Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The King's Man: The Beginning": Neuer Trailer verspricht explosives Action-Fest
    Von Daniel Fabian — 22.06.2020 um 08:45
    facebook Tweet

    Nach „Kingsman: The Secret Service“ und der Fortsetzung „The Golden Circle“ geht es im neuen Trailer zu „The King’s Man: The Beginning“ zurück an den Ursprung der geheimen Agenten-Organisation, die um 1900 entstand.

    The King's Man: The Beginning Trailer DF

    Rotzfrech, kunterbunt, brutal und angesiedelt im heutigen Großbritannien – das sind „Kingsman: The Secret Service“ und „Kingsman 2: The Golden Circle“ von Comic-Ass Matthew Vaughn („X-Men: Erste Entscheidung“, „Kick-Ass“). Für den dritten Film der fetzigen Agenten-Saga ist nun aber mal ein Tapetenwechsel abgesagt: Denn mit dem Prequel „The King’s Man: The Beginning“ geht es zurück an die Anfänge der Geheimorganisation von Eggsy (Taron Egerton) und Co.

    Von dem ungenierten Rotzlöffel aus der Londoner Vorstadt ist im neuen Trailer zum dritten „Kingsman“-Film also keine Spur, denn der Film spielt über 100 Jahre bevor Harry (Colin Firth) ihn unter seine Fittiche nahm und schließlich zum Superagenten ausbildete. Doch wie der neue Trailer zu „The King’s Man“ nun zeigt, ließen es auch schon seine Vorgänger ordentlich krachen!

    Für O-Ton-Fans gibt's hier noch die englische Originalversion der brandneuen Vorschau:

     

    Darum geht’s in "The King’s Man: The Beginning"

    Ähnlich wie später auch Eggsy, wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch schon der junge Conrad (Harris Dickinson) von einem erfahrenen Agenten, dem Duke of Oxford (Ralph Fiennes), in die Welt der Spionage eingeführt.

    Bevor der aber schließlich zum ersten Kingsman werden konnte, geriet er im Umfeld des Ersten Weltkriegs in eine Verschwörung, bei der es unter anderem mit dem legendären russischen „Geistheiler“ Grigori Rasputin (Rhys Ifans) zu tun bekam. Und mit Lee Unwin (Aaron Taylor-Johnson) mischte außerdem auch noch ein direkter Vorfahre von Eggsy mit…

    Dann kommt der neue "Kingsman"-Film ins Kino

    „The King’s Man: The Beginning“ soll nach aktuellem Stand am 17. September 2020 in die deutschen Kinos kommen – auch wenn sich das in Anbetracht der Corona-Situation natürlich noch ändern kann. Auf der Leinwand erwarten euch dann unter anderem auch Stars wie Daniel Brühl, Gemma Arterton, Matthew Goode, Charles Dance, Stanley Tucci, Djimon Hounsou und Tom Hollander.

    Übrigens: Matthew Vaughn arbeitet außerdem auch schon an „Kingsman 3“, mit dem die Geschichte von Harry und Eggsy ihren Abschluss finden soll – der Film wird aber wohl frühestens 2022 in die Kinos kommen. Ebenfalls geplant sind zudem das Spin-off „Statesman“ sowie eine „Kingsman“-Serie.

    "Kingsman": Das ist der Stand bei Fortsetzung, Prequel und Spin-off

    Zur Einstimmung auf das Prequel findet ihr den ersten „Kingsman“-Film derzeit übrigens auf Netflix. Beide Filme sind außerdem natürlich auch bei Amazon Prime Video* sowie auf DVD und Blu-ray* erhältlich – das Blu-ray-Doppelpack gibt's derzeit für schlappe 7,99 Euro.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Mr. no oNe
      Es ist ja nur ein Trailer. Ich habe aber so die befürchtung, dass es dieses Mal etwas weniger Brutal und weniger absurder ausfällt 😕. Die Action sieht genauso aus wie in den ersten beiden also die Kampf Choreografie meine ich. Sieht schon nach einem Spaßigen Action Spektakel aus. Nur weniger brutal scheint es hier zu zugehen. Mal abwarten.Bin mal gespannt, ob Egerton ein Cameo am Ende hat. Also nach dem Abspann. Warum ein Prequel ist auch eine gute Frage. Vllt werden die Ereignisse im Dritten Teil nochmal aufgegriffen. Dieser geheime Bund könnte ja noch heute im geheimen seine Strippen ziehen.
    • Ortrun
      Freue mich sehr auf den Film. Die Trailer gefallen mir schon mal besser als Kingsman 2.
    • Doom
      Immernoch der Film, auf den ich mich dieses Jahr am meisten freue.War ein Fehler von Disney, den Trailer jetzt rauszuhauen. Es sind noch 3 Monate bis zum release und sie haben jetzt schon 3 Trailer rausgehauen. Jetzt werde sie noch einen vierten machen müssen.
    • greekfreak
      *puts on stereotypischen russischen Akztent*RA-RA-RA- RASPUTIN, RUSSIA´S GREATEST LOVE MACHINE, LOVER OF THE RUSSIAN QUEEN.....
    • isom
      Von dem krieg ich immer einen Ohrwurm, jetzt wieder, danke ;)
    • Erik B.
      Die Szene gegen Ende, wo das Mädel sagt warum sind Jungs immer so unordentlich wurde bestimmt von Disney im Zuge der Nachdrehs hinzugefügt.
    • greekfreak
      Also das sie nicht Rasputin von Boney M im Trailer verwendet haben,ist schon Mal ein grosser Fail.Ansonsten,sieht nach 'nem spaßigen Pulp Abenteuer aus.
    • Sentenza93
      Ist ganz ok. Aber irgendwie fehlt etwas für mich. Die Energie und der Stil des ersten Teils. Das hier wirkt nicht langweilig, aber es fehlt ein bisschen die Würze. Wirkt zumindest anhand des Trailers hier so.
    • Timmi0708
      Oh Mann, ich wollte den Trailer wirklich toll finden, aber irgendwie hats mich nicht mitgerissen. Teil I gehört (immer noch) zu meinen Lieblingsfilmen, aber Teil II scheint in meiner Wahrnehmung des Franchises doch mehr Schaden angerichtet zu haben als ich dachte. Ich befürchte, dass das Prequel zur falschen Zeit kommt. So wirklich danach gefragt hat keiner und warum man das Prequel dem dritten Teil vorzieht bleibt mir ein Rätsel, zudem haben die zahlreichen Verschiebungen dem Hype der da war nochmal erheblich zugesetzt.Sollte der Film floppen, schätze ich mal, dass Vaughn noch mit Mühe und Not den Abschluss mit Eggsy und Harry bei Disney durchgewunken bekommt und dann hat das Franchise ausgedient.
    • Joe Heck
      Einer der wenigen Blockbuster, auf die ich schon Lust habe. Immer her damit! (Hauptsache man greift nicht so daneben wie bei Teil 2)
    • Dennis Beck
      Ich habe Schiss, dass Disney den Film weichgespült hat. Irgendeinen Beigeschmack hat der Trailer, wodurch mir unwohl wird. Kein Plan, was ich davon halten soll. Soweit eigentlich kein Interesse. Schade, denn der erste Teil war ein Fest. Außerdem sehe ich Ralph Fiennes und Daniel Brühl gerne,
    • Rockatansky
      Ganz nett eigentlich. Aber mir kommt es auch so vor, wie ObiWann unter mir. Sieht tatsächlich aus wie Teil 1 in anderem Setting. Ins Kino lockt mich hier nichts, aber als Stream in ein paar Monaten gerne, da ich einfach auch das Genre mag. Rasputin wird von Rhys Ifans gespielt? Hatte beim schauen des Trailers gedacht, das wäre Peter Stormare...
    • ObiWann
      Das sieht für mich aus wie ein Abklatsch des ersten Teils nur halt 100 Jahre früher .
    • isom
      Ganz witzig, geschichtlich natürlich aus der Luft gegriffen, dass Rasputin anscheinend wieder ein Bösewicht ist, stört mich allerdings schon sehr.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top