Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Taran und der Zauberkessel": Einer der größten Disney-Flops soll Live-Action-Remake bekommen
    Von Nina Becker — 08.06.2020 um 10:40
    facebook Tweet

    „Arielle“, „Mulan“ und Co.: Die Disney-Meisterwerke unserer Kindheit wurden als Live-Aktion-Filme neu aufgelegt und da die Kinokassen klingeln, ist kein Ende in Sicht. „Taran und der Zauberkessel“ steht jetzt offenbar auch auf der Liste...

    Disney

    Disney verdient mit Neuverfilmungen von klassischen Trickfilmen wie „Dornröschen“, „Die Schöne und das Biest“ und Co. auf relativ einfache Art und Weise ziemlich viel Geld. Schließlich treibt allein schon die Nostalgie Zuschauer in die Kinosäle. Und so ist es nicht verwunderlich, dass Disney am Prinzip Remake weiter festhält.

    Wie ComicBook aktuell berichtet, bereitet sich der Mäusekonzern auf eine weitere Neuauflage vor:

    Laut Branchen-Kenner Daniel Richtman – der allgemein als gut informiert gilt – wird an einem Remake von „Taran und der Zauberkessel“ von 1985 gearbeitet.

    Dafür hat sich Disney schon 2016 erneut die Rechte an der Buchreihe „Chroniken von Prydain“, die fünf Romane umfasst und aus der Feder von Lloyd Alexander stammt, gesichert. Bereits damals machten Gerüchte die Runde, dass es eine Neuverfilmung geben könnte. Ob als animierter Film oder mit echten Schauspielern, war nicht klar. Der Film „Taran und der Zauberkessel“ von 1985 basiert lediglich auf den ersten beiden Büchern der Chroniken.

    "Taran und der Zauberkessel" war ein Flop an den Kinokassen

    „Taran und der Zauberkessel“ hat rund 44 Millionen Dollar gekostet und galt lange als teuerster Disney-Film. Eingespielt hat er allerdings nur 21 Millionen Dollar – von einem Erfolg kann also keine Rede sein. Trotzdem gilt das Trickfilm-Abenteuer heute als Kult und ist tatsächlich anders als die meisten anderen Disney-Filme.

    In „Taran und der Zauberkessel“ wird nicht gesungen und insgesamt ist der Film wesentlich düsterer als „Arielle“, „Cinderella“ und Co. Ein Remake der Geschichte über den Schweinehirten Taran, der die Welt von Prydain vor dem Gehörnten König retten muss und dabei auf allerlei magische Wesen trifft, könnte also durchaus interessant werden.

    Kino oder Disney+?

    Ob das Remake von „Taran und der Zauberkessel“ auf Disney+ laufen soll oder ins Kino kommt, ist bisher nicht klar. Auch über die Besetzung oder die Crew hinter der Kamera gibt es noch nichts zu sagen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

    „Taran und der Zauberkessel“ von 1985 könnt ihr euch übrigens zu jeder Zeit auf Disney+* ansehen. Wer wissen will, welches Disney-Remake als nächstes ins Kino kommt, sollte einen Blick auf unsere übersichtliche Liste werfen:

    Nach "Cinderella" & Co.: Diese Disney-Remakes erwarten euch in den nächsten Jahren

    *Bei diesem Link handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diesen Link oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top