Jr. vielleicht sogar eine kleine, neue Szene neu gefilmt hat.

    „Black Widow“ soll nach derzeitiger Planung am 28. Oktober 2020 in die Kinos kommen.

    Gerücht: Iron-Man-Nachfolgerin Ironheart

    In den Comics tritt die geniale Studentin Riri Williams die Nachfolge von Iron Man an. Sie baut sich selbst einen Iron-Man-Anzug und tritt auf den Plan, als Tony Stark ins Koma fällt. Später wird er ihr Mentor, sie bekommt den Namen Ironheart verpasst.

    Schon häufig äußerte Robert Downey Jr. den Wunsch, dass Marvel auch im sich von den Comic-Vorlagen unterscheidenden Filmuniversum auf Ironheart als Nachfolgerin setzt. Dieser Wunsch könnte ihm erfüllt werden. Erst vor wenigen Wochen gab es Insider-Berichte, dass angeblich schon ganz konkret an einer „Ironheart“-Serie für Disney+ gearbeitet werde.

    Ob diese kommt, wissen wir noch nicht, denn von Disney und Marvel gibt es keine offiziellen Verlautbarungen. Laut den jüngsten Berichten müssten wir uns ohnehin noch gedulden, da mit einer Produktion frühestens Ende 2021 begonnen werden würde, ein Disney+-Start von „Ironheart“ also erst 2022 oder sogar 2023 in Frage käme.

    Fan-Wunsch: Harley Keener als Iron-Man-Nachfolger

    Zahlreiche Fans wünschen sich derweil, dass der in „Iron Man 3“ eingeführte Harley Keener (Ty Simpkins) die Nachfolge von Tony Stark antritt. In „Iron Man 3“ gibt es mehr als deutliche Anzeichen, dass sich Marvel diese Option offenhält, bringt der Junge doch offensichtlich die Intelligenz und Technikbegeisterung mit, um sich selbst einen Anzug zu basteln.

    Dass er am Ende von „Avengers: Endgame“ einen kurzen Auftritt hat, wird von vielen Fans als zusätzliches Indiz gedeutet, dass Marvel seine Zukunft als neuer Iron Man andeuten will. Auch wir gehen davon aus, dass diese Möglichkeit bei Marvel mindestens auf dem Tisch liegt. Informationen aus verlässlicher Quelle gibt es dazu aber noch nicht.

    Keener als Iron Man wäre definitiv interessant, womöglich auch im Zusammenspiel mit Riri Williams‘ Ironheart. Mehrere Anwärter für die Nachfolge könnten für Konfliktpotential sorgen (hier könnte auch Starks Tochter noch eine Rolle spielen). Doch ob dies kommt, bleibt abzuwarten.

    "Iron Man 3" im TV oder als Stream

    „Iron Man 3“ läuft übrigens am heutigen 29. Mai 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben. Am Montag, den 1. Juni 2020, gibt es um 18.00 Uhr zudem eine Wiederholung.

    Als Alternative zu den TV-Ausstrahlungen in deutscher Sprache und vor allem mit vielen Werbeunterbrechungen empfehlen wir Streaming: Hier gibt es „Iron Man 3“ aktuell sogar bei gleich zwei großen Anbietern im Abo-Programm: sowohl bei Netflix als auch bei Disney+. Den Streamingdienst des Maushauses könnt ihr übrigens über diesen sogenannten Affiliate-Link sieben Tage lang kostenlos testen.*

    Trifft Spider-Man bald auf Venom? Sonys Marvel-Universum erklärt

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Hör auf. Die werden sonst unruhig. So viel was die undankbare Leserschaft hier will ;)
    • Deliah C. Darhk
      Wie auch? Sämtliche Resourcen werden doch für Disney-Werbung und schwer nachvollziehbare TM-Meinungsartikel verbaler, wie es scheint.
    • FilmFan
      Ich ahnte das Du was anderes meintest. Allerdings scheint mir nicht der Fall zu sein das in den 5 Jahren Iron Man tätig wurde. Tony hat seine Familie gegründet. Selbst Cap war andersweitig beschäftigt. Die einzigen die aktiv waren, so jedenfalls gibt es für mich die Szene in Endgame her, Black Widow die Einsam im Hauptquartier Einsätze von Rocket, Nebula, Carol, Rody und Okoye koordinierte.Was Cap M angeht. Da mache ich mir keine Sorgen das sie in Zukunft nur für nen Cameo in einer Lücke verschleudert wird ;). Und wenn sie nen Cameo hat, dann nur um entweder ihren Film als nächstes ankündigt oder den neuesten Avengers Film.Viele Grüße von der Captain Marvel Farm ;)
    • FilmFan
      Wenn ich raus kriege das die mein schönes Foto verunstalten schicke ich die Intelligenz vorbei ;).
    • FilmFan
      Kann ich nur zustimmen. Es gibt ja tatsächlich News da draußen die, immer Fanspezifisch, interessant sind. Da liest du hier keine Zeile von.
    • Deliah C. Darhk
      Hintergrundberichte, Aktuelles, Kontroverse, Kritiken, Gerüchte, Quizze, ...Nur nicht ständig Aufgewärmtes
    • WhiteNightFalcon
      Vermutlich haben die schon von jedem von uns das Avatarbild an der Wand hängen und üben Dartwerfen. 😊
    • WhiteNightFalcon
      Punkt für dich und falsch ausgedrückt von mir. Ich meinte diese 5jahres Lücke, als sie auf die Erde zurückgekehrt sind. Da könnte man dann auch deiner geliebten Captain Marvel ein Cameo verpassen.
    • FilmFan
      Ich stelle mir gerade die Hoffnungslosigkeit in der Redaktion vor. Was schreiben?
    • FilmFan
      Wer will denn einen verzweifelten abgemagerten Tony Stark auf Titan in einem 4. Iron Man sehen? Zumal in einem zerstörten Anzug. Dann lieber nen Cameo in Black Widow ;)
    • FilmFan
      Ich befürchte für Dich, Disney/Marvel wird auf diese resolute Forderung von Dir nicht eingehen. Da es doch den einen und anderen verirrten Fan gibt der sich auf das freut was da in Zukunft noch kommt. Da bleibt Dir nur in Zukunft solchen und ähnlichen Artikeln fern bleiben ;)
    • isom
      Surprise Surprise ! ;)
    • Andreas S
      Lasst es bleiben. Ich schaue mir auch Thor 4 nicht an, weil ich drei Teile als perfekt erachte im MCU, siehe Iron Man, Captain America, Guardians of the Galaxy, aber auch Thor 3 wo man nochmal was richtig großes gemacht hat. Ich will diesen Abklatsch nicht, und Iron Man sollte nach seinem theatralischen und völlig unnötigen Tod dort bleiben wo er ist. Er soll mit Natascha und Phil anstoßen. Er hat in über 10 Filmen mitgewirkt und Punkt. Gerade die vielen Disney Plus Serien führen zur kompletten Abhängigkeit, als MCU Fan und da schließe ich lieber damit ab. Coulson, Stark und Romanoff sind draußen und damit neben Loki die Favourits. Also nein!
    • WhiteNightFalcon
      Wären Prequels bei Marvel nicht eher untypisch - von Widow und Captain C mal abgesehen - könnte man theoretisch einen Iron Man 4 durchaus noch zeitlich zwischen Avengers 3 und 4 platzieren.
    • WhiteNightFalcon
      Nö. Wie üblich halt. Die haben nur zwei separate News zu Iron Man 4 und Ironheart zusammengeklemptnert.
    • Gold Kreis
      ich hoffe das iron man in jüngerer form, von irgendwo/irgendwann holen wird. aber ich denke, das wird frühestens in 10 jahren passieren, wenn die neue story durch ist.wer möchte schon ironheart, wenn man das original kennt!😊
    • Deliah C. Darhk
      War da jetzt irgendeine Information in dem Artikel, die hier auf FS nicht schon mal publiziert wurde?
    • André McFly
      FAN-WUNSCH: HARLEY KEENER ALS IRON-MAN-NACHFOLGERSorry, Leute. Der Junge ist leider nicht schwarz und weiblich genug dafür ;)
    • Timmi0708
      Ich glaube das eine Menge davon abhängt wie das Doctor Strange Sequel die Thematik des Multiversums im MCU einführt (die Erklärungen von Mysterio aus FFH lasse ich mal außen vor). Ich glaube persönlich nicht, dass wir Downey Jr. das letzte Mal gesehen haben, dazu ist die Marke Iron Man und die Verbindung Downey Jr.s zum MCU zu wichtig. Ironheart scheint eine naheliegende Option zu sein, aber wenn ich mich recht erinnere, kam die Figur bei deren Erscheinen damals nicht gut bei den Fans (und Kritikern) an und mE nach macht die Figur im MCU auch wenig Sinn. Einige ihrer Charaktereigenschaften und Storyelemente sind bei Spider-Man/Peter Parker genutzt worden (z.B. das Mentoring durch Tony) und ansonsten ist der Charakter glaube ich einfach nicht interessant genug um Iron Man zu „ersetzen“.
    • Sentenza93
      Ich hoffe ja, dass es wie bei Jackman wird und er die Rolle jetzt auf der großen Leinwand wirklich zu den Akten legt.Irgendwann ist echt mal gut. Der hatte (größtenteils) 11 gute Jahre, soll er genießen und in guter Erinnerung behalten.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top