Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    IKEA-Besuch als Horrorfilm: Bestseller "Horrorstör" kommt ins Kino
    Von Julius Vietzen — 16.06.2020 um 13:00
    facebook Tweet

    Der amerikanische Autor Grady Hendrix hat sich in den letzten Jahren einen Namen mit satirisch-humorvollen Horrorromanen gemacht, nun wird auch sein wohl bekanntestes Werk verfilmt: Für „Horrorstör“ schreibt Hendrix selbst das Drehbuch.

    Quirk Books

    Nein, hier erwartet uns kein Trash-Horrorfilm in der Tradition von „Zombiber“ und „Piranhaconda“, in dem dann ein Monsterfisch auf Menschenjagd geht, sondern eines der spannendsten Horrorprojekte der nächste Jahre: Wie das US-Branchenmagazin Deadline berichtet, arbeitet der amerikanische Autor und Journalist Grady Hendrix aktuell an einer Adaption seines Buches „Horrorstör.

    Darum geht’s in "Horrorstör"

    In „Horrorstör“ spukt es in der Filiale des skandinavischen Einrichtungshauses Orsk in Cleveland, Ohio: Regale werden zerstört, Wasserkrüge zerschmettert und Schränke aufgebrochen, weswegen die Kunden verstört sind und die Verkäufe zurückgehen.

    Drei Angestellte melden sich freiwillig, um eine Neun-Stunden-Schicht im Möbelhaus zu verbringen, von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang. Sie patrouillieren durch die leeren Gänge, um dem Geheimnis der merkwürdige Vorgänge auf den Grund zu gehen und erleben dabei unfassbaren Horror...

    IKEA lässt grüßen

    Der Ton von „Horrorstör“ wird dabei aber nicht nur gruselig, sondern offenbar auch recht satirisch-humorvoll sein, wie aus den Aussagen der Filmemacher hervorgeht. Hendrix beschreibt sein Werk gegenüber Deadline etwa als „das ultimative Spukhaus, voller unendlicher Gänge, mörderischer Geister und unverständlicher pseudo-skandinavischer Namen.“

    Das sind die besten Horrorfilme auf Netflix

    Neben Hendrix ist die Produktionsfirma New Republic Pictures beteiligt, die zuletzt etwa den dreifach Oscar-prämierten Kriegsfilm „1917“ co-produzierte. Ursprünglich sollte „Horrorstör“ übrigens eine Serie bei „Gotham“-Sender Fox und dann bei „The Walking Dead“-Sender AMC werden, doch diese Pläne sind mittlerweile Geschichte.

    Wann „Horrorstör“ dann in die Kinos kommt, steht aktuell nicht fest, eine Veröffentlichung vor dem Jahr 2022 scheint uns aber unwahrscheinlich. Außerdem befinden sich aktuell noch zwei weitere Projekte basierend auf Hendrix' Büchern in Arbeit:

    Noch mehr Stoff vom "Horrorstör"-Autor

    My Best Friend's Exorcism spielt im Jahr 1988 und erzählt die Geschichte von zwei besten Freundinnen, von denen die eine irgendwann Anzeichen einer Besessenheit zeigt. Und die Rechte an dem erst im April 2020 erschienenen Roman The Southern Book Club's Guide to Slaying Vampires gingen nach einem intensiven Bieterwettstreit bereits lange vor Veröffentlichung an Amazon.

    Wenn ihr nun neugierig auf die Romane von Hendrix geworden seid, die bekommt ihr bei Amazon:

    •  „Horrorstör“: ist auf Deutsch* und auf Englisch* erhältlich.
    •  „My Best Friend's Exorcism“* gibt es ebenfalls in beiden Sprachfassungen (auf Deutsch als „Der Exorzismus der Gretchen Lang“*).
    •  „The Southern Book Club's Guide to Slaying Vampires“* ist bislang nur auf Englisch* verfügbar.

    Neu auf Netflix im Juli: Die ersten Filme und Serien versprechen einen wahren HORROR-Monat!

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top