Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Überraschung: "Happy Deathday 3" könnte doch kommen
    Von Tobias Mayer — 10.06.2020 um 09:14
    facebook Tweet

    Horror-Produzent Jason Blum zeigte sich 2019 wenig optimistisch, was einen dritten Teil der abgefahrenen Horror-Reihe „Happy Deathday“ angeht. Nun aber hat er gesagt, dass er mit großem Einsatz versuche, den Film zu ermöglichen.

    Michele K. Short

    Christopher Landon, Regisseur und Drehbuchautor „Happy Deathday 2U“, sagte im Zuge des Kinostarts der Fortsetzung, dass er bereits eine Idee für „Happy Deathday 3“ habe. Produzent Jason Blum, Chef der Horrorschmiede Blumhouse, dämpfte kurz darauf die Hoffnungen – hat jetzt aber im Interview mit yahoo entertainment verlauten lassen, dass er derzeit alles dafür in Bewegung setze, damit „Happy Deathday 3“ doch noch kommt.

    Ich sage dir, ich mache deswegen Überstunden, das kannst du mir glauben“, so Blum. In trockenen Tüchern sei aber noch nichts. Wie es aussieht, versucht der Produzent, die nötigen Beteiligten für das Projekt zusammenzutrommeln.

    Was genau „Happy Deathday 3“ im Weg steht, ist nicht so ganz klar. Zwar spielte „Happy Deathday 2U“ mit weltweit 64,6 Millionen US-Dollar nur halb so viel Geld ein wie Teil 1, doch Jason Blums Erfolgsformel schien auch in diesem Fall aufzugehen:

    Wie üblich bei Blum hatte der Film geringe Produktionskosten (neun Millionen Dollar), sodass am Ende trotzdem Gewinn übrig geblieben sein dürfte – allerdings eben deutlich weniger als bei „Happy Deathday“ und den Blumhouse-Hits „Get Out“ (255,4 Millionen) sowie „Halloween“ (253,6).

    "Happy Deathday" und "Happy Deathday 2" schauen

    Für Fans der Reihe dürfte vor allem die Frage spannend sein, worum es in „Happy Deathday 3“ gehen würde, nachdem der erste Film eine Mischung aus „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „Scream“ war und die Prämisse im zweiten Film in eine irre andere Richtung geführt wurde. Wer die beiden Filme noch mal schauen will, um selbst eine Theorie zu entspinnen, wie es weitergehen könnte, wird zum Beispiel bei Amazon fündig.

    „Happy Deathday“ als VoD zum Leihen oder Kaufen*

    „Happy Deathday 2U“ als VoD zum Kaufen*

    „Happy Deathday 2U“ ist außerdem im Abo von Sky Ticket enthalten*.

     

    * Bei den Links zu den Angeboten von Amazon und Sky handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf oder Abschluss eines Abos über diese Links erhalten wir eine Provision und ihr unterstützt so FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Andreas Huettner
      Samara Weaving hat Ready or Not so dermaßen gerockt! Genial!
    • Andreas Huettner
      Teil 1 war großartig, Teil 2 danach leider eine Enttäuschung, wenngleich auch nicht vollkommen für die Tonne.Und ja, auch ich wundere mich, warum Jessica Rothe nach dieser Überzeugungsarbeit nicht in jedem Film mitspielt...
    • CineMan
      Das (eine gute - sehr gute Leistung der Hauptdarstellerin) ist mir bei einigen Horror-Filmen der letzten Jahre aufgefallen. Unter anderem bei Ready or Not, Der Unsichtbare, The Hunt und Raw.Happy Death Day 2U war im Vergleich zum Erstling leider deutlich schwächer.
    • Sentenza93
      Ich muss hier wirklich mal Werbung für die Hauptdarstellerin machen. Jessica Rothe war in beiden Filmen wirklich ein Highlight. Die macht ihren Job richtig gut und schafft es selbst anhand der abgefahrenen Prämisse ihre Figur trotzdem interessant zu machen und zu halten. Sie geht gegen das Setup nicht unter. Im Gegenteil.
    • aliman91
      Ich finde die Hauptdarstellerin total süß! Funktionierte in Teil 1 sehr gut. Die Fortsetzung blieb mir aber nicht so im Gedächtnis...
    • Timmi0708
      Teil 2 war ein bisschen mau, aber ich würde einem dritten Teil eine Chance geben, einfach weil ich den ersten Teil wirklich klasse finde.
    • George T
      Der erste war toll. Der zweite hat für mich leider gar nicht funktioniert.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top