Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das vollständige Programm für die Fantasy Filmfest Nights 2020 steht fest!
    Von Christoph Petersen — 17.06.2020 um 16:05
    facebook Tweet

    Gruseln geht am besten gemeinsam – auch wenn hier und da mal ein Platz dazwischen freibleiben muss: Das Fantasy Filmfest springt für seine Fans in die Bresche und präsentiert mit als erstes nach dem Lockdown wieder frische Kino-Genrekost!

    Splendid Film

    Endlich wieder Kino! Endlich wieder Fantasy Filmfest!

    Die Termine stehen. Das Programm (wie immer zehn Filme an zwei Tagen) steht. Nur die Zahl der verfügbaren Tickets richtet sich natürlich nach den örtlichen Hygienebestimmungen – also am besten rechtzeitig Plätze sichern …

    Termine für die Fantasy Filmfest Nights

    In diesem Jahr finden die Fantasy Filmfest Nights in allen Städten an denselben Tagen statt, nämlich am 11. + 12. Juli. Diese Städte sind dieses Mal dabei:

    •  Berlin
    •  Frankfurt
    •  Hamburg
    •  Köln
    •  München
    •  Nürnberg
    •  Stuttgart

    Die Filme auf den Fantasy Filmfest Nights

    True History Of The Kelly Gang“: Nach dem misslungenen „Assassin’s Creed“ kehrt Justin Kurzel, Regisseur von „Die Morde von Snowtown“ und „Macbeth“, endlich wieder zu alter Stärke zurück! Wir haben das Neo-Western-Biopic über den australischen Volkshelden / Superverbrecher Ned Kelly (George MacKay aus „1917“) bereits gesehen – und sind rundum begeistert: Eine mit Stars wie Russel Crowe und Charlie Hunnam gespickte Räuberpistole, die als bedrückendes Familiendrama genauso gut funktioniert wie als überdrehter Psychotrip!

    The Intruder“: Es kommt nur ganz selten vor, dass es ein Horrorfilm in den offiziellen Wettbewerb eines A-Festivals schafft – aber der argentinischen Filmemacherin Natalia Meta ist genau das mit „The Intruder“ gelungen, der erst vor wenigen Monaten seine Weltpremiere auf der Berlinale feiern konnte. Der psychosexuelle Horror-Thriller handelt von einer Synchronsprecherin, die vornehmlich die Opfer in kruden asiatischen Slasher-Streifen synchronisiert und eines Tages einen mysteriösen Eindringling in sich spürt …

    Follow Me“: Der fiese Horror-Thriller über einen Escape Room der besonders extremen Art wird als „Saw“ für die Social-Media-Generation angekündigt – und läuft auf dem Fantasy Filmfest zudem voraussichtlich als Weltpremiere (weshalb es aktuell auch noch nicht mal einen Trailer gibt)!

    Ein Escape Room für Fortgeschrittene in "Follow Me": Haftung ist ausgeschlossen!

    The Vigil“: Der Geisterfilm, der seine Weltpremiere beim Filmfestival in Toronto gefeiert hat, spielt in einer Gemeinschaft, in die man als Außenstehender ansonsten kaum mal einen Einblick bekommt – nämlich in einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde in Brooklyn.

    32 Malasana Street“: Neue sauspannende Gruselkost aus Spanien …

    The Other Lamb“: In dem Sekten-Drama ist jede Frau der autark im Wald lebenden Gemeinschaft entweder die Frau oder die Tochter des Anführers Shepherd (Michiel Huisman). Als Selah (Raffey Cassidy) in die Pubertät kommt, wird sie nicht nur mit ganz neuen Ritualen und Aufgaben konfrontiert, sie muss auch erkennen, was älteren Frauen in dieser Gemeinschaft widerfährt…

    Yummy“: Eine Orgie aus Blut, Gewalt und Spaß! Ein junges Paar reist für eine Brustverkleinerung nach Osteuropa in eine heruntergekommene Schönheitsklinik – mit dabei ist auch die Mutter der Patientin, die sich bei der Gelegenheit auch direkt noch das Gesicht liften lassen möchte. Aber dann: Zombies!

    We Summon The Darkness“: In dem mörderischen Heavy-Metal-Slasher laden Alexandra Daddario (siehe Foto über diesem Artikel) und ihr erzkatholischer Priestervater Johnny Knoxville ein paar arme arglose Metal-Fans auf ihr Luxusanwesen ein – um eine Party zu feiern, bei der nicht nur der Alkohol, sondern bald auch das Blut in Strömen fließt! Splatter-Spaß mit viel dunkelschwarzem Humor – und der passenden Mucke!

    The Man Standing Next“: In dem südkoreanischen Spionage-Thriller schickt der diktatorische Präsident Park Chung-hee (Lee Sung-min) in den 1970er Jahren seine rechte Hand, den Geheimdienst-Direktor Kim (Lee Byung-hun), in die USA, um die Veröffentlichungen der Memoiren des ehemaligen KCIA-Direktors zu verhindern. Dabei muss Kim feststellen, dass das Buch brisante Informationen beinhaltet, die ihn auch an seinem eigenen Präsidenten zweifeln lassen…

    Hello World“: In dem berührenden Anime reist ein Mann aus dem Jahr 2027 in der Zeit zurück, um seine Highschool-Jahre noch einmal zu durchleben und einen großen Fehler aus seiner Vergangenheit zu berichtigen. Ein Muss für alle Fans von „Your Name.“ und „Weathering With You“.

    Weitere Infos

    Alle weitere Infos zum Programm, dem Festival und für den Ticketkauf findet ihr auf der Webseite des Festivals: http://www.fantasyfilmfest.com/

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top