Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Boys" Staffel 2: Startdatum und erste blutige Clips enthüllt
    Von Julius Vietzen — 27.06.2020 um 13:00
    facebook Tweet

    Amazon hat verkündet, wann die zweite Staffel „The Boys“ Premiere feiern wird (dieses Mal aber mit einem neuen Veröffentlichungsmodell). Außerdem gibt es noch zwei Clips aus Season 2 mit der neuen „Heldin“ Stormfront und dem blutrünstigen Black Noir.

    "The Boys" Staffel 2: I'm Stormfront Clip OV

    In der Nacht von Freitag auf Samstag fand bei YouTube ein Live-Event zu „The Boys“ Staffel 2 statt, bei dem Showrunner Erich Kripke und der Cast sich via Videochat zusammenfanden. Dabei wurde nicht nur das Startdatum der zweiten Staffel auf Amazon Prime Video bekanntgegeben, sondern auch zwei erste Clips aus der neuen Season enthüllt. Aber eins nach dem anderen:

    Die zweite Staffel „The Boys“ wird am 4. September 2020 auf Amazon Prime Video Premiere feiern.

    Wie Showrunner Kripke in einem Statement verkündete, werden Amazon und die Serienmacher dieses Mal allerdings nicht alle Folge auf einmal veröffentlichen, sondern einem anderen Modell folgen:

    Am 4. September gibt es erstmal „nur“ die ersten drei Folgen von Season 2. Die restlichen fünf Episoden werden dann im Wochentakt veröffentlicht.

    Warum eine Folge pro Woche auf Disney+ besser als Bingen bei Netflix ist

    Auch bei Amazon hat also mittlerweile offenbar ein Umdenken eingesetzt. Bei klassischen Fernsehserien und Premiumsender-Serien wie „Game Of Thrones“ ist die wöchentliche Veröffentlichung sowieso Standard.

    Doch mit „The Mandalorian“ auf Disney+ gab es erst in diesem Jahr (beziehungsweise im Jahr 2019 in den USA) auch eine hochkarätige Serie eines Streaminganbieters, die nicht dem von Netflix etablierten „Alle Folgen auf einmal“-Modell folgte, sondern Fans im Wochenrhythmus mit neuen Episoden versorgte.

    Und die Überlegung dahinter ist klar: Wie „Game Of Thrones“, „The Mandalorian“ oder auch „Watchmen“ zeigten, kann man so einfach über einen längeren Zeitraum hinweg Buzz erzeugen und die Serie im Fokus der Fans halten. Das erhofft man sich nun wohl auch für die zweite Staffel „The Boys“.

    2 knallharte Clips

    Außerdem gab es wie eingangs bereits erwähnt gleich zwei Clips aus der zweiten Staffel „The Boys“ zu sehen. Im ersten Ausschnitt, den ihr euch oben anschauen könnt, trifft die neue Heldin Stormfront (Aya Cash) erstmals auf ihre Superhelden-Kollegen Homelander (Antony Starr) und Queen Maeve (Dominique McElligott).

    In den Comics ist Stormfront übrigens ein männlicher Nazi-Thor, für die Serienadaption wurde daraus eine Social-Media-affine „Heldin“ gemacht, die aber mindestens genauso schlimm wie Homelander sein soll, wie Cash während des Livestreams noch einmal betonte.. Mehr über Stromfront erfahrt ihr hier:

    Nazi-Thor für "The Boys" Staffel 2: Das ist Stormfront

    Den zweiten Clip könnt ihr euch unten anschauen. Dabei handelt es sich um die ersten drei Minuten aus Staffel 2. 

    Neben der Rückkehr von „Breaking Bad“-Bösewicht Giancarlo Esposito als Vought-International-CEO Stan Edgar, sehen wir darin auch den in der ersten Staffel eher im Hintergrund gebliebenen Black Noir (Nathan Mitchell), der hier sein äußerst blutiges Werk verrichtet und sich mit einem explosiven Superschurken anlegt:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • ObiWann
      Klar hätte mir das nicht gefallen wenn’s bei Herr der Ringe so abgelaufen wäre ,aus dem Gesichtspunkt ist das absolut gerechtfertigt wenn das Endprodukt mit dem Ausgangsprodukt nichts mehr zu tun hat .Aber ich muss da ehrlich sein ,nach dem mir das so wie es ist total gefallen hat ,hab ich mir auch nie die Mühe gemacht mir mal „den Original Stoff“ in Form von den Comics zu geben .Interessant wärs natürlich ,was ich dann letztendlich besser finde ,ob’s bei mir dann anders rum wäre wie bei dir .Artemis Fowl is aus meiner Sicht kein so gutes Beispiel da das Endprodukt ja Mist ist und bei The Boys ist das für mich nicht der Fall .
    • Bruce Wayne
      Es gibt einen großen Unterschied dazwischen eine Vorlage sinnvoll zu adaptieren, und sie einfach nur 1 zu 1 abzufilmen. Wenn du den Comic einfach nur Panel für Panel auf der Leinwand sehen wolltest, dann hattest du offensichtlich kein Interesse an einer tatsächlichen Verfilmung. Man muss sich nicht immer gleich beschweren, wenn Elemente der Vorlage abgeändert wurden.... ;)
    • Bruce Wayne
      Zuerst implizierst du ich wäre ein alter Mann und jetzt bin ich ein Jungchen...entscheide dich doch mal. Und die Provokation ging ja sehr offensichtlich von dir aus, wenn man bedenkt, dass mein Original Statement lediglich meine persönliche Meinung zu dem Material der zweiten Staffel ausgedrückt hat.
    • greekfreak
      Stell dir folgendes Szenario vor: Man macht eine HdR Adaption wo die Hälfte der Figuren gender/race-geswapped wurde,die andere Hälfte der Charaktere hat neue Backstories verpasst bekommen und von der Haupt-Storyline,weicht das ganze auch radikal ab.Genau das ist hier der Fall. Bei Artemis Fowl motzen auch alle run,das der Film nix mit den Büchern zu tun hat,hier ist das O.K. Verstehe mal einer...
    • FilmFan
      Lerne den Unterschied zwischen Witz, Sarkasmus und Spott.
    • FilmFan
      Ach Jungchen...meinst Du im Ernst mich provozieren zu können?
    • Bruce Wayne
      Also wenn du Alex ernsthaft sympathisch findest, dann stimmt etwas nicht mit dir, um es mal umgangssprachlich auszudrücken ^^ Es geht hier ja nicht darum eine Figur interessant, charmant o.Ä. zu finden, sondern sich wirklich moralisch mit ihr einlassen zu können. Wenn das bei dir mit Alex, einem Mörder, Egomanen, Lügner und (höchstwahrscheinlich) Psychopathen, der Fall ist....naja, etwas seltsam ist das schon ;) Bei den Figuren in der Serie ist es da schon wesentlich einfacher Identifikationspunkte zu finden.
    • Bruce Wayne
      Tust du's? Ich habe die Frage ja aus einem bestimmten Grund an dich zurück gestellt.
    • ObiWann
      Für mich war das ein völliger Blindflug ,ich kannte das überhaupt nicht hatte vorher da noch nie was von gehört ,und wenn man da so völlig blind mit null Kenntnissen rangeht ,war das für mich ne absolut positive Überraschung, ich mag die Serie wirklich sehr .Aber ich kann das nachvollziehen wenn man so wie du die Vorlagen gut kennt und dann was anderes bekommt wie man erhofft hatte ,das man das ganze nicht positiv aufnimmt.
    • ObiWann
      Warum erinnert die an Captain Marvel ? ,weder optisch noch von ihren Fähigkeiten erkenn ich da Gemeinsamkeiten .
    • Canis Mayoris
      Ungefähr so witzig wie du FilmFan.
    • Master-Mind
      Beste Serie auf Amazon Prime
    • FilmFan
      Fühlt sich da jemand angesprochen?
    • FilmFan
      Voll der Brüller...
    • FilmFan
      Ist nur meine Meinung. Von mir aus kann mögen und hassen wer immer was will. Versteh muss ich es deswegen nicht. Ich konnte der Serie nichts abgewinnen.
    • Rockatansky
      Ich freue mich drauf. War letztes Jahr eins meiner Serienhighlights.
    • Rockatansky
      Warum muss man das eine hassen um das andere zu mögen? Ich mag beides ganz gern. Zudem ist es mal ganz erfrischend, dass hier das Superheldengenre mal nicht nach Schema abläuft.
    • Bruce Wayne
      Man muss Figuren nicht leiden können, um sie und ihre Geschichte interessant zu finden. Ein Clockwork Orange oder There will be blood dienen als gute Beispiele dafür. Ganz davon abgesehen hat die Serie sich hierbei im Vergleich zur Comicvorlage schon stark verbessert.
    • Bruce Wayne
      Sprichst du gerade von dir?
    • Amschti
      kann man so einfach über einen längeren Zeitraum hinweg Buzz erzeugen und die Serie im Fokus der Fans halten Das funktioniert ja nur, wenn man ein oder zwei Serien im Jahr hat. Netflix würde für eine Überflut sorgen, was wiederrum eine übersättigung und desintresse bei den Leuten auslösen könnte.Auf diese Serie Freu ich mich riessig! Neben den langahtmigen aber guten Serien wie Watchman und Umbrella Academy,eine Serie die so richtig Spass macht und echt geile Jokes vepackt hat.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top