Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach MCU-Casting-Coup: "Spider-Man"-Rückkehrer bestätigt Vertrag für Sequels – mit einem Haken
    Von Markus Trutt — 01.06.2020 um 13:15
    facebook Tweet

    ACHTUNG, Spoiler zu „Spider-Man: Far From Home“! Es war DIE große Überraschung am Ende des Marvel-Abenteuers: J.K. Simmons kehrte als J. Jonah Jameson zurück – und das könnte tatsächlich erst der Auftakt für mehrere MCU-Auftritte sein.

    Sony Pictures

    Es dürfte nicht wenige Kinosäle gegeben haben, die 2019 in der Abspannszene des Marvel-Abenteuers „Spider-Man: Far From Home“ laut aufgejubelt haben: Oscarpreisträger J.K. Simmons kehrte darin als Daily-Bugle-Chefredakteur und erklärter Spider-Man-Gegner J. Jonah Jameson zurück.

    Das war insofern überraschend, als dass Simmons die Rolle bereits in Sam Raimis „Spider-Man“-Trilogie spielte, von der die neuen Reboot-Filme mit Tom Holland in der Titelrolle eigentlich komplett losgelöst sind.

    Marvel-Chef Kevin Feige und Studio Sony sind sich aber offenbar einig, dass Simmons die ikonische „Spider-Man“-Rolle so perfekt verkörpert hat, dass man sie einfach nicht umbesetzen kann. Und Simmons stellte nun in Aussicht, dass wir ihn nicht zum letzten Mal als cholerischen Journalisten zu sehen bekommen haben...

    J.K Simmons in "Spider-Man 3" & "Spider-Man 4"?

    In der von Entertainment Weekly ins Leben gerufenen Online-Interview-Reihe „Couch Surfing“ verriet J.K. Simmons, dass er bei seiner Verpflichtung für „Spider-Man: Far From Home“ direkt einen Vertrag für zwei Fortsetzungen abgeschlossen hat.

    Bereits zuvor ließ sich natürlich spekulieren, dass sein kurzer Gastauftritt am Ende des MCU-Spektakels nicht bloß ein einmaliger Gag und Fan-Service war, sondern lediglich der Beginn eines größeren Comebacks.

    Wirklich konkret wurde darüber seitens der Beteiligten aber noch nicht gesprochen – bis jetzt. Dabei gibt es allerdings auch einen Haken an Simmons‘ erwähntem Vertrag...

    Nicht garantiert, aber wahrscheinlich

    Wie J.K. Simmons im besagten Interview zu bedenken gab, ist sein neuer „Spider-Man“ Vertrag nicht automatisch eine Garantie dafür, dass er wirklich in „Spider-Man 3“ und „Spider-Man 4“ dabei sein wird. Die Macher halten sich damit lediglich die Option für weitere Auftritte in den kommenden Marvel-Abenteuern offen.

    Doch allein, dass es diese Option gibt, ist natürlich ein Indiz dafür, dass die Entscheider um Produzent Kevin Feige auch tatsächlich darüber nachdenken, sie zu nutzen, zumal Simmons‘ Darstellung bei Fans äußerst beliebt ist und der neue alte J. Jonah Jameson nun genau genommen sogar eine wichtige Schlüsselrolle im Fortlauf der Handlung um Peter Parker einnimmt. Schließlich war er es, der jetzt Spider-Mans wahre Identität enthüllt hat:

    Auch wenn also noch nicht feststeht, dass J.K. Simmons in „Spider-Man 3“ und/oder „Spider-Man 4“ erneut als J. Jonah Jameson auftreten wird, halten wir eine Rückkehr daher für sehr wahrscheinlich.

    Schlauer sind wir dann spätestens am 28. Oktober 2021, wenn das noch unbetitelte dritte „Spider-Man“-Abenteuer mit Tom Holland in den Kinos startet. Wer sich derweil noch einmal Simmons‘ Comeback in „Far From Home“ zu Gemüte führen will, kann sich den jüngsten MCU-Film z.B. bei Amazon auf DVD und Blu-ray* sichern.

    Gerücht: J.K. Simmons könnte auch im "Spider-Man"-Spin-off "Morbius" auftreten

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Genauso. 👍😊
    • HalJordan
      Richtig. Genauso sieht es aus. Mit diesem MCU-Spidey werde ich einfach nicht warm. Da schaue ich mir lieber die Raimi-Filme noch zum x-ten Mal an oder zocke das PS4-Game. 😀
    • FilmFan
      Ich kann nicht für andere sprechen. In meinem Fall aber kann ich dem ruhigen Gewissen nicht zustimmen.
    • Marki Mork
      Heute ist nichts sicher.Es wäre sogar ebenfalls gut möglich, dass die Rolle neu mit einer Frau besetzt wird ^^Halt immer jene Dinge, die ein paar Twitter-Deppen fordern, und nicht was die Mehrheit will
    • Gold Kreis
      bisher mag ich eigentlich den ton hier auf der seite. leider kommt es vor, das sich der ein oder andere troll hierhin verirrt. oft als gast getarnt ^^
    • Sentenza93
      2019 war für mich das erste Mal, dass ich mal richtig enttäuscht vom MCU war. Gab vorher zwar auch schon mal schwächere Einträge, aber die fand ich trotzdem noch ok. Nur das Jahr...Direkt ein Hattrick an Enttäuschungen. Das war hart.Edit: Ernsthaft? Wieder so ein Fake-/Miniaccount nur zum Downvoten?Man kann auch mit mir schreiben. :) Auch mit dem normalerweise genutzten Nicknamen hier.
    • Sentenza93
      Ein Großteil der Kritiken hat mit Objektivität leider nichts zu tun.Es wird einfach alles abgefeiert. Egal, was der Film tut/was im Film passiert.
    • Cirby
      Mir gefällt die Raimi-Trilogie überhaupt nicht. Ich finde den Erzählstil schrecklich und den Hauptdarsteller unpassend.Aber Simmons ist ein Volltreffer! Unübertroffen. Nicht nur bei Fans beliebt.
    • FilmFan
      Die Leute werten Filme wie du es auch tust. Ihnen fehlende Objektivität vorwerfen, weil dir die Filme nicht gefallen haben, das ist auch nicht richtig.
    • FilmFan
      Ein like für die letzte Feststellung. Die kommt mir bei manchem (fiesen) Rundumschlag viel zu kurz. Wehe man mag Filme die andere nicht mögen. Da gibt ja leider einigen Pappenheimer die sofort persönlich werden.
    • FilmFan
      Tut mir leid das 2019 so gar nichts für Dich dabei war. Für mich persönlich (bis auf den überflüssigen FFH) ein tolles Marvel Jahr das bereits seinen ersten großen Höhepunkt mit Captain Marvel fand.Aber so ist das eben. Nicht alles gefällt allen ;),
    • FilmFan
      Ich war von FFH viel zu enttäuscht als das ich mich über nen Gastauftritt eines Schauspielers gefreut hätte. Ich bin aus dem Kino und mit Spider-Man hatte ich in dem Moment abgeschlossen.
    • Sentenza93
      Zwischen neu und nicht mal die Essenz treffen liegen Welten. Und Letzteres haben die leider überhaupt nicht geschafft.
    • Gold Kreis
      ich für meinen teil war sehr froh, das es was ganz neues zu spider-man gab. jahrelang dieses ewige was würde onkel ben tun oder die arme alte tante may thematik, wurde mir etwas zuviel(ja das macht spider-man aus -.-). leider ist dieser onkel ben typ, jetzt tony stark. aber wie es auch kommen wird, die filme werden auch die nächsten 10 jahre warscheinlich sehr erfolgreich werden.
    • Sentenza93
      Ich habe Endgame geschaut. War ok, aber nicht mehr. Und Far From Home hat mit Spidey leider fast gar nichts zu tun.Kannst ja mal in meine Kritiken schauen. Ich habe geschaut. 😀Wenn ich die Lobhudeleien auf die Filme sehe, dann merkt man wirklich, dass keiner mehr richtig OBJEKTIV wertet. Aber selbst mit der Fanbrille fand ich die nicht wirklich gut.
    • CineMan
      Ja. Nach dem 5-Filme-Vertrag (Civil War, Infinity War, Endgame, Homecoming 1 & 2) beinhaltet der neue Deal zwischen Disney und Sony nur zwei neue Auftritte bzw. Filme: Spider-Man: Homecoming 3 und ein weiterer Film. Was danach passiert ist offen. Simmons wird mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit in Sonys Filmuniversum den einen oder anderen Auftritt haben.
    • Gold Kreis
      keine ahnung welches endgame du geschaut hast, aber meine leute haben den film alle so sehr gefeiert. in meinen augen ein würdiges finale!spider-man fanden auch alle in meinem kreis sehr geil und hoffen auf ne ähnliche fortsetzung. und ich als comic-kenner der auf jedes kleine detail achtet, habe einfach meinen kopf ausgeschaltet und genossen.und ja captain 0 charme marvel konnte ich auch nicht so leiden. aber selbst die comics mit ihr waren nicht mein fall. keine ahnung warum die frau viele leute so triggered?geschmäcker sind halt verschieden!
    • Deliah C. Darhk
      Spiderman 4?Ist nach Spdey 3 und einem Gastauftritt in vermutlich Doch Strange 2 nicht eigentlich Schluss im MCU?Dann müsste Simmons - wie Spiderman auch - in der Lage sein das Universum zu wechseln, oder?
    • Sentenza93
      2019, das Jahr in dem Marvel für mich ziemlich verk*ckt hat.Reinfall (Captain Marvel) - - > Maximal Durchschnitt, enttäuschendes Finale (Endgame) - - - > Far From Good Quality (selbsterklärend welcher Film)Und zum Ende von Letzterem hab ich in meiner Kritik ja auch schon geschrieben. Wird entweder ignoriert, gerusht, oder es ist wieder nur eine Illusion von Mysterio gewesen und spielt nach 5 Minuten keine Rolle mehr.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top