Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Porno-Schauspieler mordet mit Samurai-Schwert: Trailer zum True-Crime-Thriller "Mope"
    Von Björn Becher — 06.06.2020 um 18:00
    facebook Tweet

    In „Mope“ wird die tragische, wahre Geschichte um einen Amoklauf an einem Porno-Set zu einem Spielfilm. Nun gibt es den ersten Trailer zum schockierenden True-Crime-Thriller mit „Scream“-Star David Arquette.

    Mope Trailer OV

    Stephen Clancy Hill (Nathan Stewart-Jarrett) und Herbert Wong (Kelly Sry) träumen von der großen Karriere im Porno-Geschäft. Sie wollen ein ähnliches Duo wie Chris Tucker und Jackie Chan in den „Rush Hour“-Filmen sein, nur eben in der Porno-Industrie.

    Unter ihren Künstlernamen Steve Driver und Tom Dong sind sie trotzdem nie mehr als „Mopes“. Das sind Möchtegern-Porno-Stars, die am Set rumhängen und die niedersten Rollen übernehmen (z. B. werden ihre ejakulierenden Penisse für Gruppensex-Szenen aufgenommen). Die Mopes glauben, dass ihnen eines Tages der Durchbruch gelingt, doch bei den meisten wird es dazu nie kommen.

    Als ein Porno-Regisseur (David Arquette) Stephen ins Gesicht sagt, dass er einfach nicht das Zeug zum Pornoschauspieler hat, nachdem Stephen lange für diesen Traum arbeitete, dreht der Mope durch...

    Eine wahre Geschichte

    Der Film basiert auf einem tragischen wahren Ereignis, das sich im Juni 2010 ereignete (Achtung: SPOILER für alle, die die wahre Geschichte nicht kennen!):

    Der Amoklauf von Hill mit einem Samuraischwert führte zum Tod seines Kumpels Wong und zu mehreren Verletzten. Hill selbst starb wenige Tage später beim Versuch der Polizei, ihn zu verhaften.

    Mope“ von Regisseur Lucas Heyne lief in den vergangenen 1,5 Jahren vor allem auf Festivals (in Deutschland auf dem Fantasy Filmfest), war aber die ganze Zeit noch ohne größere reguläre Veröffentlichung, da er auch ziemlich harter und wenig Mainstream-tauglicher Tobak ist. In den USA erscheint der Film nun Mitte Juni immerhin auf VoD.

    Ein deutscher Veröffentlichungstermin ist noch nicht in Sicht, aber vielleicht ändert die nun erfolgte US-Veröffentlichung und die aktuelle Beliebtheit durchgeknallter True-Crime-Storys (siehe zum Beispiel „Tiger King“ auf Netflix) daran etwas.

    Quiver Distribution
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      'True-Crime' empfinde ich jetzt nicht als reißerisch.
    • FilmFan
      sexy High Heels :)
    • FilmFan
      ReleaseTheLesbianCut ;)
    • FilmFan
      Du musst ja zugeben, die reißerische Überschrift ist ein Klick wert ;)
    • Deliah C. Darhk
      Warum wird hier über einen Film berichtet, für den es bislang nicht einmal einen Start welches Mediums auch immer in Deutschland geben soll?Nur, weil das Schlagwort 'P*rno' in der Headline Clicks verspricht?Mein Click geht übrigens auf 'True-Crime'.
    • Rockatansky
      Das Plakat lässt irgendwie ehr auf 'ne Teenieklamotte schließen...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top